Bilder des Galaxy S10 und Galaxy S10 Plus

Das Samsung Galaxy S10 ist momentan wohl das Smartphone, welches am häufigsten Opfer von irgendwelchen Leaks ist, man weiß schon recht viel über die kommende Serie, die am 20. Februar in San Francisco vorgestellt werden soll. Wir haben schon Render in Hüllen gesehen, etwas über Preise und Ausstattung erfahren und ein Bild des Samsung Galaxy S10 mit Crypto-Währung-App gesehen. Die Kollegen von AllAboutSamsung haben nun noch einmal nachgelegt und zeigen sowohl Samsung Galaxy S10 als auch Samsung Galaxy S10 Plus. Auf der Vorderseite besitzt das Samsung Galaxy S10 im Gegensatz zum Samsung Galaxy S10+ nur eine Frontkamera, beide haben aber einen klassischen Anschluss für einen Kopfhörer. Die Kollegen teilen abschließend mit, dass es sich um Prototypen handelt.

Was uns am 20. Februar erwartet? Es soll es eine Version des Samsung Galaxy S10+ mit 1 TB Speicher und 12 GB RAM geben, welches mit einer Rückseite aus Keramik ausgestattet ist. Diese, in einem speziellen Verfahren gefertigte, Keramikrückseite soll nicht nur besonders kratzfest sein, sondern das Gerät auch besser bei Stürzen schützen. Die reguläre Version des Galaxy S10 wird über einen 6,1-Zoll-Bildschirm verfügen. Das Plus wird einen 6,4-Zoll-Bildschirm haben, während die günstigere „E“-Version des Smartphones 5,8 Zoll groß sein soll. Was gibt es sonst noch an Gerüchten? Dass das 6,1 Zoll große Galaxy S10 3.500 mAh Kapazität in Sachen Akku haben soll, während das Galaxy S10+ auf 4.000 mAh zurückgreifen kann. Immerhin: Das Galaxy S10E soll noch über 3.100 mAh verfügen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

21 Kommentare

  1. PeterAuchLustig says:

    Klinke kommt immer noch.

  2. Wie hässlich die Position der Front Kamera doch ist. Wenn man sie an den Rand bauen würde würde es wenigstens kaum auffallen. Aber nein es muß ja auf dem Display liegen.

  3. Hm, irgendwie alles so asymmetrisch.
    Und warum ist das Kinn bei S10 größer als beim S10+?

  4. Sorry, aber rundum hässlich! Das gelochte Display geht gar nicht! Der Kamera-Balken auf der Rückseite ist eine Beleidigung fürs Auge, die Proportionen -zu schmal zu hoch, beim 10+ am schlimmsten- alles andere als gefällig…
    Gut, Power haben die Dinger reichlich und die Klinke ist echt lobenswert! Die starke System-Abwandlung ist nicht meins, da werden wir auch nicht mehr Freunde, auch wenn ich alle Geräte der S Serie bis S5 mal besaß…

    • Die neue Samsung Gesten-Bedienung – mit Wischen vom unteren Rand – ist viel besser, als beim originalen Android Pie, weil sie keinen Platz wegnimmt und ein Vollbild ermöglicht. Hinzu kommt ggf. One Hand Operation + von Samsung.

      Das neue One UI Design sieht super aus und hat schon den Dark Mode, der fürs Google-Android erst noch kommen soll. Die Edge Seitenleiste mit Smart Select und „An Bildschirm heften“ ist auch super praktisch.

      Kluge Leute nutzen dazu noch den Nova Launcher. Auf die Bixby Taste habe ich Google Home gelegt, um mein Smart Home zu bedienen.

      Insgesamt sind die Samsung Anpassungen sinnvoll und praktisch und machen die Geräte besser, als das Original von Google.

      • Allerdings nichts neues, gibts bei der günstigeren Konkurrenz schon länger.

        • Welcher Konkurrent hat denn Gestenbedienung, Dark Mode, Seitenleiste mit Smart Select (oder auch ohne), Fingerprintsensor unter dem Display und Klinkenanschluss?

          • mate 20 pro (abgesehen vom Klinkenanschluss)

          • Xiaomi, OnePlus als Beispiele..

            • Welche Modelle? Das OnePlus 6T hat keine Klinke, Xiaomi auch nicht, egal bei welchem aktuellen Modell. Auch eine Seitenleiste mit Smart Select kenne ich bei beiden nicht. Das OnePlus 6T hat übrigens kein kabelloses Laden, was es für mich ohnehin aus dem Rennen wirft. Und günstiger ist das Xiaomi Mate 20 Pro also wirklich nicht. Im Gegenteil, der vermutete UVP des S10 mit 128GB liegt sogar unter dem des Xiaomi.

              Halten wir also fest: es gibt diese Ausstattung bei keinem Konkurrenzmodell. Nicht bei der günstigeren und nicht einmal bei der teureren. Außer man ignoriert alles und vergleicht nur die Form. Und ja, viereckige Kästchen gibt es bei der günstigeren Konkurrenz günstiger. Das war’s dann aber auch.

              • Setzt dich mal mit den besagten Herstellern richtig auseinander statt dir die Samsung S10 Spielzeug Features durchzulesen. 😉

                Thema Modell, such dir eines aus. Mit Klinke oder ohne, gleiches bei SD-Karte, Fingerprinter Position oder Notch und nicht zu vergessen was das Budget hergibt. Bei Xiaomi die aktuelle Mi/Mix Reihe oder wenn es für den kleinen Geldbeutel sein soll die Redmi. Fünf Jahre Updates gibt es auch noch dazu und man hat offenen Kernel Source. Bei Oneplus ist die Modell Auswahl allerdings begrenzt.

                Als Samsung Käufer wäre dir mit hoher Wahrscheinlichkeit auch ein Redmi für 180 völlig ausreichend. Ist so.

                Mit dem Mate 10 damit war Huawei gemeint, sind teurer.

                • Was meinst Du mit „Spielzeug Features“? Ich habe konkret nach einem Modell mit von mir spezifizierten Features gefragt. Und Du antwortest mit „informier Dich mal“. Das ist schlechter Stil. Vielleicht, weil heute kaum jemand mal zugeben kann, wenn er mit einer Behauptung falsch lag.

                  Fangen wir an:
                  Mi Mix 2 und Mi Mix 3 = kein Klinkenstecker, fallen also beide raus
                  Mi und Redmi = es gibt Modelle mit Klinkenstecker, z.B. Mi A2 Lite oder Redmi 6, aber keines davon unterstützt kabelloses Laden

                  Also wieder zurück auf Los und damit die Frage erneut an Dich: welches günstigere Modell kann schon lange das, was das S10 bringen wird?

                  • „Spielzeug Features“ = Funktionen die man im üblichen Alltagsgebrauch nicht benötigt oder null Mehrwert bringen. Die Galaxy Reihe ist ja bekannt dafür.

                    Nutzt zu dein SGSx den 100% in CPU und Funktionsumfang aus wenn du bei Whatsapp schreibst, Telefonierst, Videos schaust oder Surfen tust?

                    Zum „informier Dich mal“ beim Mix2/3 liegt ein USB-C-Klinke Adapter bei. Aber du verstehst mich scheinbar nicht richtig. Das ist nur ein kleiner Taschencomputer mit Android und dem was der Hersteller verbastelt hat. Umdenken wie als würde man ein Laptop oder PC kaufen.

                    Suchst dir deine Hardware raus die dir wichtig ist. Eben Kabellos laden, Klinke oder Fingerprint usw. Es benötigt eben etwas Kenntnis über die inneren Werte, also CPU, RAM/Speicher/Kamera Hersteller.

                    Zu deiner letzten Frage, warum muss es das alles können?
                    Diese Fullscreen-gesten hab ich selbst auf meinem Miui10 Smartphone für 230€. Für Klinke liegt der Adapter immer noch in der Schachtel, Für Fingerprinter im Display kann ich mir das Onplus 6t oder Mi 8 Pro kaufen.

                    • „„Spielzeug Features“ = Funktionen die man im üblichen Alltagsgebrauch nicht benötigt oder null Mehrwert bringen. Die Galaxy Reihe ist ja bekannt dafür.“

                      Und hier verlässt Dich bereits Deine Argumentationsfähigkeit. Andere Menschen haben andere Bedürfnisse. Daher bringen anderen Menschen auch andere Funktionen einen Mehrwert. Da hilft auch kein „informier Dich mal“, denn ein Adapter ist kein Vorhandensein einer Schnittstelle, sondern nur ein Workaround. Den ich eben nicht an dem von mir gewählten Smartphone haben will.

                      Deine Aussage „Allerdings nichts neues, gibts bei der günstigeren Konkurrenz schon länger.“ ist demnach falsch. Denn Du vergleichst keine Features des S10 mit denen eines Alternativmodells, sondern findest andere Modelle mit anderen Funktionen einfach persönlich besser.

                  • Ähm, das S10 ist auch nur ein Android Smartphone mit Einschränkungen gerade in der EU, die wirklichen Killerfeatures welche es für Androiden gibt funktionieren durch die Hardware meist kaum oder überhaupt nicht. Aber gut weiter viel Spaß damit Spielzeugtelefon wo der Akku nicht lange hält.

  5. „Opfer“ von Leaks? Wenn ich sowas schon höre 😀 ………..Schlau eingefädelte Werbung, sonst nichts!

  6. Designtechnisch absolut kein Fortschritt. Asymmetrische Anordnung der Frontkamera und vergleichsweise großer Kinn. Wer die Notch hässlich findet, wird hier auch nicht zufrieden sein. Rein vom Design finde ich das IPhone X/XS und Oneplus 6T (wenn es ohne Kinn wäre) schön. Technisch dürfte ein Mix aus beiden möglich sein.

    • Ja leider. Samsung scheint kein Händchen für modernes Design zu haben. Auch das A9 hatte dieses dröge Design, als ob man dem Designer ein Geodreieck in die Hand gedrückt hat. Alleine die Ausstattung kann Samsung jetzt noch den Hals retten. Designtechnisch ist die Konkurrenz besser unterwegs. Das OnePlus hat die hübschere Notch (symmetrisch angebracht), das Mate 20 Pro hat mit Twilight die coolere Farbe und das iPhone XS ist mit der Glasrückseite vor allem in Weiss ein echter Hingucker. Wie gesagt sprechen dann andere Dinge für das Samsung, denn ein vermutlich hervorragendes AMOLED-Display, vereint mit kabellosem Laden, Kopfhörerbuchse und konsistent guter Kamera mit optischem Zoom in einem Gerät mit aktueller Technik, das dürfte einmalig sein. Wenngleich die einzelnen Features einen nicht vom Hocker reißen, die Summe macht’s eher. Für ein emotionales „Haben Will!“ fehlt aber klar ein attraktives Design.

Schreibe einen Kommentar zu Exedus Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.