Bildbearbeitung: Pixelmator kostenlos

pixelmatorPixelmator für den Mac ist sicherlich eine vielen bekannte und günstige Alternative zu Photoshop. Das Bildbearbeitungsprogramm ist vielleicht nicht ganz so umfangreich, für viele Nutzer im privaten und semi-professionellen Bereich sollte der Spaß aber dicke ausreichen. Das Programm ist immer wieder einmal im Angebot, normalerweise zahlt man knapp 30 Euro, die das Programm auch locker wert ist. Aktuell gibt es Pixelmator für den Mac offenbar durch eine Promoaktion mit einem Magazin-Anbieter kostenlos. Die entsprechende Webseite bei Pixelmator weist auf das exklusive  Angebot hin, weiterführende Informationen sucht man allerdings vergebens.

Der Download kommt im Zip-Archiv, die App braucht nur heruntergeladen und ausgeführt zu werden. Eine Trialversion konnte ich nicht erkennen. Unklar ist, ob die Version Update-fähig ist. Ihr bekommt allerdings die aktuelle Version 3.4.

screen800x500

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

27 Kommentare

  1. Danke.

  2. Kann mir sie bitte auch jemand per DB freigeben arbeite auch gerne mit Pixelmator danke Leute

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.