BetterDesktopTools: Mission Control / Expose und virtuelle Desktops auch für Windows

Die Welt von Windows hat mich vor einiger Zeit verloren. Ich kann für dieses Blog am besten an einem Mac arbeiten, weil mir kleine Sachen unter Windows einfach fehlen, weil mir dieses System nicht mehr das gibt, was ich brauche. Doch ich bin bekanntlich auch in der Welt von Windows unterwegs, weil es wichtig ist, als Blogger immer überall zuhause zu sein – außerdem lässt mich mein technisches Interesse immer alle Welten betrachten.

Mac

[werbung]

Was mir persönlich unter Windows fehlt, ist eine Expose-Funktion. Hierbei kann ich am Mac aktive Ecken festlegen. Berühre ich mit der Maus diese aktiven Ecken, dann wird eine bestimmte Funktion ausgeführt. Kennen Windows 8-Anwender auch, so lässt sich die Charmbar ja auch mittels aktiver Ecke aufrufen.

BDT

Kommen wir aber nun zu einer Sache, die mich schon immer neidisch zu Mac OS X schielen ließ: Expose, beziehungsweise Mission Control, so wie es jetzt heißt. Hierbei werden alle zur Zeit geöffneten Fenster übersichtlich dargestellt und lassen mich schnell von Anwendung zu Anwendung wechseln.

Expose Windows Übersicht

Ja, das ist wirklich so ein kleines Ding, was mich an jedem Windows-Gerät stört. Zum Glück gibt es die für den privaten Gebrauch kostenlosen BetterDesktopTools. Eben jene können unter anderem diese Funktion nachbilden. Entweder per aktiver Ecke bei Mausberührung, oder per Shortcut auf der Tastatur.

Virtuelle Desktops

Auch dabei: eine Möglichkeit, virtuelle Desktops zu nutzen. Ebenfalls eine Funktion, die man am Mac vorfindet – auf die ich aber bislang verzichten konnte. Aber vielleicht benötigt ja jemand so ein Tool. Wie eingangs erwähnt: die Funktion, eine schnelle Übersicht über die geöffneten Applikationen zu bekommen, ist für mich wirklich ein Ding, welches ich an Windows bisher immer vermisste.

Schon „damals“ setzte ich auf Expose-Lösungen unter Windows, die allerdings unter Windows 8 eher kaum bis gar nicht funktionierten. Das für den Privatgebrauch kostenlose BetterDesktopTool behebt diesen Umstand. Probiert unter Windows ruhig einmal die Funktionen aus, ich bin sicher, dass es dem einem oder anderen gefällt. (via)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

30 Kommentare

  1. danke für den Tipp.

    hab mir die „Show all windows“-Funktion auf der MX518 auf die Fensterwechseltaste der Maus gelegt, die seit Vista ja eh nicht mehr geht 🙂

  2. Also ich benutze Switcher und finde es Super, auch unter Windows 8 läuft es bestens!!!

  3. läuft super unter win7 – danke für den super tipp

    Jetzt noch schöne animationsmöglichkeiten wie unter ubuntu *träum*

  4. Kann eine billige MK 300 Logitech Tastatur, die Fenster so darstellen, wie du es beschreibst, sofern ich das richtig verstanden habe. Dazu muss niemand überteuerte Apple-Produkte kaufen 😉

  5. Super Tipp. Danke!

  6. Weiss nicht wie das hieß, aber irgendwie war sowas im Softwarepaket nach dem update bei meiner logitech Tastatur.

  7. Für die eingeschränkte Menge aller zur gleichen Zeit laufenden Anwendungen unter Windows 7 ist die Taskleiste zur Übersicht für mich absolut ausreichend. Das dies für einen Blogger und manche andere anders aussieht kann ich aber verstehen. Für mich ist die weniger eingeschränkte Windows-Software vorteilhafter. Ich bin auch immer wieder überrascht was bei allen Apple-Gerätschaften alles NICHT geht wenn man mal einem neutralen Apple-User zuhört. Natürlich geht es nicht deshalb nicht weil technisch unmöglich, sondern vom Konzern so nicht zugelassen wird. Das MS ebenfalls gerne mehr Bindungen und Abhängigkeiten erzeugen möchte ist klar, denn beide Unternehmen wollen nicht unser Bestes sondern Geld verdienen. Sollte ein bestimmter Punkt erreicht werden könnte ich mir einen Wechsel sicher vorstellen, aber eben sicher nicht vom Regen in die Traufe. Zur Zeit sind es für mich persönlich leider noch zu viele Dinge mit denen ich Windows am besten nutzen kann.

  8. Wow klasse tipp!

    Das erste Programm, dass mehrere Desktops wirklich vernünftig in Windows integriert.

  9. Mein Sophos Web Protection behauptet:

    Eine Website, die ein hohes Risiko darstellt, wurde gesperrt
    Ort: http://www.betterdesktoptool.com
    Der Zugriff wurde aufgrund der Erkennung des Threats Mal/HTMLGen-A auf der Website verweigert.

  10. So verschieden sind die Geschmäcker. Ich bevorzuge eindeutig das Fenstermanagement von Windows 7. Arbeite auch häufig unter OSX und empfinde Exposé etc. eher als nervig. Mission Control halte ich für überflüssig: cmd+Space und Programmnamen tippen; fertig.

  11. Dexpot ist die ultimative app dafür, finde ich.

  12. Man kann unter Windows7(weiß nicht ob es auch bei Vista geht) einfach Windows-Taste+Tab drücken und bekommt eine Übersicht über alle Fenster in schöner 3D-Optink mit Animationen.
    Alternativ geht Alt+Tab. Allerdings ist es bei Alt+Tab nicht so cool animiert :D(dafür funktioniert es auch bei Windows XP und höher)

  13. Ich nutze die in Windows seit jeher integrierte Funktion ‚alt‘ + ‚tabulator‘, wer es „3D“ will kann auch ‚windows taste‘ + ‚tabulator‘ nutzen 😉 An virtuelle Desktop konnte ich mich nie gewöhnen…

  14. gibts die virtuellen desktps nicht schon lange bei Ubuntu?

  15. mit beispielsweise topdesk oder winexposé gibts doch seit jahren tools, die genau das machen. ich hatte beide längere zeit schon auf nem winxp im einsatz. mittlerweile benutze ich es allerdings nicht mehr. die exposé-funktion hat sich im workflow nicht etabliert.

  16. Dexpot ist schon das beste in der Hinsicht 😉

  17. Oh ja Cashy, Du sprichst mir aus der Seele… 😉
    Auf meinem Läppi läuft Win8, ich werde das auf jeden Fall probieren!!! Mein Arbeitspferd ist aber ein iMac, denn das Workflow ist unter OS X einfach unschlagbar, nicht zuletzt dank 6 Desktops und Expose… 🙂

  18. die Win+Tab Funktion gibt es bei Windows 8 nicht mehr in der Form – wurde mit Aero zusammen rausgeschmissen. Jetzt kann man damit zwischen Metro-Apps wechseln.

    Alt-Tab funktioniert für die normalen Anwendungen aber immer noch 🙂

  19. Eine Übersicht über alle geöffneten Fenster und Programme bietet seit Win9x: DIE TASKBAR;) Okok, nicht genau das was ihr meint*g*. Ich werds dennoch mal testen. Aber bei mir ist es oft so, dass ich Bock auf neues hab, es dann installiere und doch nie aktiv nutze, wie das ja recht gute Dexpot.

  20. bei den Linux-Desktops schon lange integriert. Für mich ist aber Windows 7 schon ein toller Fortschritt. Unter XP hätte ich es sicher probiert, aber bei Windows 7 benötige ich es nicht mehr. Hatte Dexpot mal ausprobert, aber nie produktiv genutzt. Es müssen dabei nicht immer die „Vorteile“ von Macs hervorgehoben werden. Außer teuer kann der nichts mehr als mein Vaio von Sony. Finde es gut, dass du von allen Systemen was vorstellst, aber Äpfel sind nicht das Maß der Dinge. Bleib beim neutralen Vorstellen 🙂

  21. Der Windows SmartScreen Filter schlägt bei dem Tool alarm….

  22. also expose vermissen 😉 da kann ich nur lachen. das nervt mich total.
    bin froh das sowas in ubuntu nicht standartmäßig gibt.

    das hat absolut nichts mit workflow zu tun. Aber typisch mac user( alles schön reden)
    bin froh dass ich kaum noch mac nutze

  23. Naja, BetterDesktopTools haut mich jetzt nicht um …
    Desktop-Icons sind nur auf dem ersten Desktop zu sehen, die anderen 3 sind leer;
    Tastenkombinationen sind nicht frei wählbar u.s.w.

    kurz (portabel) installiert und wieder gelöscht – Dexpot hat da viel mehr Möglichkeiten, ebenfalls für den privaten Gebrauch kostenlos. Spart euch das Geld für BetterDesktopTools-Pro …

  24. Das Tool ist für den Privatgebrauch kostenlos @Hans. Ausserdem geht es mir um die Expose-Funktion.

  25. Tolle Sache, läuft sogar recht okay auf einen älteren Laptop. Ein bisschen Mac-Feeling auf Win 8. Ich bin da ganz bei Caschy – ist auch für mich eines der täglich genutzten Killerfeatures auf der Mac-Kiste..
    Danke für den tollen Tipp, Caschy!

  26. Jetzt suche ich nur noch eine Alfred -Variante für Windoofs 🙂

  27. @NickNick: such mal hier im Blog nach Launchy

  28. So schön die Funktion auch wäre, aber der TrendMicro schlägt auch gleich Alarm.
    Und ausserdem finde ich Software, die beim Installieren wieder andere Programme und Toolbars installieren will gaaaanz schlimm.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.