Bethesda stellt auf der E3 „The Elder Scrolls V: Skyrim“ als „Special Edition“ vor

skyrim special edition logoVor der aktuell laufenden E3 wurde es bereits spekuliert, nun ist es offiziell: Bethedsa reicht zu seinem Open-World-RPG „The Elder Scrolls V: Skyrim“ eine Special Edition für die Microsoft Xbox One, Sony PlayStation 4 und sogar den PC nach. Dabei handelt es sich zwar im Bezug auf die Konsolen durchaus um eine Art HD-Remaster, auch PC-Gamer sollen aber Mehrwerte durch die Neuauflage erhalten. So konnte man am PC zwar  im Gegensatz zu den Konsolen seit jeher in 1080p zocken, doch die Updates enden nicht mit der Erhöhung der Auflösung: Etwa hat Bethesda das Beleuchtungssystem und zahlreiche andere Effekte komplett überarbeitet.

Etwa beinhaltet die Special Edition von „Skyrim“ nun neue Wasser- und Schnee-Shader, überarbeitete Assets, volumetrische God-Rays sowie dynamische Tiefenschärfe. Im ersten, recht knappen Videomaterial sieht man durchaus sofort die Unterschiede zwischen der alten PS3- und der neuen PS4-Version. Ob sich für PC-Spieler der Neukauf lohnt, will ich aber bezweifeln: Über Mods kann man „Skyrim“ bereits enorm aufhübschen. Immerhin soll „The Elder Scrolls V: Skyrim“ in der Special Edition aber ohnehin für alle PC-Gamer ein kostenloses Update sein, wenn sie bereits die Legendary Edition bzw. die Standard-Version plus alle DLCs besitzen. Ist das bei euch der Fall? Dann könnt ihr am offiziellen Erscheinungsdatum, dem 28.10.2016, einfach den Download anschmeißen.

skyrim special screen

Gameplay-Optimierungen oder neue Inhalte scheint es aber nicht zu geben. Habt ihr also, wie ich, schon Hunderte von Stunden in das RPG investiert, müsst ihr genaz abwägen, ob das reine, visuelle Upgrade einen neuen Besuch der nordisch angehauchten Welt rechtfertigt. An den Konsolen lockt immerhin nun die neue Option auch dort Mods zu verwenden.

skyrim special plattformen

Hier ist zum Abschluss für euch der Trailer. Ab der Marke von 3:15 Minuten geht es um die Special Edition des beliebten Open-World-Rollenspiels. Zuvor plaudert Bethesdas Todd Howard noch über die neuen DLCs für „Fallout 4“ und Co.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=GMCdbukB6t8

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Warum sollt sich für PC-Spieler der „Neukauf“ denn lohnen müssen, wenn das Update doch kostenlos ist? Die HD-Version hat eine eigene Steam-ID, so ist es also kein Zwangsupdate. Wer es nicht will, lässt es halt.

  2. André Westphal says:

    Ist nur kostenlos, wenn man auch alle DLCs gekauft hat -muss ja nicht bei allen der Fall sein.

  3. Steffen Gärtner says:

    Skyrim hab ich nie lange durchgehalten … das ganze 0815 Fantasy Gedöhns hat mich extrem gelangweilt (vielleicht weil ich auch das Gefühl hatte, das alles irgendwie dasselbe war wie in Oblivion, welches ich gesuchtet habe). Fallout war da immer mehr mein Ding … aber ich werde dem Ding mal ne Chance geben … auch wenn es nur 2 Stunden sind ^^

  4. Resteverwertung. Da wird mit allen Mittel versucht, den letzten Cent aus dem ollen Spiel zu pressen, anstatt mal ein Skyrim VI zu basteln. Oder soll das eine Art Appetizer für TESO werden? Zu seiner Zeit. war Skyrim V ganz OK, aber ob die Kundschaft immer das gleiche zocken will, wage ich zu bezweifeln.

  5. Als Skyrim Spieler der ersten Stunde mit mehreren hundert Spielstunden und Mods muss ich sagen, ich freue mich schon drauf. 🙂 Mit etwas Glück (man darf ja hoffen) spendieren sie uns eine 64bit exe und wir kriegen endlich nativ Zugriff auf den ganzen RAM. Das wäre wirklich supi wenn man nicht mehr auf ENBoost etc. zurückgreifen müsste.

  6. Nichts, was man nicht bisher auch schon durch Mods erreichen konnte.

  7. @KurtZ: wieso Appetizer auf TESO?

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.