Bestätigt: Google kauft Wavii

Vor zwei Tagen noch ein Gerücht – nun von Wavii bestätigt. Google verleibt sich ein weiteres Startup ein, um die eigenen Produkte zu verbessern. Wavii ist ein Dienst, der automatisiert versucht, längere Texte zu verstehen und diese in Kurzform zusammenzufassen. Angeblich soll Google sich den Spaß knapp 30 Millionen US-Dollar kosten haben lassen. Der Dienst Wavii hat nach der Bestätigung des Kaufes direkt einmal geschlossen. Man teilt mit, dass man die Technologie weiter entwickeln wolle. Gut möglich, dass Google diesen Dienst benötigt um den Knowledge Graph weiter auszubauen.

wavii

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Ist ja wohl nur eine Frage der Zeit, bis Google in jedem Bereich, irgend ein Projekt oder eine Firma hat… Mit dem Kapital…

  2. Das Google ein Unternehmen käuft war nicht sonderlich spektakulär aber dafür das ich jetzt weiss was der Knowledge Graph ist hat sich das lesen des Artikels doch gelohnt! Interessante Sache!

  3. Nun, das Problem ist eben ein zweischneidiges Schwert. Wenn interessante Produkte von den großen aufgekauft werden, wird es dadurch nur noch zentraler. Aber bei 30 Millionen würde ich wohl auch ja sagen… 😉

  4. Ist das nicht dieser Dienst von dem 17jährigen Briten? Da hat doch einer sowas entwickelt.

  5. it-komiker says:

    @icancompute
    Verwechselst du mit Summly (vom 17 jährigen Briten Nick D’Aloisio), das von Yahoo gekauft wurde – ebenfalls für 30 Mio USD.
    Sinn des Produkts und die Kaufsumme sind aber exakt identisch 😉

  6. Ziemlich nützlich für das LSR…

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.