Besitzer einer Domain herausfinden

Ja, es gibt ungefähr gefühlte 100 Dienste, um den Besitzer einer Domain herauszufinden. Wer gerade keinen der Dienste zur Hand hat, der kann das brandneue Tool von Nir Sofer nehmen. DomainHostingView heisst es und es zeigt euch nach Eingabe der betreffenden Domain alle möglichen Infos über die Domain und / oder den verwendeten Server.

DomainHostingView greift sich dabei Infos aus Whois und DNS und bereitet diese in einem Report auf. Klein, praktisch & portabel. Welche Dienste sind euer Must Have?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

21 Kommentare

  1. „Netzwerkdiagnose“, preinstalled in Ubuntu unter System -> Systemverwaltung..

  2. ich benützt opera wo ich nur in adresse reinschreiben muss „whois google.de“ und dann auf http://whois.domaintools.com/google.de geleitet werde

  3. http://www.robtex.com/dns/stadt-bremerhaven.de.html#result

    Die restlichen Infos findet man dann unter den jeweiligen Reitern.

  4. Scheint (noch) nicht über ein Update im WSCC zu kommen, zumindest nicht in v2.0.0.0

  5. Ist es echt schon soweit gekommen dass man für jede kleinigkeit eine „App“ braucht?

    Whois-Abfragen mache ich immernoch online über eine der vielen Webseiten …

  6. Bei deutschen Seiten mit der Endung .de bevorzuge ich die Denic unter: http://www.denic.de/ dort bekommt man sofern man die Domain direkt anmietet sogar die Anschrift der jeweiligen Person raus.

  7. Hat einer von euch sich 30 Sekunden Zeit genommen um das Tool zu testen? Alles was ihr bisher so erwähnt mach dieses Tool eben innem sauberen Bericht. Und dies kombiniert. Halt eben sauber geliedert und ned auf ner Webseite verteilt.

  8. ping.eu ist was solche Dinge angeht ganz praktisch.

  9. Das Programm ist ja doof. Zeigt bei ner .de-Domain nicht den Domaininhaber an. Denic win!

  10. @kamikater, macht er bei mir mit jeder getesteten .de domain.
    schon mal runter gescrollt im bericht?

  11. Wollts gerade sagen 🙂

  12. Bei mir findet er auch nicht den wirklichen Besitzer…
    Denic hingegen hat ihn gefunden…

  13. Reine Geschmackssache:

    Wetterinformationen kann man auch auf zig-tausend Webseiten abrufen und dennoch gibt dafür auch eigenständige Applikationen, die natürlich alle nicht funktionieren, sofern der Internet-Zugang gestört ist :-). Insofern kann man natürlich auch besser gleich direkt im Web bleiben… aber hey, jeder so wie er es für besser oder richtig hält.

    Was mich nur etwas verwundert ist die Tatsache, dass Caschy doch massenhaft Artikel darüber schrieb, wie er viele Dinge (am liebsten alles) ins Web verlagert (z.B. email, cloud services etc.)… und hier ist es dann mal genau andersherum… etwa ein plötzlicher Sinneswandel? *scherz*

  14. Wenn man nicht jedesmal mit dem Browser nachgucken möchte und mehr auf dem Desktop arbeitet, ohne den Browser ständig auf zu haben, dann lohnt es sich schon. Aber auch so ist es ein klasse Tool. Danke

  15. Also bei meiner Domain hat das Tool nur meine Mail Server angezeigt mehr infos gabs nicht. Kann aber auch an der Firewall hier in der Firma liegen werde es mal heute Abend Zuhause testen

  16. Also ich denke nicht, dass man ein extra Tool dafür braucht. Es gibt zahlreiche online Tool die dies auch können…

  17. Also ich benutze denic.de

  18. Das Tool liefert wirklich eine Menge an Daten. Aber nicht den Besitzer bei einer de-Domain.
    Es wird lediglich der Tech-C und der Zone-C rausgeworfen.
    Schade, dachte es gäbe endlich etwas diesen Captcha-Kram bei der Denic zu umgehen.

  19. jo whois.net reicht doch – da installiert man doch kein Programm

  20. Das Beste, dass ich bislang gefunden habe war:

    http://centralops.net/co/DomainDossier.aspx

    Die Site ist ebenfalls sehr übersichtlich und bietet die max. Informationen (inkl. laufende Dienste). Das Posting kommt ein wenig spät, aber lieber spät als nie 😉

    Gruß Cube