Bericht zum Surface Duo: Neue Infos zur Hardware bekannt

Bisher gab es noch nicht viel zu den Spezifikationen von Microsofts kommenden Dual-Screen-Smartphone, dem Surface Duo, zu berichten. Interessant ist das Gerät allein schon wegen seines Formfaktors, der zwei einzelne Displays mit einem 360-Grad-Scharnier verbindet. Doch laut Windowscentral gibt es aus nicht weiter genannten Quellen nun ein wenig mehr Neuigkeiten zur Hardware des Geräts. So soll beim Surface Duo nicht Qualcomms aktueller SoC, der Snapdragon 865, verbaut sein, sondern noch ein Snapdragon 855. Begründet werde dies mit den Vorgaben von Qualcomm, dass für einen SD865 ein 5G-Modem verbaut sein müsste und das ist beim Surface Duo schlichtweg nicht mehr einfach so möglich. Das Gerät sei quasi soweit schon fertiggestellt, sodass das Hinzufügen eines 5G-Modems dazu führen würde, dass sich die Entwicklung noch einmal in die Länge zieht.

Als Speicher sitzen im Duo wohl 6 GB RAM nebst 64, respektive 256 GB internem Speicher. Über dem rechten Display ist zudem eine einzelne 11-MP-Kamera verbaut, die beiden 5,6 Zoll großen AMOLED-Displays lösen jeweils mit 1.800 × 1.350 Pixeln auf und bieten eine Pixeldichte von 401 ppi. Der Akku des Geräts soll 3.460 mAh groß sein, was mich in Anbetracht von zwei Displays dann doch verwundert, wohl aber sicherlich wenigstens für einen Tag Nutzung reichen sollte. Geladen werden kann angeblich per USB-C und Schnellladung, allerdings mangelt es dem Gerät an NFC und eben auch 5G. Als Betriebssystem wird Android 10 auf dem Surface Duo zu finden sein, laut Quelle sei die Unterstützung für Android 11 aber schon in trockenen Tüchern. Das Gerät kann zudem mit einem Surface Pen bedient werden, ein Fingerabdrucksensor soll ebenfalls am Gerät zu finden sein. Das war es soweit dann auch erst einmal zu den Spezifikationen. Microsoft wird hoffentlich nicht mehr allzu lange damit warten, die Katze auch von offizieller Seite aus dem Sack zu lassen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

11 Kommentare

  1. chilibrenntzweimal says:

    Ist das mit dem surface Pen sicher? Mit Onenote wäre das sehr interessant finde ich.

  2. Kein NFC? Ich verstehe nicht, warum.

  3. Wer kauft den ein Smartphone mit Technik vom letzten Jahr für den Preis von diesem Jahr? Das funktioniert eigentlich nur bei Apple, aber die haben eine entsprechende Fanbase den man alles verkaufen kann. Hat Microsoft die auch?

    • Abgesehen davon, dass das nicht unbedingt was mit der Fanbase zu tun hat, sondern auch damit, dass die Hardware vom letzten Jahr in der Praxis bei dem einen Hersteller eine bessere Performance liefern kann als aktuelle Hardware bei einem anderen, gibt es tatsächlich auch bei Microsoft eine eingeschworene Fangemeinde, die nur darauf wartet, wieder ein Smartphone mit dem Fenster als Logo zu haben.

    • Da sieht man mal wieder das jemand mitreden will und null Ahnung hat. Der A13 von Apple ist mit Abstand der schnellest SOG den es gibt. Alleine der würde ein Android Gerät extrem teuer machen. Apple verbaut die Hardware die nötig ist und nicht was ahnungslose Hardware Specks Leser denken was gut ist. Fast alle Hersteller werben mit dem was der Ottonormal lesen will. Wenn OnePlus mit 12GB RAM wirbt, heißt das noch lange nicht dass es das Beste Smartphone der Welt ist.

  4. Es hieß doch mal das Gerät soll Windows 10 Programme und Android App´s ausführen können gibt´s da schon was neues zu?
    Weil es ist glaub schwerer auf Android ein Windows Programm zum laufen zubekommen als umgekehrt.

    Ich hatte mich auch mal an Androidemulatoren für Windows versucht, aber irgendwie war das ganze nicht so von Erfolg gekrönt.

  5. Christian G. says:

    Hey Celli,

    Du verwechselst gerade das Surface Neo mit dem Surface Duo. Windows 64Bit Programme laufen nicht unter Android.

    Wenn später mal das Surface Neo erscheint auf dem Windows 10 X läuft, dann kann darauf Android Apps laufen lassen. So ähnlich wie bei Chromebooks.

  6. Kein NFC & 5G? Also wenn warte ich aufs 2. und hoffe dass es dann drin ist (und das 1. nicht komplett floppt)

  7. ich halte das Format von 4:3 immer noch für alles andere als auch nur Ansatzweise intelligent. Wie soll man so ein breites Teil bitte anständig halten? Das ist für ein Smartphone ein komplett falsches Format, ist einfach so.
    3460 mAh für 2 solche Screens wird auch ziemlich garantiert nicht mal einen Tag reichen. Im zugeklappten Zustand vielleicht gerade so, aber spätestens im Tablet-Modus war’s das.
    Wirklich viel von der Kamera wird man angesichts der enorm niedrigen Bautiefe auch nicht erwarten können…

  8. Ich bin mega hyped auf das Gerät.
    Aber von den Lumia Phones bin ich nunmal durchaus noch skeptisch ob die Gerade nicht nach einem halben Jahr eingestampft werden – ich denke es macht durchaus Sinn hier auf die zweite Generation zu warten, sofern eine kommt.

Schreibe einen Kommentar zu Unknown Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.