Bericht: Apple verbessert TV-App, eigener Videostreaming-Dienst kommt Mitte April

Dass Apple einen eigenen Videostreaming-Dienst plant, sollte mittlerweile bekannt sein. Die Story um die eigene Plattform ist mehrere Jahre alt, doch nach und nach verdichten sich die Hinweise um einen baldigen Launch. Die großen TV-Hersteller kündigten auf der diesjährigen CES bereits an, AirPlay 2 und HomeKit zu unterstützen. Samsung hat sogar eine zeit-exklusive Partnerschaft zur Nutzung von iTunes Movies. Da ist es keine große Sache mehr, später im Jahr auch noch die App für Apple Dienst nachzuschieben.

Glaubt man einem Bericht von The Information, dann wird Apple den Dienst wahrscheinlich Mitte April an den Start bringen. Das sind natürlich auch nur Spekulationen, aber Quellen der Seite behaupten, dass Apple in den nächsten Wochen die TV-App aufbohren möchte. Der Anwender soll demnach bald in der Lage sein, andere Streaming-Dienste direkt aus der TV-App heraus zu abonnieren. Wenn man einen Titel eines Streaming-Anbieters in der TV-App auswählt, wird man bisher in die App des Anbieters geschickt und das Streaming startet. Apple möchte anscheinend, dass auch das Streaming direkt innerhalb des TV-App-Containers stattfindet.

Apple hat bereits eine Menge Anbieter in die TV-App integrieren können, Netflix fehlt aber nach wie vor. Hier muss man in Cupertino noch eine Menge arbeiten, um Prime Video und Netflix noch besser zu integrieren. Schafft man das, könnte die TV-App tatsächlich Ordnung in das Chaos der redundanten Inhalte auf den verschiedenen Plattformen bringen. Zusätzlich würde die Information darüber, welcher Titel wo läuft, deutlich aufgewertet – quasi ein werstreamt.es auf dem Apple TV.

Es bleibt spannend…

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

12 Kommentare

  1. ist Das nicht bei der Suche auf LG-TVs so? Also man sucht nach einem Film und dann werden einem alle Quellen angezeigt bei dem man den Film schauen kann.

    Kann das jemand bestätigen?

    Generell eine feine Sache. Würde das Bingewatching noch bequemer machen ^^

  2. joshuabeny1999 says:

    Eine Vision für Streaming der Zukunft (Wäre genial, wenn es umgesetzt werden würde) :

    Man bezahlt einen Preis (25-30 CHF) und hat dann Zugriff auf alle Streaminganbieter. Die monatlichen Kosten dieses Angebot werden dann nach Nutzung auf alle Anbieter verteilt. Schaue ich Beispiel in einem Monat 60% der Streaming Zeit Inhalte von Netflix, so erhält Netflix auch 60% der Abo Gebühr. Zugreifen tut man dann über eine App welche über alle Anbieter hinweg sucht.

  3. Ich hoffe ja noch immer auf eine Xbox-App für iTunes. Nachdem es das Ganze jetzt auch bald auf Fernsehern direkt gibt, würde sich das doch direkt anbieten. Alternativ würde ich auch einen 4K-Streaming-Stick nehmen 😀

  4. Gibt es eigtl. irgend einen Weg, wie man die Artikel von „The Information“ komplett lesen kann, ohne deren Abonnent zu werden?

  5. Ich weiß nicht, warum das so kompliziert ist bzw. lange dauert. Roku hat seit ewigen Jahren bereits eine Art „wer streamt es?“ integriert.

  6. Bei mir sehe ich in der TV-App zwar die nächste Folge, aber beim starten lädt er ewig und das Bild bleibt schwarz (Amazon Prime Video). Hat das Problem sonst noch wer?

Schreibe einen Kommentar zu Tandeki Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.