Belkin Boost Charge Pro: 3-in-1-Lader kommt mit Magsafe für die neuen iPhones

Apple ließ auf der gestrigen Keynote die Bezeichnung „Magsafe“ wiederaufleben: Hierbei handelt es sich um magnetisches Zubehör, welches direkt am iPhone haftet. Alle neuen iPhone 12 haben Magneten auf der Rückseite verbaut und unterstützen Magsafe. Neben Apple kündigte man im Rahmen der Vorstellung auch weiteres Zubehör an, wie eben den Belkin Boost Charge Pro.

Der Belkin Boost Charge Pro besitzt drei drahtlose Ladeflächen: Eine für ein Magsafe-iPhone, eine für die Apple Watch, sowie eine Ablagefläche für die AirPods. Eine LED gibt Aufschluss über die korrekte Positionierung und den Ladevorgang der AirPods.

Das iPhone „schwebt“ quasi aufgrund des Magneten in der Luft und lässt sich sowohl im Hoch- als auch im Querformat positionieren. Mit dem iPhone 12 macht Apple den Sprung auf drahtloses Laden mit 15 Watt – der Belkin Lader nutzt jene Leistung voll aus. Durch die Schwebeoptik ist eine Kompatibilität natürlich nur mit aktuellen (oder gar zukünftigen iPhones) mit Magnet gewährleistet, bei der Apple Watch unterstützt man alle Generationen, wenngleich man die aktuelle Generation derzeit nicht separat auf der Produktseite nennt:

Kompatibilität

  • Apple Watch Series 5
  • Apple Watch Series 4
  • Apple Watch Series 3
  • Apple Watch Series 2
  • Apple Watch Series 1
  • AirPods Pro
  • Apple AirPods 2nd Gen
  • iPhone 12 mini
  • iPhone 12
  • iPhone 12 Pro
  • iPhone 12 Pro Max

Der Boost Charge Pro soll neben der gezeigten weißen Ausführung auch in Schwarz verfügbar sein. Über ein Verfügbarkeitsdatum schweigt Belkin noch. Als Preis werden 150 Dollar angepeilt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Felix Frank

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Student auf Lehramt. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. Gefällt mir. Auch wenn ich mein 11pro erst mit einem 13er oder später ersetzen werde.
    Das Konzept schaut schick aus.

  2. 150 Dollar und wahrscheinlich ohne Netzteil…. Der Umwelt zuliebe…

  3. Vom Design her nicht so mein Fall, aber darüber muss ich mir wohl eh vorerst keine Gedanken machen.
    Wobei die Vorstellung schon schön ist, das iPhone abends wesentlich leichter auf das Dock zu bugsieren, als es aktuell der Fall ist. Da hat MagSafe doch einen klaren Vorteil gegenüber Lightning. Was das immer für ein Drama ist, das iPhone auf den Stecker zu bekommen.

  4. Sieht schick aus.
    Was mich wundert: wir haben 2018 auf der IFA ein ähnliches Konzept gesehen, wo aber auch schon das iPhone Xs ziemlich fest drauf gehalten hat.
    Das ist scheinbar nie in den Handel gekommen. Alle ähnlichen Produkte, die ich gesehen habe, haben unten eine Stütze verbaut.

  5. Und es wird noch eine Autohalterung geben, welche an den Lüftungsgittern angebracht wird. Für schlappe 40€ und ohne Lademöglichkeit…

  6. Handyhalterung fürs Lüftungsgitter währe auch mein Wunsch, von Apple soll ja wohl was kommen.

    Derzeit habe ich ein Billgiteil von Onlineauktionshaus, für 12,- funktioniert QI-Laden ganz gut mit dem iPhoneX, nur passt mein XR mit Hülle da nicht mehr rein, ergo vermuttlich auch ein 12Pro/Max erst recht nicht.

    Das Teil oben finde ich a) zu teuer und b) grusselig häßlich.
    Ich nutze ein Dock für iPad, iPhone ( beide mit Lightning ) und die Watch zum laden, voll aus Alu gefrässt, vielleicht macht der Hersteller ja da mehr raus mit MagSafe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.