Beliebter Twitter-Client MetroTwit wird eingestellt

Schlechte Nachrichten für Benutzer der alternativen Twitter-App MetroTwit, die man auch optimiert für Touch unter Windows 8 und Windows 8.1 nutzen kann. Auch hier liegt das jähe Ende des Clients an dem Umstand, dass Twitter nur eine gewisse Anzahl Token für Clients ausgibt. Hieran müssen sich Entwickler in der Regel halten, oder sie animieren ihre Nutzer zu Tricks, einen Access-Token selbst zu erstellen. Im Blog teilt man nun mit, dass man die Apps aus dem Store nehmen wird, sie wird aber für bestehende Benutzer wie bisher funktionieren. Was nicht mehr zu haben ist, sind Updates und Support für die Apps. Laut Aussagen der Macher haben insgesamt 400.000 Nutzer zu den einzelnen Apps gefunden. Schade um die App, die ich hier vor fast vier Jahren zum ersten Mal vorstellen durfte.

metrotwit

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

20 Kommentare

  1. Wirklichen Support gabs ja schon lange keinen mehr, alle meine (zahlreichen) Bugreports wurden kurz mit „wir schauen uns das an“ kommentiert und dann ignoriert. Erneute Nachfrage endete immer in schweigen.. ärgert mich schon fast, dass ich da vor nem Jahr noch Geld für ausgegeben habe um die Werbung auszublenden.

    Kann jemand einige gute, aber nicht zu überladene Alternativen empfehlen? Gerne auch etwas, bei dem man nur eine Column anzeigen kann und damit nicht soviel Platz braucht.

  2. Mögliche Alternative: Tweetium
    http://apps.microsoft.com/windows/en-us/app/tweetium/4071d364-44bf-47ce-9eb7-d527e6f182a2
    Ungetestet, da mir die offizielle Twitter-App genügt.

  3. Leider zieht Twitter seine fiese Politik gegenüber der externen Clients durch. Habe MetroTwit immer gerne genutzt, leider hing die Entwicklung in letzter Zeit etwas hinterher. Jetzt habe ich eine Erklärung dazu.

  4. Kavendish says:

    Das kam jetzt unerwartet für mich, denn mein Win7-Metrotwit teilte mir gerade mit, dass es ein Update auf 1.2.0.0 gibt und ich es gerade installiert habe.

  5. lohnt es sich denn überhaupt noch Clients zu benutzen? Irgendwann erreichen alle guten ihr Limit.

  6. Na toll. Weiß jemand Alternativen für Windows?

  7. Da frage ich mich, warum es Tweetbot noch gibt. Die müssten doch auch schon am Limit angekommen sein?

  8. Ich fahre mit Rowi als Windows 8 App ganz gut, aber man muss auch dazu sagen das ich auf 2 Bildschirmen auch meist genug platz hab um mir ne Spalte mit Twitter zu blockieren, da sind nicht Apps ja doch etwas flexibler. ^^

  9. Tweetium gibts leider nur für Windows 8.1 🙁 Bin noch auf Win7 und Rowi hat ja das gleiche Problem wie MetroTwit auch

  10. Gestern noch die „Loop“-Version installiert.

    Hatte MetroTwit auch gerne benutzt. Tja, so schafft man sich eben unliebsame Konkurrenz, die besser ist als der eigene Kram, aus dem Weg und nötigt die User zu den eigenen Clients in denen man gesponserte Tweets einblenden kann. Don´t be evil greift bei Twitter auch nicht (mehr).

    Tweenium mag nett sein, aber leider nicht für Windows 7. Dann eben doch entweder unsupported MetroTwit oder TweetDeck.

  11. https://gist.github.com/rhenium/3878505
    Consumer Keys of official Twitter Clients… 🙂

    Weil das erstellen von App-Keys inzw. nicht mehr ohne validiertes Handy geht, was in DE ja seit langem schon nicht möglich ist…

  12. Gut, das Aus kann ich ehrlich gesagt mehr oder weniger verschmerzen, weil MetroTwit nie mein bevorzugter Client war. Ich selber fahre da zweigleisig mit nem Ticker in Miranda Fusion und mit Janetter als eigenem Client, wenn ich mal intensiver mit Twitter arbeiten will/muss. Den gibts auch für Windows (momentan Version 4.2.3) und der wird auch noch aktiv weiterentwickelt. TweetDeck ist immer blöd beim updaten und Janetter ist mindestens genauso leistungsfähig.

    Schade nur, dass damit auf Windows für Twitter-Nutzer die Vielfalt so langsam wirklich zusammenschrumpft. Wer etwa unter Windows 7 wie ich immer noch am Liebsten einen nativen Client einsetzt, mit dem man auch intensiver arbeiten kann als mit den bloßen Tickern in Miranda Fusion, Thunderbird oder Instantbird, der muss mittlerweile entweder auf TweetDeck oder Janetter zurückgreifen, wobei Janetter noch etwas leistungsfähiger ist und deshalb von mir verwendet wird. Ansonsten muss man mittlerweile auf Webapps wie die HootSuite ausweichen….

    http://janetter.net/ für die, dies interessiert.

  13. Janetter Windows Client website (http://janetter.net/desktop.html):
    „[caution] Because of Twitter’s token policy, you can’t register accounts on this app any more. Sorry.“

    Damit also auch unbrauchbar. Wenn das mit der API-Beschränkung Schule macht wird es bald überall nur noch offizielle Clients geben.

  14. Komisch, hatte ich noch nicht gesehen, sry. Damit bleibt für die meisten also wirklich nur noch TweetDeck.

  15. http://destroytoday.com/work/destroytwitter/
    Destroy Twitter geht leider auch nicht mehr, da bleibt für Windows 7 Nutzer wirklich nicht mehr viel

  16. Bin ja mal gespannt, wann es auch die Messenger erwischt. Der Ticker in MF, Instantbird und T-Bird funktioniert noch einwandfrei. Möchte mal wissen, wann Twitter seine API aktualisiert hat, mit der Version 1.1 kanns jedenfalls kaum gewesen sein, danach wurde Janetter noch weiterentwickelt.

    Keine Ahnung, was ich machen soll. TweetDeck ist der twitter-eigene Client, aber auch saumäßig bescheiden zu updaten. Andererseits kannste Janetter evtl. kaum noch nutzen, weil er (wenn auch noch nicht offiziell) nicht mehr weiterentwickelt wird. Das wird noch hart….

  17. @martin kostet leider 2,49! Ich wünsch mir zumindest eine funktionierende offizielle Windows 7 Desktop app von Twitter… Windows 8 hab ich ja was

    Tweetdeck is doch auch eingestellt?!? Da gibts ja wirklich kaum noch Desktop alternativen 🙁

  18. TweetDeck wurde nur in bestimmten Varianten eingestellt wie der Version mit Adobe Air. Die native Anwendung wird immer noch weiterentwickelt (heute erst auf 3.5.11.1 aktualisiert laut chip).

  19. Plume für Android gefällt mir. Es wäre toll ,wenn es das auch für Windows geben würde

  20. Wie es aussieht wird die Auswahl noch enger als sie eh schon war. So gesehen ein Glücksfall, dass mein Nymphicus http://www.nymphicusapp.com/windows/ bis heute ein Randgruppenclient geblieben ist – ich kann zwar auch als Entwickler nicht sehen, was an Token noch da ist, aber es würde mich schwer wundern, wenn es nicht noch eine fünfstellige Zahl wäre.
    Wenn ich denn noch bei Twitter bin (als Entwickler hat man mich ja förmlich zu App.net getrieben…), dann immer mit (m)einem Client, die Webseite mochte ich noch nie..