Beleidigende und negative Kommentare: Samsung Mobile schließt Kommentarfunktion unter Gear-Video

Vorgestern betrat Samsung mit einem etwas kruden Werbespot die Medienlandschaft. Das Feedback in den Medien war durchwachsen, wie der Spot auch. In satten zweieinhalb Minuten wird die Smartwatch mit ihren Funktionen vorgestellt – Uhr, Kamera und Telefon. Dahinter eine Geschichte, dass nur der Gear-Besitzer die Dame im Spot bekommt. Eigentlich kein schlimmer, extrem schlechter oder sexistischer Spot, nur etwas seltsam.

geared_up1

Immer wenn Dinge ins Netz gelangen, dann gibt es Menschen, die die ins Netz gestellte Sache gut finden – und manche finden es weniger gut. Über 5600, teils dumme oder beleidigende Kommentare fluteten den YouTube-Kanal von Samsung Mobile, nach knapp über 3200 positiven und 18.000 negativen Bewertungen  zog man die Reißleine und machte die Kommentarmöglichkeit für das mittlerweile knapp 1,6 Millionen Mal gesehene Video zu. Kein Interesse an Kritik? Ich glaube nicht – Firmen hören heute eigentlich relativ gut zu – im konkreten Fall ist momentan aber keine vernünftige Diskussion mehr möglich – die Menschen wollen pöbeln um des Pöbelns willen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

14 Kommentare

  1. Und wir dachten alle mit der Google+ Pflicht für Youtube-Kommentare hört das ganze getrolle auf, aber nein, alle trollen unter Klarnamen weiter.
    Wobei man mit einigem Training unter Youtube-Kommentaren auch die wirklich ernst gemeinten Kommentare rauslesen kann…

  2. Gibt auch genug Leute, die neue Fake-Accounts bauen. Feige – aber großes Maul.

  3. Ich fand den Spot schon extrem dumm. Extrem aus der Sicht, dass mir in letzter Zeit kein dümmerer Spot aufgefallen wäre, sich also an einem Ende einer Scala von schlau bis dumm befindet. Der Ausdruck „extrem“ ist demnach zutreffend.

    Aber für die einfachen Gemüter hilft der Spot bestimmt bei der Kaufentscheidung 😛

  4. Ich finde den Spot ehrlich gesagt überhaupt nicht dumm. Gerade beim Ski- oder Snowboard-Fahren ist das doch extrem praktisch. Und wenn so die Vorzüge des Produkts gezeigt werden… Warum nicht?

  5. @Rico
    Manchmal sollte man die Technik auch mal ausschalten…

  6. Der Spot versucht versweifelt die Features der Gear hervorzuheben. Aber einige Dinge machen dort einfach keinen Sinn. „Jack“ hat einen russischen dialekt. Fotos machen wärend man Ski fährt und die Bilder sind nicht verwackelt, really? In Der Disco hört man also das Smartphone trotz der lauten Discomusik? Von der miserablen Schauspielerischen Leistung mal abgesehen…

  7. Es geht in dem Artikel nicht darum ob der Spot gut oder schlecht gemacht ist.
    Es geht darum das jede Menge Leute im Internet anscheinend
    nichts besseres zu tun haben, als ihr aufgestautes irgendetwas zu veröffentlichen.

    Damit kann niemand etwas anfangen und daher finde ich es in Ordnung,
    das die Kommentare dicht gemacht wurden.

    Wer in einer Kneipe rumpöbelt wird letzendlich auch rausgeschmissen.

  8. Für die Kanzlerin mag das Internet ja Neuland sein – aber für Samsung? Die sollten wissen was sie tun und veröffentlichen unter ihnen sehr gut vertrauten Bedingungen. Und sollten dann auch zu ihrem Produkt stehen. Wenn nicht, dann stimmt wohl offensichtlich mit dem Produkt etwas nicht.

  9. Das Komentarniveau war auf Youtube doch schon immer allerunterste Schublade.

  10. Ich finde es von Samsung nur ein Zeichen der Zeit. Mich stört das sinkende Niveau im Internet schon seit Jahren. Das Pöbeln und aufs übelste Beleidigen ist scheinbar in vielen Bereichen des Internets zum standard geworden. Sachen, die man niemand auf der offenen Straße an den Kopf schmeißen würde, da man dort mit den Konsequenzen direkt konfrontiert wäre, werden hier rausgehauen und seit Jahren noch gesteigert. Ich hoffe sehr das sowas nicht als unser kulturelles Erbe übrig bleibt. Vor uns die Dichter und Denker und selbst in den 90er Jahren war noch ein hohes Niveau vertreten im Vergleich zu der Generation Pöbel, die sich hier gerade zu entwickeln scheint. Mir tuts ja für die Menschen leid, dass in ihrem Leben scheinbar so viel schief läuft, dass sie nur vermeintlich anoynm im Internet ihren Frust los werden können, aber vielleicht sollten sie diese Energie mal besser einsetzen um unser aller Leben ein wenig besser zu machen und dann hätten wir alle was davon; so können wir uns später nur für das Bild was bleibt schämen.
    In diesem Sinne frohe Weihnacht!

  11. „Firmen hören heute eigentlich relativ gut zu“
    Klar, gerade Samsung hört auf Kundenwünsche und baut deshalb Sperren ein. Und die Werbespots schau ich schon lange nicht mehr freiwillig an. Was erwartet ein Unternehmen eigentlich als Feedback auf so einer Plattform? Kunstkritiker?

  12. da muss ich wolfgang d. recht geben, samsung ist in letzter zeit ein Unternehmen geworden der ganz übelsten Sorte.

  13. Die Werbung ist aber auch behindert 😀

  14. Das sind die nicht erst geworden, sondern das war Samsung schon immer…

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.