Bei Ehrensenf – und Leser gesucht

Gerade bei Twitter angehauen worden, dass dieses Blog bei Ehrensenf.de vorgestellt wurde. Wer Ehrensenf.de nicht kennt: Internet TV, jeden Tag neu – mit allerlei Linktipps. Ab Minute 2:14 spricht der gesuchte Leser der es geschafft hat meinen Spitznamen richtig auszusprechen. Die meisten die mich kennenlernen versuchen es mit einem „Käschi“ – aber dank des Videos muss ich nichts mehr erklären. Der gute Mann darf sich deshalb mal bei mir melden (wie auch immer er es anstellt). Für die richtige Aussprache meines Spitznamens lasse ich gerne ne Flasche Hochprozentiges (schon 18?) per Post zukommen – also melde dich 😉

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

39 Kommentare

  1. Nun weiß auch ich wie man deinen Pseudonym ausspricht. Hört sich ein wenig Asiatisch an. Deine URL hab ich aber im Kopf. Schließlich komme ich aus der nähe. =)

  2. Kommt irgendwie aus der frühesten Jugend der Spitzname. Kam irgendwie beim Fussball. Das zog sich dann so hin – und eigentlich nennen mich alle so.

  3. @ caschy:
    Du musst dich nicht schämen wenn dich die „bösen“ Jungs damals gemobbt haben. Steh dazu und sei stark. =P

  4. Ich gestehe: Ich hätte auch Käschie gesagt 😀 Aber jetzt bin ich aufgeklärt 😀

    @JürgenHugo:
    Einerseits sagst du, dass besonders schlaue Leute sich auch ein Lesezeichen setzen könnten und andererseits sagst du, dass du auch zu den „Auf-Seiten-via-Google-Geher“ gehörst. Ist das jetzt eine Art Selbstdegradierung? 😀
    Und „ellenlange URIs“ brauch ich dank der AwesomeBar auch nicht eintippen 😛

    Aber „stadt-bremerhaven.de“ wär mir trotz Nutzung von RSS-Feeds eingefallen. Krieg ich jetzt auch ne Pulle oder sollte ich dafür meinen ersten Satz nochmal revidieren? 😀

  5. Mann muss sich die URL zumindest beim Firefox nicht merken. einfach „Caschy“ in die Adresszeile rein und die Google-Keywordsuche führt einen direkt hierher. Ich hab allerdings auch noch ein Lesezeichen. 😉

  6. hehe gut das Ding mit dem ä, kenn ich auch.
    Obwohl „Käschi“ im Gegensatz zu penntox nich mal schlecht klingt. Aber so ist das eben mit der „Verdenglischung“ der deutschen Sprache. Da wird dann inklusive mit c geschrieben oder gar völlig neue Wortschöpfungen entwickelt, z.B. exclusiven oder Concepte.

  7. JürgenHugo says:

    @Phillip:

    Ne, ne – keine „Selbstdegradierung“! Auch schlaue Leute müssen erstmal zu einer neuen Seite hinkommen – erst dann können sie „bookmarken“! 😛

    Außerdem – andere für sich arbeiten (suchen) lassen ist nie verkehrt – das spart Kraft und Mühe.

    Ob ellenlang oder ellenkurz – die „AwsomeBar“ benutz ich höchstens für Copy+Past – für mehr „nich“. Selber da was reintippen, ohne Not – das muß nicht sein. Da lass ich mich lieber verlinken… 😛

  8. *meld* Hehe, dachte ich mir schon fast, dass ich hier auftauche!
    Die Flasche Hochprozentiges nehm dankend an, man tut was man kann … Ich bin übrigens schon 23, auch wenn ich jung aussehe 😉

    Meine Adresse bekommst du per Mail 😉

  9. @lim6us:

    Mit Photo oder Kontakt via Vz 😉

  10. Ich bin bisher auch von „Käschi“ ausgegangen. Wohl vor allem wg des Y am Ende.

  11. Ich bin es wirklich 🙂 Meist du mit Vz studivz? Dann schick mal nen Link von deiner Seite!

  12. @lim6us:

    Mein realer Name ist doch im Impressum – solltest mich also finden 😉

  13. Gefunden!

  14. Also mein Vorname ist auch Karsten, allerdings in DER richtigen Schreibweise ;), und finde die Verunstaltungen dieses Namens wenn krampfhaft ein Spitzname gesucht wird einfach grauenhaft. Mich hat man früher einfach immer „Kadde“ gerufen…fürchterlich ^^

    Heute ist das zum Glück anders 😀

  15. M. Kühne says:

    @ Kaeschi (weiter oben), nirgens wird gesagt, dass „Serge“ schwul sei – es gab zwar mal ne Zeit, wo er selbst drüber nachgedacht hatte, Frau zu sein, doch das hat er dann sein lassen. Irgendwie, er iste auch nicht sehr mädchenhaft.

    Ein Espresso mit Fitzelchen von Zitrone, hätt ich gern.

  16. lol jemand da oben sagte du wärst berühmt. wie is denn das so?
    kann ich jetzt angeben weil ich dich schon oft per zufall getroffen hab? wir waren sogar zusammen trinken! (jetzt sind alle neidisch …) und auch mir tut es leid, dass ich dich bei unserem ersten treffen „käschie“ nannte. oh! vielleicht wird die karikatur von dir ja mal richtig was wert!

  17. @Jessi:

    Genau – LOL. Berühmt ist was anderes 😉

  18. JürgenHugo says:

    @Jessi:

    Zitat: „oh! vielleicht wird die karikatur von dir ja mal richtig was wert!“

    Vielleicht packen dich aber auch die „Häscher“ vom Schäuble – weil du mit Leuten verkehrst, die eine eigene Meinung haben – und die auch noch hinschreiben… 😛

  19. @ JürgenHugo: ich sage meine meinung genauso – wenn ich meine, dass ich das will. also, wenn dann sollten die mich schon dafür „packen“. 🙂

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.