BDEW: Anzahl von E-Autos nimmt stetig zu, fast 50 Prozent mehr Ladesäulen in Deutschland als noch 2018

Wie der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) mitteilt, sind seit Dezember 2018 rund 50 Prozent mehr Ladesäulen im Ladesäulenregister des Verbands registriert worden. Dies entspricht insgesamt 23.840 Ladesäulen (15 Prozent davon sind Schnelllader) im Vergleich zu den noch 16.100 Ladesäulen im vergangenen Jahr. Dabei seien drei Viertel aller Säulen durch Unternehmen der Energiewirtschaft bereitgestellt worden. Doch auch diverse Supermarkt-, Parkplatz-, Parkhaus-, aber auch Hotelbetreiber waren fleißig und bauten stetig aus.

Parallel zum doch rasanten Wachstum der Anzahl an Ladesäulen, sei auch die Anzahl der zugelassenen E-Autos und Plug-in-Hybride in diesem Jahr langsam größer geworden. So seien aktuell knapp 200.000 solcher Fahrzeuge in Deutschland gemeldet, was einer Ladesäulen-Abdeckung von etwa neun Fahrzeugen pro Ladepunkt entspricht. Erneut appelliert der BDEW, dass der Aufbau der Ladeinfrastruktur weiter vorangetrieben werden müsse. Immerhin finden wohl 80 Prozent aller Ladevorgänge daheim oder am Arbeitsplatz statt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Also nur noch 10-20 Jahre und wir können Elektroauto in Deutschland vernünftig nutzen. Nur schade das alle Technologieführer auf Wasserstoff gehen nur in Deutschland hat das natürlich wieder niemand mitbekommen.

    Ich freu mich schon auf die ersten Ferien wenn tausende Autos auf der Autobahn für mehrere Stunden aufgeladen werden müssen und nur paar Säulen zu Verfügung stehen. Also ob es dazu kommt ist so oder so völlig unklar denn bei den heutigen Preisen für Elektroautos können sich das eh die wenigsten leisten.

    • Ich kann es jetzt schon nutzen. Und viele andere auch. Für 10% der Leute mag es vllt nicht gehen. Aber für den Rest passt es super…
      Öhm. Nein? Kein wirklich gescheit denkender macht Wasserstoff.

      Ach und Tankstellen sind nicht belegt zu den Ferien??? Also normale E Autos laden eher so 20-30min. Und kommen dann wieder 150-200km weit. Außer Tesla. Die noch weiter.

      Wenn man den Leuten beibringen könnte nicht nur auf den Kaufpreis zu achten sondern auf alle Kosten im Autoleben. Dann wäre uns viel geholfen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.