BBM: größere Anhänge und Bilder in Chats mit mehreren Personen

Kurz notiert: BBM – der BlackBerry Messenger – wird in naher Zukunft ein Update erhalten, welches das Versenden größerer Anhänge möglich macht. Hat man bisher ein Maximum von 6 MB bei derDateigröße, so sollen es in Zukunft 16 MB sein. Auch wird das Versenden von Bildern in Chats mit mehreren Teilnehmern möglich sein.

bbm

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

22 Kommentare

  1. Gerade bei Stiftung Warentest im Hinblick auf Datensicherheit geprüft. Fazit: sehr kritisch. Klarer und einziger Testsieger: Threema. http://www.test.de/WhatsApp-und-Alternativen-Datenschutz-im-Test-4675013-0/

  2. @ Gast: Ich fress einen Besen wenn da nicht eine gewisse Summe vom Threema Konto auf das Konto der Stiftung Warentest für diesen Artikel geflossen ist.

  3. @ Bjorn
    Quatsch… Wieso denn?

  4. @ asdf: Es ist schon sehr auffällig das Threema angeblich komplett unbedenklich ist und der Rest Hell on Earth. Erinnert mich an die Kirche, die stellen sich auch gerne als das ultimative auf Erden dar.

  5. Zur Stiftung Warentest: Der Artikel ist mit relativ viel Blödsinn verbunden, weswegen ich ihn auch nicht hier mit euch geteilt hätte. Ansonsten hat mir das, was Bjørn da generell sagt, auch schon der eine oder andere Industriekontakt bestätigt – in diversen anderen Dingen.

  6. @Caschy Beweise?

  7. Ergänzend wäre noch anzumerken das Threema eine Closed Source App ist, wie man da von Unbedenklichkeit sprechen kann will sich mir auch nicht ganz erschließen.

  8. @ Bjorn, caschy
    Also da würden mich mal Quellen interessieren… Welcher Blödsinn ist denn gemeint? Alle anderen Messenger haben offensichtliche Schwachpunkte, Threema nicht (zumindest keine offensichtlichen).

  9. @?: Ich kann hier nur sagen, was mir Kontakte aus der Industrie erzählt haben. Unterschiedliche Quellen. Keine Beweise 🙂

  10. Open Source ist ja noch keine Garantie für Qualität… Siehe zB Telegram. Das ist Open Source und hat trotzdem Schwachpunkte (Stichwort „Trust the Server“… Ich neige dazu einem kostenlosen Programm aus Russland ohne Geschäftsgrundlage nicht zu vertrauen)

  11. @asdf: Bei meinen gehörten Dingen ging es nicht um Messenger. Um anderes.

  12. Zum Thema: Telegram kann bis 1GB versenden, alle Dateiformate. Habs allerdings noch nicht getestet, lediglich mal mit einem 50MB-Video. Funktioniert 1A!

  13. @Homer Datenschutzbewertung: kritisch. Laut Stiftung Warentest. Wenn wir uns nun alle einen neuen Messenger suchen, scheidet Telegram aus Datenschutzgründen aus diesem Kreis definitiv aus. Zumindest für mich.

  14. Gut. Da ja alle wissen welcher Messenger „doch nicht sicher“ ist, kann mal jemand einen wirklich sicheren (nachweislich) benennen, der halbwegs zu gebrauchen ist auf div. Geräten. Unterm Strich erwarte ich da keine brauchbare Antwort. Fazit: „Kein Messenger ist am Sichersten.“ Also weg mit dem Zeugs.

  15. @Holgi: Sofern man die NSA-Geschichte rauslässt: rein technisch hat Google Hangouts wohl mit die sichersten Möglichkeiten.

  16. @4812:
    Na ja, wenn man der Stiftung Warentest glaubt, kommt nach Threema gleich Telegramm… dann mit Abstand BBM, WA usw.
    Allerdings hat die Stiftung Warentest auch nicht mehr den Nimbus der Unfehlbarkeit.
    Mal abgesehen von der ganzen NSA-Geschichte läuft bei Messenger bei mir eh nur belangloses Zeug. Sicher kann man da Daten verknüpfen – aber das ist evtl bei den Russen von Telegram unwahrscheinlicher, als (mittlerweile) bei WA.
    Wenn Telegramm also definitiv ausscheidet, dann bleibt lt. SWT nur noch Threema übrig.

  17. @Cashy: Hmmm, ich weiß ja nicht. Brauchts da Google + dafür um das zu betreiben? Bei Google + viel mir auf, dass Kontakte die ich mal verknüpfte nun irgendwie nicht mehr los bekomme. Trotz löschen von Google +. Die hängen mir nun an der Pelle solange ich meine Mail Adresse nicht ändere, selbst im Playstore sehe ich deren Empfehlungen immer noch. Ist das bei Hangouts auch so anhänglich?

  18. Textsecure (im Moment leider nur für Android – iOS Version kommt aber wohl früher als geplant) ist gerade in einer neuen Version erschien (u.a. nun endlich vollständige Entkopplung von SMS möglich) und wird über den Klee gelobt. Hört sich in der Tat alles fast schon zu gut an um wahr zu sein.
    Würdest ihr den vielleicht vorstellen wollen Caschy/Carsten?

    Erstellt BBM respektive Blackberry Nutzerprofile oder verwendet die Daten in einer anderen Form?

  19. Der neuste Schrei aus der Schweiz heißt ja aktuell: myEnigma http://goo.gl/1jUqdQ
    Soll aber auch eine nicht offene Variante sein.

  20. Was haltet ihr von hike? Ich find es geil ??

  21. „Threema ist keine quell­offene Software. Eine komplette Analyse des Daten­sende­verhaltens ist daher nicht möglich. Die Prüfer können ausschließen, dass die App Nutzer­daten unver­schlüsselt über­trägt. Ob sie manche Daten aber eventuell verschlüsselt kommuniziert, konnten sie nicht zweifels­frei fest­stellen.“ => unkritisch

    BBM: „Die App ist nicht quell­offen. Daher konnten die Tester nicht fest­stellen, welche weiteren Daten sie möglicher­weise in verschlüsselter Form über­trägt. Dass der Messenger andere Daten als die genannten unver­schlüsselt vers­endet, konnten sie jedoch ausschließen.“ => Sehr kritisch

    Zwei mal fast die gleiche Aussage (eher BBM noch besser) trotzdem unterschiedliches Urteil. Seriös ist meiner Meinung nach anders. Inzwischen sind die Stiftung Warentest Urteile fast so künstlich wie RitterSport Schokolade. 😉

  22. Rainer Zufall says:

    @caschy
    @Bjørn Max. Ph.D.
    Ihr solltet euch schämen, solche Behauptungen zu verbreiten. Schon mal etwas von der Unschuldsvermutung gehört? Bei sämtlichen Aussagen handelt es sich einzig und allein um Gerüchte, zu keiner einzigen Vermutung kann ein Beweis vorgelegt werden.
    Bjørn Max. Ph.D. ist nur ein Kommentator, aber Caschy ein nicht allzu unbekannter Blogger und damit geht in meinen Augen auch eine gewisse Verantwortung einher. Und selbst wenn irgendwelche Industriekontakte sich in dieser Weise geäußert haben sollten (was ich nicht überprüfen kann), handelt es sich dabei trotzdem um blose Beschuldigungen. So etwas einfach unüberlegt weiter zu verbreiten ist brandgefährlich.
    Ihr solltet mal in euch gehen und lange und ausführliche darüber nachdenken, was Gerüchte und deren Verbreitung alles anrichten können.
    An dieser Stelle sei auf den Film „Die Jagd (2012)“ verweisen. Da geht vielleicht so manchem ein Licht auf.
    Schönen Tag noch.