Batman: Ben Affleck will es doch noch einmal wissen

Ben Affleck wird wohl doch noch einmal in die Rolle als Batman schlüpfen: und zwar im anstehenden Kinofilm zu The Flash. Den roten Blitz wird dabei erneut Ezra Miller verkörpern. Viele Fans hatten Affleck als Batman schon abgehakt, da in einem neuen Batman-Streifen nun Robert Pattinson in die Rolle schlüpfen soll. So ganz ist die Rolle des dunklen Rächers für Affleck aber wohl noch nicht abgehakt.

Auch Michael Keaton, der Batman ja in den beiden Burton-Filmen verkörperte, soll als Batman noch einmal auftreten. Möglich wird dies durch eine Geschichte, die The Flash durch mehrere Zeitebenen bzw. alternative Dimensionen schickt. Ich fand Affleck als Batman gut besetzt, leider gaben lediglich die Filme, also „Batman v Superman: Dawn of Justice“ und „Justice League“, wenig her – das lag aber nicht an ihm, sondern an Regie und Drehbuch. Ja, ich weiß, auch im ebenfalls verkorksten „Suicide Squad“ hatte er einen Gastauftritt.

Bis wir Affleck noch einmal als Batman sehen, wird es aber dauern: Nachdem der Film lange in der Development Hell vergammelt war, soll „The Flash“ erst im Sommer 2022 starten. Zuletzt hatte Millers Version des Scarlet Speedster einen Gastauftritt in der TheCW-Serie. Der Kinofilm soll die bei Fans beliebte Flashpoint-Storyline aufgreifen, welche The Flash in unterschiedliche Dimensionen schickt und daher zahlreiche Crossover ermöglicht. Regie führen soll Andy Muschietti („Es“).

Affleck soll seine Mitwirkung bereits bestätigt haben. Laut Muschietti sei Afflecks Batman ein wichtiger Bestandteil des Films, der auch für einen emotionalen Kern durch seine väterliche Beziehung zu Barry sorgen werde. Auch Keatons Batman solle laut dem Regisseur eine „bedeutsame“ Rolle spielen. Da bin ich dann wirklich gespannt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Affleck und Pattinson wären für mich persönlich die totalen Fehlgriffe was Batman betrifft. Affleck konnte dies ja schon unter Beweis stellen.

    Darum ist es schade, dass Bale ihn nicht mehr verkörpert.

    Aber Geschmäcker sind ja zum Glück verschieden.

  2. Ich bin ja wirklich kein Affleck Fan, aber als Batman fand ich ihn auch gar nicht mal so schlecht. Lag vielleicht auch daran, dass ich gar nichts erwartet hatte.

  3. Wilhelm Onken says:

    Es kann nur einen Flash-Schauspieler geben! Grant Gustin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.