Banking: Outbank PRO für 99 Cent

outbank logo artikelIn Sachen Banking-App Outbank gibt es unter unseren Lesern gemischte Meinungen. Der aktuelle Stand ist der folgende: Die App ist im App Store für iOS und ist für die meisten Nutzer generell kostenlos. Warum? Weil man sich auf Menschen einschießt, die in der App mehr als 10 Bankzugängen verwalten wollen. Ist das der Fall, so werden 59,90 Euro pro Jahr fällig. Diese Anzahl Konten werden sicherlich nur wenige brauchen, womit man sicherlich mit der kostenlosen Version gut bedient ist. Ob man diese überhaupt nutzen mag, ist zum jetzigen Zeitpunkt natürlich die Frage – denn außer dem tumben Abruf kann Outbank nicht wirklich etwas. Man hat die App veröffentlicht mit der Aussage, dass man die Überweisungsfunktion nachreichen were – natürlich ebenfalls als kostenloses Update. Das Ganze beschrieb ich etwas genauer in diesem Beitrag.

Nun die Aussage der Macher, dass man sich drei Tage lang den PRO-Account – also den mit mehr als 10 Bankzugängen – für 99 Cent schießen kann. Man zahlt also bei Bedarf keine 60 Euro im Jahr, sondern kann den Spaß mit unbeschränkten Zugängen für 99 Cent sichern. Die Macher teilen mit: „Die Aktion läuft nur 72 Stunden – von Montag 15. August bis Mittwoch 17. August„. Die Aktion gilt sowohl für Neukunden, als auch für Nutzer, die das neue Outbank bereits installiert haben und zum PRO Account upgraden möchten.  Aktuell ist Outbank fu?r das iPhone und iPad erha?ltlich. Apps fu?r macOS und Android folgen in Ku?rze. Outbank fu?r Windows ist fu?r 2017 geplant.

Ist die Frage, warum ich mir eine Banking-App kaufen sollte, die derzeit lediglich das Abfragen erlaubt. Eine richtig genaue Zeitangabe in Sachen Überweisung gibt es meines Wissens noch nicht. So heißt es: „Im Laufe der nächsten Monate wird Outbank noch um einige Funktionen erweitert. So wird es unter anderem möglich sein, Überweisungen aus der App heraus zu tätigen oder Umsätze intelligent zu kategorisieren.“.

Outbank – 360° Banking
Outbank – 360° Banking
Entwickler: Verivox GmbH
Preis: Kostenlos

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

15 Kommentare

  1. Bedeutet das, dass es im ersten Jahr 99ct sind ab dem zweiten dann wieder die vollen 60€?

  2. Sofern du dann weiternutzen möchtest: Ja.

  3. Eine rein lesende App finde ich garnicht schlecht. Auf dem Gerät welches SMS- bzw PushTAN empfängt will ich keine Überweisungen tätigen.
    Bisher habe ich mir immer mit rein lesenden Accounts der Institute beholfen. (Geht auf Nachfrage)

  4. Banking4X ist eh viel besser…

  5. @Knut Kann aber wirklich sonst gar nichts. Noch nicht einmal Kategorien. Zum schnell mal eben Gucken, was auf den Konten so gefeiert wird, reicht es aber. Das Abholen funktioniert recht gut.

  6. Nach den vielen leeren Versprechen der letzten Jahre, würde ich die Software nicht Mal geschenkt nehmen. Banking4i macht seine Sache gut ohne viel Aufsehen zu erregen.

  7. @Jan
    Das sehe ich auch so.
    Der Hersteller hat in der Vergangenheit wirklich alles dafür getan das Vertrauen seiner (ehemaligen) Kundem nachhaltig zu zerstören. Ich für meinen Teil mache nach den mit dem Laden gemachten Erfahrungen ebenfalls einen großen Bogen um deren Produkte.
    Es ist nur eine Frage der Zeit bis wieder alle Versprechungen über Bord geworfen werden, und plötzlich doch wieder alles ganz anders ist wie ursprünglich kommuniziert.

  8. Hiess es nicht auch das, wer bei der Vorversion eine Pro Lizenz auf Lebenszeit hat diese auch in der neuen Version nutzen kann?

  9. Also ich hab einen Pro Account bekommen weil ich OutbankDE Nutzer war. Allerdings finde ich die neue App mehr als wertlos – an der Grafik rumgespielt und Funktionalität wohl dabei vergessen. Ich bin auf Banking4i umgestiegen – das macht seine Aufgabe mehr als gut.

  10. Die alte Outbank App bietet extrem viele Feature mehr, warum man eine App veröffentlicht hat, welche eigentlich nur Umsätze abfragen kann erschließt sich mir nicht. Selbst die Anzeige der Umsätze ist in der neuen App schlechter als in der alten. Wird wahrscheinlich auch noch Monate dauern bis die neue App die Features der alte Version hat.

  11. Die haben gemerkt das sie den Mist für das Geld nicht verkauft bekommen bei der guten Konkurrenz.

  12. Ich kann ohnehin nicht nachvollziehen, wie sie diese App ohne die Möglichkeit, Überweisungen durchzuführen, überhaupt auf den Markt werfen konnten. Ich erwarte wirklich nicht viel, aber das ist nun wirklich essentiell.

  13. Ich finde es gut, dass die versuchen die App-Struktur neu zu gestalten. An der Mac-Version wird im Moment auch schon kräftig geschraubt. Und hier gibt es schon einen Sync.
    Glaube, dass da noch Einiges an Plänen in der Schublade sind.

  14. Ich nutze, wie ich schon oftmals erwähnte, Starmoney. Und bin total zufrieden damit. Ja, es kostet Geld Euro 54,90). Aber ich gehöre ohnehin nicht zu den Menschen die meinen, alle Bankgeschäfte müssen kostenlos sein.

  15. Die ältere „OUTBANK DE“-App ist deutlich besser. Ich überweise zwar nicht vom Handy aus, aber trotzdem ist die alte Version viel besser. Verstehe die Geschäftspolitik der Firma nicht.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.