Backup von Google-Diensten machen

Hier – ihr seid ja immer die, die angerufen werden, wenn es im Freundes- oder Bekanntenkreis was an PCs zu machen gibt, oder? „Hömma, wie kann ich n Backup von Google machen?“ Kennt ihr in dieser und anderer Form sicherlich. Leute nutzen die ganzen tollen Online-Dienste, scheitern dann aber oftmals, wenn es ans Backup geht.

Und Backups werden erst gemacht, wenn in den Zeitungen stand, dass Onlinedienst XYZ mal wieder einfach Benutzerdaten gelöscht hat! Obwohl ich Googles Servern mehr traue als einer einzelnen Festplatte (in Sachen Datensicherheit), fertige ich regelmäßig Google Backups an – automatisiert oder eben manuell. Wie das geht? Ich schreibe es mal kurz rein 🙂

Google Mail sichern

Von Google Mail ist eigentlich ratz fatz ein Backup gemacht. Du nutzt Thunderbird? Klasse, dann ist standardmäßig aktiviert, dass die Nachrichten (auch IMAP!) lokal gesichert werden. Kein Thunderbird und Co zur Hand, weil du Google Mail nur online nutzt? Dann benutze die kostenlose Software MailStore Home, über die ich schon oft berichtet habe. Zerrt alle Mails in ein Archiv.

Google Kalender sichern

Nicht einfacher als das! Kalendereinstellungen bei Google besuchen, exportieren klicken. Kalender kommt als Zip-Archiv, die Kalender sind als ics-Kalenderdatei drin, kann jede Kalendersoftware weiter verarbeiten.

Google Kontakte sichern

So easy wie der Google Kalender! Kontaktseite aufrufen und exportieren (unter Weitere Aktionen) wählen. Kommt direkt im Outlook-Format oder im Standard-vCard-Format.

 

Google Picasa – also die Bilder?

Einfacher als einfach – quasi in Google eingebaut. Google Takeout sag ich nur. Sichert neben euren Fotos auch +1, Buzz, Kreise und euren Stream bei Google+.

Google Docs sichern

Kann man mit kostenlosen Programmen machen. Ich werfe mal Gladinet oder Cyberduck in den Raum. Manuell per Google Docs Web-Interface? Jau, geht auch. Google Docs besuchen, alle Dokumente auswählen und unter Aktionen den Download wählen 🙂

Google Aufgaben?

Einfach einfach: Aktionen, Aufgabenliste per E-Mail -> fertig!

 

Jau, das soll es erst einmal sein mit dem „Google Backup“ – für euch sicherlich nichts Neues. Aber in Zukunft könnt ihr, falls gefragt wird, wie man von Googles Diensten ein Backup macht, einfach den Link zu diesem Beitrag schicken 😉

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

44 Kommentare

  1. Für Google Docs gibt es dann noch Insync (zumindest für Google Apps for Business), bequem und automatisch…

  2. Ich habe am Montag rein zufällig ähnliches gebloggt. http://www.1337core.de/2011/backup-der-soziale-netzwerke/

  3. Einige der Backup-Lösungen (konkret benutze ich das derzeit bei Mailstore Home) lassen sich dank der in Windows integrierten Aufgabenplanung (taskschd.msc bei Win7) auch automatisieren; wer diese nicht kennt, sollte sich diese auch mal näher anschauen!

  4. Oder man gönnt sich für nen 10er Backupgoo 😉
    http://de.backupgoo.com/

  5. Den Google Reader kann man über die Einstellungen auch noch exportieren.

    Gruß

  6. Ne Software die alle unter einen Hut bringt, fände ich mal klasse. Ich mein täglich einmal die ganze Liste durchzuarbeiten, wird auf dauer sicherlich nerven. Ne Software die im Hintergrund läuft und alle 10 Stunden ein Backup von allem zieht, wäre schon klasse.

    Just my 2 Cents….

  7. Nach dem Chaos mit dem Google Kalender diese Woche (in Verbindung mit Android Sync) hab ich jetzt auch mal von allem nen Backup gemacht. Wie abhängig man von solchen Diensten ist, merkt man immer erst, wenn sie mal nicht funktionieren.

  8. (lach) so einfach ist das…

  9. Backups?
    Nobody wants backups.
    The people want Restore!

  10. Danke für die Sammlung von Backupmöglichkeiten.

  11. http://de.backupgoo.com/ ist nett, aber direkt von Google ist mir lieber. Manche Leute stehen ja drauf, wenn es von allem eine App gibt oder zwei und gleich mal installieren, ups Spyware. Deshalb lieber bei Google laden. 😉

  12. Für OSX (und eigentlich alle OSe, für die’s ne Java Runtime Environment gibt) geht auch noch Imap Backup ziemlich gut. Komischer Weise kennt das kaum jemand, ich benutze es aber schon ne Weile. Die Gui ist grausig aber logisch, das Ding sucht superfix und kann halt alles was IMAP ist, nicht nur GMail. Es gibt eine 21-Tage Demo, danach kostet es 8,90 €, was ich sehr fair finde. Schau’t Euch mal an: http://www.malu-soft.de/side54.html

  13. Zufälligerweise hatte ich heute Morgen auch einen Artikel zu dem Thema verfasst. Ist ja momentan auch durchaus aktuell und daher nicht weiter verwunderlich 😀 Zumal du das hier umfangreicher und optisch ansprechender umgesetzt hast als ich.

    http://gesichtet.net/2011/07/backup-von-google-diensten-mail-reader-picasa-etc-sicherung-leicht-gemacht

    Jedenfalls hatte ich in meiner Aufzählung -wie du- Dienste wie Blogspot und YouTube komplett außer Acht gelassen bzw. vergessen. In den Kommentaren wurde mir dann freundlicherweise kurz aufgezeigt, dass und wie man auch diese Google-Dienste sichert. Evtl. willst du das der Vollständigkeit halber ja auch noch in deinen Artikel einbauen? Dann hätten wir hier eine annähernd komplette Sammlung, auf die man tatsächlich jederzeit verlinken könnte, wenn es um Google-Dienste geht.

  14. Jetzt müsste man nur noch die Inhalte vom Google Reader sichern können.

  15. Super Übersicht! Muss ich auch mal wieder machen. Aktiv mache ich es aktuell nur mit den Mails über MailStore Home.

    Bezüglich Docs: Es reicht wenn man ein Dokument markiert auf Download klickt und dann dort den Tab „Alle Dokumente“ (auf deinem Screenshot ersichtlich) auswählt. So werden sicher alle Dokumente gesichert, auf welche man Zugriff hat.

  16. Ja und damit auch das Backup selbst sicher ist, benutzt man da am besten ein RAID-System mit mindestens zwei Festplatten. Aber daran denken auch die wenigsten 😉

  17. coriandreas says:

    Wieso ist mein Kommentar weg? Gerade mit meinem Handy SE J108 geschrieben, Publish, Artikel im Nirvana verschluckt:-@

  18. Yes Workbench Kickstart, sehr cool 🙂

  19. coriandreas says:

    Jetzt versuch ich es nochmal: ich spinne die Idee mal etwas weiter: Alle Dienste mit einem Klick oder als Skript/bat vollautomatisch. Jetzt geht’s weiter: noch besser das Ganze nicht lokal, sondern direkter Transfer (ohne lokalen Kontakt zum PC/Mac) auf den eigenen Server, überall verfügbar. Der absolute Killer wäre allerdings ein Restore auf dem eigenen Server, um bei Ausfall offline die Daten zu sichten, bis G wieder online geht oder so, falls keine Online-Verbindung möglich;-) Denn was nützt ein Backup oder Restore, wenn man damit nur Däumchen drehen kann;-)

  20. no-reply@service.simyo.de says:

    Eigentlich ein guter Blog hier, mir wird das aber etwas zu Googlezentriert… Nur eine Meinung, nicht falsch verstehen!

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.