AVM veröffentlicht neue FRITZ! Fon-App

Anfang 2010 stellte AVM auf der CeBIT die FRITZ! Fon-App für Android vor. Damit war es möglich, die FRITZ! Box mit dem Smartphone zu koppeln und das Smartphone so auch in den eigenen vier Wänden als „Festnetztelefon“ zu nutzen. Gutes Konzept, welches auch auf dem iPhone zu finden ist. Lange hat man an der iOS-Version nichts gemacht, doch heute kam dann endlich das Update.

FRITZ!App Fon
FRITZ!App Fon
Entwickler: AVM GmbH
Preis: Kostenlos
  • FRITZ!App Fon Screenshot
  • FRITZ!App Fon Screenshot
  • FRITZ!App Fon Screenshot
  • FRITZ!App Fon Screenshot
  • FRITZ!App Fon Screenshot
  • FRITZ!App Fon Screenshot
  • FRITZ!App Fon Screenshot
  • FRITZ!App Fon Screenshot
  • FRITZ!App Fon Screenshot
  • FRITZ!App Fon Screenshot

Nutzer der App auf dem iPhone finden nun eine komplett neu gestaltete App vor, welche auch auf das iPhone 5 angepasst ist.  Ebenfalls bekam auch das iPad eine eigene Oberfläche verpasst. Weiterhin finden Benutzer von FRITZ!OS ab Version 5.50 die Unterstützung für FRITZ!-Benutzerkonten vor. Zum Schluss: Unterstützung von Kontaktbildern und HD-Telefonie.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

15 Kommentare

  1. DER Fritz-Lock-In-Effekt lässt grüßen. Am besten dann auch noch das DECT-Telefon von AVM Nutzen und man kann auf das selbe Telefonbuch zugreifen. Ist mir unbegreiflich wie es AVM zu einem solchen „Monopol“ in Deutschland geschafft hat. Wer sich von den Fesseln lösen will, solte besser SIP-Telefonie nutzen. Dort sind Softphones ganz etwas ganz alltägliches.

  2. Ist die bekannt, ob die Android Version auch noch ein Update bekommen soll?

  3. Verstehe nicht was böses AVM verbrochen haben soll. Genau das wollen die Leute einfach zu verwenden Lösungen und das ohne Cloud gewusel. SIP Telefone unterstützen die doch auch.

  4. AVM macht nunmal gute Produkte.

    Spitze finde ich auch das ich meine Google Kontakte auf mein Heimtelefon syncronisieren kann.

  5. aber dieses win vista design ist so scheusslich

  6. Google Kontakte? Naja, ich fänd’s toll von die box selber eine Carddav Server Funktion hätte. Ohne cloud.

  7. Die iPad-Version ist eigentlich gelungen. Schade ist jedoch, dass man keine Telefonbucheinträge hinzufügen oder bearbeiten kann.

  8. AndroidFan says:

    Kommt mir das nur so vor, oder gibt es kaum funktionstüchtige SIP-Apps? Als ich damals (2010) im Ausland war, habe ich meine deutsche Festnetznummer auf mein HTC Desire „gefrickelt!. Man muss(te) erst ein wenig experimentieren, bevor es richtig funktioniert(e).

    Und es gibt nicht viele Apps, oder übersehe ich das? Meines Erachtens gibt es seit Jahren nur „3CX“ und „SIPDroid“ und beide Apps erscheinen mir nicht wirklich ausgereift zu sein (z. B. kein ordentliches Zugreifen auf die Kontakte).

    Zur Zeit habe ich einen TCom-Anschluss und die sind nun wirklich nicht „Sip-freundlich“. Die SIP-Telefonie mit der Telekom funktioniert nur dann, wenn man über eine Telekom-Leitung die Verbindung ins Internet herstellt. Ist man z. B. im Hotel und nutzt in diesem das WLAN und es nicht von der Telekom, funktioniert die Einwahl erst gar nicht.

    Auch hier musste ich frickeln, indem ich jetzt, möchte ich im Ausland die deutsche Festnetznummer der Telekom nutzen, eine VPN-Verbindung zu mir nach Hause herstelle. In den Supportforen der Telekom merkt man auch, dass die Telekom SIP-Telefonie nicht unbedingt aktiv unterstützt.

    Über neue Ideen und Tipps freue ich mich.

  9. Ich finde SIP gut. Avm finde ich auch toll. Momentan nutzte ich csipsimple auf dem Androiden in Verbindung mit dem boardeigenem VPN.das funktioniert gut, ist aber unkomfortabel. Wenn eine Fritz fon APP das gut kombinieren würde, kann das zum Einsatz.

    oder kennt jemand eine so APP, mit build-in VPN?

  10. Schaut ganz nett aus, vor allem schaut sie jetzt auch auf dem iPad gut aus.

    Mal eine Frage.
    Fritzbox 7170, 1&1 Flat per Voip.
    – Einkommende GEspräche klappen.
    – aber: Versucht man, eine Festnetznummer über Vioip rauszurufen, wird kein Gespräch aufgebaut.
    – geht man über das Telekomfestnetz raus (callbycall für Handy), wird ausgehendes Gespräch aufgebaut.

    Wie dies? Voip wird nicht unterstützt?

  11. squall2902 says:

    Naja das Design ist echt nicht der Hit…

  12. Warum benutzt Ihr nicht einfach Sipgate? Geht überall und funktioniert bei mir schon seit zig Jahren…

  13. … und ist dasselbe Prinzip bzw. mit demselben Effekt…

  14. Ich würde da gerne noch einmal die App Dial!List erwähnen (https://itunes.apple.com/de/app/dial!list/id301200248?mt=8) Die hat für mich alle Features welche ich mir von der offiziellen App gewünscht hätte, z.B.:

    – Fernzugriff auf die Fritzbox, und somit
    – Verwaltung Weilterleitungen
    – Option die Weiterleitung automatisch beim Verlassen des Standorts einzuschalten
    – Auflistung aller Anrufe
    – Zugriff auf Faxe / Voicemail

    Kann ich nur empfehlen.

  15. Leider fehlt mir in der App die Möglichkeit meine abgehende Rufnummer auszuwählen. Bei meinem Gigaset gebe ich die Nummer ein, wähle, kann dann auswählen über welche ISDN-Nummer aufgebaut werden soll, bestätige und die Verbindung steht…