AVM: Neues FRITZ!OS im Labor für die FRITZ!Box 7590 und die FRITZ!Box 7490

Das Berliner Unternehmen AVM hat ein neues FRITZ!OS im Labor für die FRITZ!Box 7590 und die FRITZ!Box 7490 veröffentlicht. Hierbei handelt es sich um eine Betaversion, die all jene direkt zum Download über ihre FRITZ!Box angeboten bekommen, die bereits eine Laborversion nutzen. Die FRITZ!Box 7590 bekommt Version 07.24-85338 von FRITZ!OS verpasst, bei der 7490 ist es 07.24-85337. Neue Funktionen sind nicht wirklich mit drin, wohl aber hat man Fehler beheben können.

Changelog:

Neue Funktionen ab FRITZ!OS 7.24-85338/85337

Telefonie:
NEU Unterstützung für den Telekom CompanyFlex SIP-Trunk?

Weitere Verbesserungen ab FRITZ!OS 7.24-85338/85337

Internet:
Behoben Option zum Einstellen von IPv6-Adressen unter ?Heimnetz / Netzwerk / Netzwerkeinstellungen? fehlte (nur 6890)

DSL:
Verbesserung Supervectoring 35B an manchen Gegenstellen verbessert (nur 7590)

Telefonie:
Behoben Bei Aktivierung der Nutzung des USB-Speichers für den internen Anrufbeantworter wurden alle zu diesem Zeitpunkt schon vorhandenen Sprachnachrichten ohne Warnung gelöscht

Weitere Verbesserungen im FRITZ!OS 7.24-85338/85337 (innerhalb FRITZ!Labor)

Internet:
Behoben Hinzufügen einer Netzwerkanwendung unter ?Filter / Listen? wurde mit Fehlercode 1 abgelehnt

WLAN:
Verbesserung Stabilität angehoben
Behoben Fehlerhafte Texte auf dem WLAN-Info-Blatt

Telefonie:
Verbesserung Stabilität im Kontext von verschlüsselter Telefonie optimiert

System:
Verbesserung Detailverbesserungen in ?Diagnose / Funktion?
Behoben Beim Aktivieren des Push Services für die Faxfunktion wurde grundlos eine Fehlermeldung angezeigt
Behoben Geschwindigkeitsanzeige für LAN-Anschlüsse war nicht korrekt

Wer bereits die Betaversion nutzt, kann diese ab sofort über die FRITZ!Box installieren. Alle anderen müssten sich die Laborversion von Hand herunterladen und diese auf der Box einspielen:Ladet die Labor-Datei herunter.

Entpackt die Labor-Datei (*.zip).

Führt das Update über die Benutzeroberfläche der FRITZ!Box durch und wählt in der Fußzeile „Ansicht: Erweitert“ aus.

Wählt im Menü „System / Update“.

Wählt die Registerkarte „FRITZ!OS-Datei“. Sichert die Einstellungen der FRITZ!Box.

Sucht dann die Laborversion im passenden Feld aus.

Klickt auf „Update starten“.

Folgt den Anweisungen auf dem Bildschirm.

Während des Updatevorgangs blinkt die Leuchtdiode „Info“ der FRITZ!Box. Diese erlischt, wenn der Update-Vorgang abgeschlossen ist. Sobald das Update abgeschlossen ist, wird die FRITZ!Box neu gestartet und ist anschließend wieder betriebsbereit.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

15 Kommentare

  1. AVM sollte endlich mal das DoT Problem beheben. Zum Glück gibt es andere Wegen DoT zu nutzen.

  2. die lassen echt jetzt die FRITZ!Box 6490 sterben Pÿur hat jetzt nur noch 6660 und 6591

  3. Ich hoffe, dass es bald auch endlich für die 5530 ein öffentliches Labor gibt und nicht nur die Inhaus verwendet werden kann..

  4. Hoffe die beheben endlich den 160 mHz Fehler.

    https://stadt-bremerhaven.de/fritzbox-7490-und-7590-neue-laborversion-fritzos-7-24-84940-84944-veroeffentlicht/#comment-1176156

    Bin schon am überlegen die 7590 zu ersetzen, aber es gibt leider wenig Alternativen.
    All in One ist schon cool für den typischen Normalo wie mich.

  5. Teletubbi72 says:

    Dirk hat Recht. Ich bin beim Troubleshooting schon wahnsinnig geworden. Nachdem DoT abgeschaltet war, war alles ok.
    Die sollten weniger Spielerei kram implementieren. Früher war avm mal stabil.

  6. Gefühlt läuft jetzt das Internet via WLAN deutlich flotter. Hoffentlich macht AVM das im nächsten Update nicht wieder kaputt.

  7. Fragt mal nach, warum die Fritzbox immer mehr Mbits anzeigt als tatsächlich reinkommt

  8. Ich habe immer das Problem, dass bei meiner 7590 das Fritz! Labor Update einfach nicht installiert werden kann. Es kommt immer zu einem unbekannten Fehler und ich muss die FritzBox neustarten.

    • Das kenne ich. Zieht sich über mehrere Fritzboxen (7113, 7240, 7330 – alle nicht mehr im Einsatz – aktuell seit einiger Zeit 7490) und FritzRepeater (1160, verkauft, dafür jetzt 2400). Ist auch nicht auf Labor beschränkt, bei den offiziellen Versionen kommt das ebenfalls öfter mal vor. Grund weiß ich nicht. Mal half ein Werksreset, mal nicht, war nicht nachzuvollziehen, was es verursacht.

Schreibe einen Kommentar zu SmashD Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.