AVM: Laborversion für WLAN Mesh für FRITZ!Box 7580, FRITZ!Box 7490 und FRITZ!Box 7590

Pünktlich zum Wochenende gibt es eine neue Laborversion für einige Geräte von AVM. Bereits neulich veröffentlichte man eine Vorversion einer Firmware, die für ein verbessertes Netzwerk sorgen soll, AVM nennt das bei sich auch „Mesh-Support“ (wir berichteten). Bislang unterstützt man nur ein paar Geräte, so bekommen das Beta-Update anfangs nur FRITZ!Box 7490, FRITZ!Box 7580, FRITZ!Box 7590, FRITZ!WLAN Repeater 1750E oder FRITZ!Powerline 1240E. Die neue Laborversion hingegen ist lediglich für FRITZ!Box 7580, FRITZ!Box 7490 und FRITZ!Box 7590 zu haben.

Neue Features laut Changelog

Erweiterte WLAN Mesh Funktionen (siehe „WLAN Mesh mit FRITZ!“)
Grafische Verbindungsübersicht
In der FRITZ!Box geänderte WLAN-Einstellungen werden auf verbundene Repeater / Powerline Geräte übernommen
Erweiterter periodische Autokanalfunktion unter Berücksichtigung von angemeldeten Geräten
Vereinheitlichtes Tasterverhalten – Ein Tastendruck für alle Verbindungen
WPS zur Aufnahme neuer WLAN-Geräte lässt sich nun auch an Repeatern bzw. Powerline-WLAN-Repeatern auslösen
Powerline: Zusätzliche Powerline-Produkte lassen sich nun auch per Knopfdruck an der FRITZ!Box anmelden
Dynamischer Uplink: Repeater oder Powerline-WLAN Repeater suchen bei Verbindungsverlust selbständig nach einer alternativen Verbindung
Bandsteering für alle FRITZ! Produkte mit WLAN ac aktiv
Vereinfachter Laboreinstieg für Repeater und Powerline-WLAN-Repeater

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Die neue grafische Verbindungsübersicht (Heimnetzübersicht) ist ja mal praktisch!

  2. Hoffentlich kommt bald die fertige Version. Habe jetzt komplett auf AVM umgestellt und gemerkt das meine Geräte sich teilweise an weiter entfernten Repeatern einloggen und der in der Nähe mit besserem Signal wird nicht beachtet. Nicht alle Geräte aber einige. Da wäre so eine Mesh Funktion sehr hilfreich.

  3. @Legomio Da ändert die Mesh Funktion von AVM aber auch nichts dran. Denn Server Roaming ist nicht Bestandteil vom AVM-Mesh. Also sind dafür immer noch deine Clients selbst verantwortlich.

  4. Da AVM eigentlich überhaupt nichts zu seinem Mesh sagt, weiss man auch nicht, was das alles tut. Das einzige was ziemlich sicher sein sollte ist, dass die Geräte kein eigenes Netz zur Kommunikation aufspanne, ausser AVM hat uns die Hardwarefeatures bislang verschwiegen.

  5. Ohne Roaming ist dieses „Mesh“ nur ein Marketing Gag. Da.versucht jemand vom Hype um Googles WiFi zu profitieren, dabei ist Google Mesh genauso schlecht:
    https://support.google.com/wifi/forum/AAAARapEvqggXrTGU7b89Y/?hl=en

    Bisher scheint Ubiquiti alternativlos zu bleiben. Haben die so ein starkes Patent, dass da sonst keiner was anbieten kann?

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.