AVM: Labor für FRITZ!Box 7430, 7362 SL, 4040, 6840 und 6820 ist da

Bereits gestern erschien nach einiger Zeit des Tests die finale Version 6.80 von FRITZ!OS für die AVM FRITZ!Box 7490. Solltet ihr Probleme mit dem WLAN haben, so schaut auf jeden Fall auch in die Kommentare unseres Beitrags, ihr seid wahrscheinlich nicht alleine. Das Portfolio von AVM ist allerdings etwas größer und so geht der Reigen mit der Firmware weiter. Ab heute zu haben: Software für Neugierige, die Labor-Firmware. Sie ist als FRITZ!OS 6.69-xxxxx für die FRITZ!Box 7430, 7362 SL, 4040, 6840 und 6820 auf dem FTP von AVM zu finden.

Die in den jeweiligen Geräten tatsächlich enthaltenen neuen Funktionen und Verbesserungen können je nach Modell abweichen. Welche Änderungen für die einzelnen Geräte konkret enthalten sind, könnt ihr in der infolab.txt im jeweiligen Download-Paket nachlesen. Im Falle der 7430 ist dies beispielsweise die verbesserte Anzeige der Auslastung durch Downloads von Gästen im Online-Monitor, die Bandbreitenreservierung für das Heimnetz oder aber auch der Unterstützung von reinen IPv6-Geräten in der Kindersicherung. Wie immer gilt: Dies ist Labor-Firmware, es kann sein, dass nicht alles rund läuft. (OK, das ist manchmal bei finaler Software auch nicht der Fall…)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

27 Kommentare

  1. Denn aus Deinem Satz „Nach der Abschaltung/Upgrade will SIP-Telefon und Rufumleitung neues Passwort, obwohl die alten als „strong“ bezeichnet werden.“ werde ich nicht schlau.

    Mir ist immer noch nicht ganz klar, ob wir vom gleichen reden. Du redest von einem SIP-Client, der an deiner Fritzbox angemeldet war, mit einem starken Passwort, und nach dem Firmware-Update sich nicht mehr anmeldet. Hab ich das richtig verstanden? Oder hast Du irgendeine Änderung vorgenommen? Wenn nein, dann ist es ein Bug, wenn das Passwort wirklich 8 Zeichen lang und auch strong war.

  2. Ich habe das Passwort mit Keepass erstellt und in Benutzung gehabt. Es wurde bei dem Versuch, es erneut zu setzen auch von der FB als „strong“ bezeichnet. Also war das „Sperren“ wirklich für die Katz. (Betrifft auch noch drei andere Freunde im In-/Ausland.)

  3. Tut mir leid, ich werde aus deinen Sätzen nicht schlau. Wieso „erneut setzen“?

    Entweder die SIP-Accounts haben sich nach einem Firmware-Update noch registriert oder nicht. Wenn nein, dann waren es (uralte) Standard-Passworte, ala 620 oder 1234, dann wurden die Accounts gesperrt. Wenn das nicht zutrifft, dann ist es ein Bug.

    Und wenn Du das alte Passwort nochmal versuchst zu setzen, das geht natürlich nicht, durch das neue Sicherheits-Feature.

  4. Ich hatte niemals so einfache Passworte. Niemals seit 1982. Ok, ist gelaufen. Bis 15. Februar geht es eben nicht.

  5. Und was steht im Ereignislog der Fritzbox?

  6. Ich hab jetzt einiges durchgespielt und kann es definitiv nicht reproduzieren. Alle SIP-Nebenstellen wie auch SIP-Nummern (also Richtung Provider) wurden nach einem Firmware-Update immer anstandslos registriert, also wieder angemeldet.

    Auch habe ich in 3 Foren geschaut, ob jemand ein ähnliches Problem hat, konnte aber nichts finden. Eine vage Andeutung, aber nichts greifbares. Da Du oben von „drei andere Freunde im In-/Ausland“ geschrieben hast, wäre es sinnvoll, dass ihr (jeder?) detailliert bei AVM eine Bug-Meldung (nochmal?) aufgebt, so detailliert wie möglich. Nur dann kann ein Bug gefunden und ggf. gefixt werden.

    Ansonsten wäre noch interessant welche Fritzbox von wo nach wo (Firmware-Version) ihr upgedatet habt und was in den EreignisLogs diesbezüglich steht.

  7. Info zu Verbindungstaste,

    Nach Eingabe des Codes, z.B. *10499 habe ich auf meiner Fritz!Box 7490, die WLAN wps Taste gedrückt, kurzes Blinken aller Leuchten und dann am Bildschirm Erfolgsbestätigung erhalten.

    Diese neue Absicherung habe ich erst vier Wochen nach update-Vollzug wegen erneuter Nutzung der Funktion FAX-Versenden über Fritz!Box bemerkt.
    Also immer wieder Sicherheitsabfrage, Sicherheitscodeeingabe wie oben beschrieben oder über Aufhebung dessen:
    „System > FRITZ!Box-Benutzer > Anmeldung im Heimnetz“ – Haken bei Bestätigen entfernen, Übernehmen und nur dieses eine Mal geforderten Code eingegeben, WLAN Taste drücken, FERTIG

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.