Anzeige

AVM: FRITZ!Powerline 1260E bekommt FRITZ!OS 7.20

Solltet ihr euer Netzwerk über die Stromleitung verteilen und dabei auf Powerline-Produkte von AVM setzen, dann könnt ihr direkt mal nach einem Update schauen, sofern es sich um FRITZ!Powerline 1260E handelt. Das Berliner Unternehmen beginnt ab sofort mit der Verteilung einer neuen Software das Modell und bringt auch dieses auf den Stand von FRITZ!OS 7.20. Viel Spaß beim Aktualisieren!

# Neue Features:
– **NEU** Unterstützung der Verschlüsselung nach WPA3-Standard (SAE)
– **NEU** Unterstützung des „WPA3/WPA2 Transition Mode“ bei Einrichtung über die Benutzeroberfläche
– **NEU** Signalisierung der Verbindungssituation mit der „Connect“-LED

# Weitere Verbesserungen im FRITZ!OS 7.20

## WLAN:
– **Verbesserung** Ist FRITZ!Powerline 1260E (Dualband 2,4 und 5 GHz) nur auf einem Band verbunden, wird die Verbindung des anderen Bandes automatisch vervollständigt
– **Verbesserung** Ereignismeldungen für WPA3 erweitert
– **Verbesserung** Kompatibilität zu Sonos Lautsprechersystemen verbessert
– **Verbesserung** Unterstützung der Einrichtung per Knopfdruck (WPS) gegen Basisstationen, die nur 5 GHz WLAN nutzen
– **Verbesserung** Meldungen zu WLAN („System / Ereignisse“) verbessert
– **Änderung** Veraltete Verschlüsselung WPA/TKIP entfernt

## Mesh:
– **Änderung** FRITZ!Powerline 1260E im Mesh ohne eigenes Kennwort fragen bei Aufruf der Benutzeroberfläche Benutzername und Kennwort der FRITZ!Box ab

## Powerline:
– **Verbesserung** Automatische Umschaltung für eine stromsparende Powerline-Verbindung abhängig von der geforderten Übertragungsrate (MIMO/SISO) optimiert
– **Verbesserung** Stabilität der Übertragung im Bereich Video-Streaming
– **Verbesserung** Allgemeine Stabilitätsverbesserung der Powerline-Verbindung
– **Behoben** Vermeidung der in seltenen Fällen beobachteten Geschwindigkeitseinbußen bis hin zu Verbindungsabbrüchen

## System:
– **Verbesserung** Vereinfachte Anmeldung an der Benutzeroberfläche des FRITZ!Powerline 1260E (Dropdown-Menü und Vorbelegung für den Benutzernamen)
– **Änderung** FRITZ!Powerline 1260E ohne eigenes Kennwort, für die Mesh nicht aktiviert ist, fordern bei Aufruf der Benutzeroberfläche zur Vergabe eines Kennworts auf
– **Änderung** Option zum Sichern und Wiederherstellungen von Einstellungen entfernt

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Automatische Update Suche in der „Netzwerk Übersicht“ der 7590 (v7.20) hat das Update für die 1260E nicht gefunden eben in meinem Test. Direkte Update Suche im Webinterface des 1260E allerdings schon. Ergibt dann nach dem Update von einem der zwei 1260E dann die folgende nette – völlig sinnlose – Status Anzeige in der 7590 zum Thema aktuelle Firmware des 1260E:

    http://www.imagebam.com/image/2c74e41350711777

    • Was hast du den Erwartet? Wenn die FritzBox das Update selber noch nicht findet, wird Sie das nicht einfach finden nur weil ein Gerät eine andere Version hat. Immer wieder interessant wie die Erwartungshaltung ist. Entweder du installierst es manuell auf allen Geräten oder du wachtest bis auch die FritzBox das Image findet. Das ist idR immer etwas zeitversetzt.

      • Also ich muss Gerald recht geben, beide Geräte sollten eigentlich die gleiche Abfrage zur Version der aktuellen Firmware nutzen. Ich kann mir vorstellen, dass AVM das so gemacht hat, damit Early Adopter sich das Update manuell ziehen können und alle anderen eben noch etwas warten (sicherlich erscheint das Update in einigen Tagen auch in der Fritzbox direkt) falls doch ein unerwarteter größerer Bug auftritt den man übersehen hat.

  2. Nicht vergessen, nach dem Update kurz vom Strom nehmen, damit sich das Mesh wieder aufbaut.

    • @Moritz sowohl der 2400er Repeater als auch der 1260E Powerline haben bei mir von selbst wieder in das Mesh der vorher auf 7.20 aktualisierte FB 7590 gefunden. Ohne Stromunterbrechung.
      Anders beim Update der Fritzbox, da musste ich das Mesh tatsächlich mit allen Repeatern händisch wieder aufbauen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.