AVM: FRITZ!OS 06.88-45155 BETA mit Mesh-Support ist da

FRITZ!Box-Besitzer und Bastler können ab sofort loslegen und eine ganz neue Laborversion testen, FRITZ!Box 7490, FRITZ!Box 7580, FRITZ!Box 7590, FRITZ!WLAN Repeater 1750E oder FRITZ!Powerline 1240E vorausgesetzt. AVM hat die FRITZ!OS-Laborversion veröffentlicht, die Mesh-Netzwerke übersichtlich realisieren und darstellen soll. Der Begriff ‚Mesh‘ bedeutet, dass die FRITZ!-Produkte ein homogenes Netz bilden, optimal miteinander verbunden und aufeinander abgestimmt sind, für mehr Komfort und Leistung.

Alle FRITZ!-Produkte tauschen sich im Mesh untereinander aus, gleichen Einstellungen ab, optimieren die Leistung der angeschlossenen Endgeräte und dies selbstständig, reibungslos und ohne Zutun des Nutzers, so AVM.

Hier einmal die neuen Leistungsmerkmale in der Übersicht:

Neue grafische Mesh-Übersicht für mehr Transparenz, Komfort und Leistung
Beste WLAN-Performance mit Mesh
Ein Tastendruck für alle Verbindungen
Vereinfachte Powerline-Erweiterung
Vereinfachter Laboreinstieg für Repeater und Powerline-WLAN-Repeater

Logo, ohne einen der genannten Repeater bringt das Ganze nicht wirklich viel, da ein alleinstehender Router ja kein Mesh-Netzwerk ist. Wer ausprobieren will, der sollte also einen der genannten Router und einen Repeater haben. Wie genau installiert und worauf geachtet werden muss, dass kann man hier einsehen.

Warum das Ganze vielleicht spannend ist? Ganz einfach: Viele haben eine FRITZ!Box, vielleicht die 7490 – und der Repeater kostet um 70 Euro. In Sachen Preis vielleicht ganz interessant im Vergleich zu Google Wifi, Orbi und Velop.

[asa]B00EO777DI[/asa] [asa]B00N80IK88[/asa]

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

42 Kommentare

  1. Die 6490 wieder nicht? Das Stiefkind im Portfolio – ist angekommen avm…

  2. heul halt

  3. Ich bin ja wirklich großer Fritzbox-Fan, aber wo soll da bitte Mesh-Funktionalität sein? Nur die veränderte optische Darstellung der „Verdrahtung“ macht noch kein Mesh. Und ja, ich habe zwei 1750E und auch dort seit einiger Zeit die aktuell dazu passende Firmware drauf. Das WLAN funktioniert gut und auch die „Übergabe“ beim Wandern durch das Haus, aber das ist in meinen Augen noch keine Mesh-Funktionalität. Unter Mesh verstehe ich was anderes.

  4. @Chris:
    Jetzt lass das Ding erst einmal reifen, dann wird das schon für weitere Boxen kommen.

  5. @Chris Blum die 6490 ist eine Cable Fritzbox, da wirst du eher weniger eine Beta Firmware sehen. Die Kabelprovider haben hier noch ein Wörtchen zu melden schätze ich mal.

  6. @skyteddy:
    Ja stimmt, aber gut Ding hat wirklich Weile bei der 6490.
    Ich habe die Konstellation 6490 (Router) <– 7490 (IP-Client) <– 1750E Repeater und das Zusammenspiel von Gästewlan, WLAN, Smarthome etc. war ein Graus, als die 7490 und 1750 auf 6.8x bzw. 6.51beta waren und 6490 ewig auf den Sprung auf die 6.8x warten musste 🙁

  7. @Chris:
    Optimal versorgt werden eh immer nur aktuelle Fritzbox-Modelle. Dann kommen Fritzboxen, die in großen Stückzahlen im Einsatz sind. Und dann kommt der Rest. Und bei den Kabel-Fritzboxen bremsen angeblich gerne die Provider.

  8. Christian says:

    Bitte für die 4040 auch noch.

  9. Christian says:

    Ich habe ein Problem: wenn ich das Aufspielen will möchte er zur Sicherheit die Config sichern (was ich auch möchte). Dann muß ich einen Telefon Code eingeben, ich höre aber keinen Quittierungs Ton sondern eine Art (Nummer nicht vergeben) und ich komme nicht weiter.
    Ich komme auch genau jetzt nicht an die Box.
    Kennt jemand das Problem?

  10. @Christian
    Hast Du am Telefon auch den * eingegeben… vor dem eigentlichen Nummerncode?

  11. Mash Avm? Ich hatte bisher 7490(3.Og) +2x 1750e.(Eg und 1.Og)
    Hab nun auf einen spot (nun 1. Og) von unifi gewchselt was soll ich sagen ich brauch nur diesen einen im haus.um das gleiche zu erreichen hätze noch 2 weiter 1750e gebraucht (garten und garage) Haus hat 4 etagen granit wände und Fussbodenheizung .

    Also für wozu mash wenns auch ein gerät leisten kann und vom preis unifi spot 140Euro , klar kosten die 1750e nur 70 euro aber 4×70 ist mehr als 1x 140. Wir haben rund 30 geräte im netzwerk, es ist alles flüssiger geworden, was ich mit avm leider nicht geschaft hab. Vorallem die Zugriffe auf die NAS und die WLAN Kameras
    Da wir eh bald auf kabel oder evtl. Glasfaser wechseln hab ich mir noch den router von unifi gegönnt und die fritzbox nur noch als modem in verwendung.
    Die 1750e sind nun für je 60 bei kleinanzeigen verkauft also wenigsten 120euro wieder reinbekommen.

    Ich hatte auch andere produkte probiert da war avm schon mit das beste.

  12. @Christian:
    Es geht nicht mit IP-Telefone bzw. der Fritz-Phone-App. Du musst ein DECT- oder direkt an die Fritzbox angeschlossenes Telefon (analog oder ISDN) verwenden.

  13. Thorsten G. says:

    @skyteddy: Was genau verstehst du denn unter „Mesh“ außer die oben beschriebenen Funktionen wie reibungslose Übergabe? Ich war bisher mit der Übergabe der Netze zwischen FB und meinen beiden Repeatern nicht so zufrieden und bin gespannt, ob sich was tut.

  14. Christian says:

    @Micha2: ja, habe ich.
    @skyteddy: nein, normales DECT (per Kabel über die Basis Station verbunden).

    Muß ich halt heute Nachmittag Testen wenn ich physikalischen Zugriff auf die Kiste habe.

  15. @Christian:
    Dann mußt Du bei deinem Telefon den Keypad-Modus aktivieren. Schau in der Bedienungsanleitung nach, wie das geht.

    @Thorsten G.:
    Mir fehlt jetzt die Zeit, zu beschreiben, was ein Mesh bzw. WLAN.Mesh ist. Dabei geht es nicht darum, was ich darunter versteht, sondern das ist bereits klar definiert, was das ist, aber bei uns in Deutschland noch relativ unbekannt! Als weiteres Stichwort: IEEE 802.11s.

    Vielleicht komme ich heute Abend oder morgen dazu, das in wenigen Worten zusammenzufassen. Die Suchmaschine Deines geringsten Misstrauens liefert Dir gewiß erste Infos dazu.

    Eigentlich wäre das einen eigenen Artikel hier mal wert, ganz ohne Produktnennungen. Caschy wie wär’s?

  16. @Thorsten G. @skyteddy

    also ich verstehe unter Mesh immer noch eine controllergestützte Übergabe. Wenn das WLAN Roaming durch den Client initiert wird -> Kein Mesh. Egal wie das AVM nennt. Die meisten der neuen Mesh WLAN Systemen besitzen eigene Funkmodule für die WLAN Kommunikation untereinander, damit diese nicht das Client WLAN belastet. Da AVM nichts an der Hardware verändert hat, ist dies wohl ausgeschlossen. Sie könnten das ganze aber zumindest über Kabel realisieren. Dann wäre ich höchst erfreut…. Liest sich aber nicht so, denn AVM hätte bestimmt extra darauf hingewiesen wenn dem so wäre.

    @ Caschy wäre super wenn du da mal nachhaken könntest.

    Ansonsten müsste ich leider sagen: „Schämt euch AVM für dieses Buzword Bingo“

    Gruß Andy

  17. @skyteddy

    Danke für den Hinweis auf den Standard, hab gerade nachgelesen. Da lag ich mit meiner Interpretation von Mesh wohl tatsächlich daneben.
    Da war wohl der der Wunsch der Vater des Gedankens. Da ich Neubaubedingt überall kabel hinlegen kann, kämpfe ich vor allem mit dem vom Client abhängig schlecht funktionierenden Roaming und spiele daher schon länger mit dem Gedanken statt AVM Wlan auf ubiquiti unifi zu setzen.

    Wäre schön gewesen, wenn AVM hier Controllergestütztes Roaming eingeführt hätte.

    Dann wäre ich wohl bei AVM geblieben.

  18. @Andy:
    Häng Dich nicht an das controller-gestützte Roaming auf. Das Roaming funktioniert bei den AVM-Produkten auch. Wenn Du schon überall (LAN-)Kabel hast, brauchst Du keine gesonderten WLAN-Mesh-Produkte, die via WLAN ein zusätzliches „Backbone“ aufspannen. Da bist Du mit einem (oder mehreren) WLAN-AccessPoints/Repeater von AVM in jedem Stockwerk die via LAN mit dem Router verbunden sind, viel besser bedient!

  19. Genau jedem stockwerk.. wozu wenn 1 gerät dies übernehemn kann zur not noch ein2. Wegen lastausgleich aber bei avm jede Etage.
    Unifi geräte sind nun auch nicht die eierlegende w… aber für meine 4 etagen +garten+garage +keller geht’s statt 4 nur 1. Spart strom…
    Von der konfig her ist natürlich mehr möglich aber auch nicht ganz einfach für leien denke ich mal.

  20. Hab gard mal die 7490 neben den unifi gehangen
    2 etagen tiefer dann mit dem wifi analysier unter android geschaut

    2,4ghz avm 89-92dbm unifi 57-60dbm
    5ghz avm nicht da unifi 66-69dbm

    Mich würde das neue wlan von google mal im vergleich interessiern

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.