AVM FRITZ!Fon X6: DECT-Telefon mit Smart-Home-Funktionen wird 89 Euro kosten

AVM wird auf der IFA 2022 das FRITZ!Fon X6 zeigen. Zu den Komfortfunktionen der DECT-Lösung gehören unter anderem die Ansage von Anrufern und Kalendereinträgen, Babyfon, Startdisplay mit Wettervorhersage oder Wecker. Auch mit eurem Heimnetz arbeitet das Gerät zusammen, so können Gäste über den QR-Code schnell ins heimische WLAN geholt werden, ferner ist das WLAN per Tastendruck schnell an- und ausschaltbar. Außerdem lassen sich die Smart-Home-Geräte wie Lampen oder Steckdosen schalten, sofern angebunden. Mit der neuen, frei belegbaren Favoritentaste an der Seite gelangen Anwender schnell in das für sie wichtigste Menü, beispielsweise Smart Home oder Telefonbuch. Das neue FRITZ!Fon X6 verfügt über ein 2,4-Zoll-Farbdisplay. Das FRITZ!Fon X6 wird ab dem 4. Quartal 2022 zu einem Preis von 89 Euro erhältlich sein.

Die technischen Details im Überblick

  • DECT-Telefon mit HD-Telefonie und hochwertiger Freisprechanlage
  • Bis zu fünf Anrufbeantworter und mehrere Telefonbücher
  • Webradio, Babyfon, Anruferansage, Wettervorhersage im Startbildschirm
  • Großes 2,4-Zoll-Farbdisplay, TFT, beleuchtete Tastatur, Headset-Buchse
  • Neue zusätzliche Favoritentaste, frei belegbar
  • FRITZ!Box-Steuerung, z.B. WLAN-Schaltung oder Mediaserver
  • FRITZ! Smart-Home-Steuerung, FRITZ!DECT 210/200, FRITZ!DECT 302/301
  • Schwarze und weiße Ausführung
  • Ab dem 4. Quartal für 89 Euro (UVP) im Handel erhältlich

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

55 Kommentare

  1. Wird das Fritzfon X6 die Fritzfon C-Serie ablösen und damit der Nachfolger des C6, oder soll das X6 einfach das C6 bei AVM ergänzen?

    • Für mich klingt das nach Ergänzung. Gleiche Softwarefunktionen wie das C6 aber etwas robustere Hardware nach den Bildern zu urteilen.

      Könnte hier ein altes C4 ablösen…

      • Das C6 hat doch bereits das C4 vom Design abgelöst.
        Wenn dann eher das C5 mit auf dem C6 angepassten Akku mit 1000 anstatt 750 mAh
        Das hat dann auch nichts mit robuster zu tun.Sondern eher ob man ein flaches oder ovales Design bevozugt, ganz im Sinne von den Vorgängern C4 vs. C5

        Und da man schon beim C6 nicht wirklich was neues gebracht hat Verzichtet AVm wahrscheinlich in diesem Zuge auch die Versionserhöhung auf C7 und nennt den Nachfolger einfach X6,weil es nicht wirklich neu ist,sondern im flachen Design sich an das C5 anlehnt.
        Dürfte dann wahrscheinlich auch mit der C5 Ladesschale benutzbar sein.

  2. Herr Hauser says:

    „Ab dem 4. Quartal für 89 Euro (UVP) im Handel erhältlich“

    Bei AVM heißt das eher erst 2023 oder 2024. 😉

    Das Fritzfon war auch schon mal günstiger. Mein C4, was immer noch tadellos funktioniert (außer der Akku musste nur mal 2019 ausgetauscht werden da sich aufgebläht), hatte mal 59 Euro gekostet.

  3. Tatsächlich neu ist doch meines Erachtens nur diese Favoritenzaste, oder? Alles andere konnten bisherige Fritzfons doch auch schon.

    Irgendwie schade, dass es in diesem Bereich keine echte Innovation mehr gibt. Dass es technisch nicht viel Neues geben kann, liegt in der Natur der Sache, aber wenigstens beim Design könnten sich die Hersteller mal wieder was trauen…

    Aber gut, das ist bei Gigaset oder Speedphones ja auch nicht anders. Die Zeiten, in denen man sich dort mal mit extravaganten Designs hervorgetan hat, sind leider vorbei. Wurde von der Kundschaft Nicht goutiert. Mittlerweile muss man sich wahrscheinlich fragen, warum überhaupt noch Festnetzsprechen für den Privatgebrauch auf den Markt kommen.

    Ich persönlich habe und brauche nach wie vor eine.

    • der Michael says:

      Ich hatte um diese Gigasets im neumodischen Design mit Riesen-Touchscreen einen weiten Bogen gemacht.

      Zuhause will ich ein praktikables Handgerät mit Hardware-Tasten. Zum Telefonieren – sonst nichts.

      Das Bedienen von Smart-Home-Geräten ist natürlich ein willkommener Nebeneffekt – aber da ich kein Geld in AVMs System investiere, nützt mir das nichts.

      Ein Home Assistant Client wäre auf dem Ding aber praktisch, und Freunde anderer offener Lösung wie openhab könnten sich vmtl. auch einen Client für ihr System wünschen….

    • Wieso soll das Neu sein?
      Mein C5 hat auch eine Favoritentaste und mit * lassen sich sogar neue Favoriten dazu buchen.
      Firmwarestand 4.84

      Neu ist höchstwahrscheinlich gegenüber einem C5 ein grösserer 1000mAH Akku
      Was ich schon beim C6 lächerlich fand,da die Gesprächszeit eines C5 von AVM mit 10 Stunden und bis zu 8 Tage Stand-by angegeben wird.
      Beim C6 und vermutlich auch X6 (laut Abbildung flach wie C5) Bis zu 16 Stunden Gesprächsdauer, bis zu 12 Tage Stand-by

      Im Gegenzug dazu habe ich für mein C5 218 51,5o Euro (inkl. 7,50 Gutschein) bekommen.
      Und es wird lange dauern oder auch nie eintretten bis ein X6 für 59 Euro zu haben ist.
      Stattdessen wedren die alten Phones eher wieder wie bei Einführung des C6 im Preis steigen.

      Aber wer telefoniert den schon so lange?Zumal der Netzanschluß ja im Gegensatz zu einem outdoor Produkt a immer parat ist.

      Einen nennenswerten Vorteil sehe ich da nicht wirklich.
      Wahrscheinlich sieht es AVm ähnlich und nennt das X6 nicht C7,da es nicht wirklich was neues bietet.

  4. Endlich – die Favoritentasten. Jetzt fehlt noch Bluetooth.

  5. Das sieht ja immer noch wie aus dem letzten Jahrtausend aus und auch das Display wird wohl wieder aus dieser Zeit stammen.
    Ich bleibe da lieber bei Geräten anderer Hersteller.

    • Das Design und das Display erfüllt seinen Zweck und ist bei den anderen Herstellern auch nicht viel anders. Allerdings kenne ich nciht alle Hersteller. Hast Du Beispiele?

      DECT-Geräte anderer Hersteller nutzen doch immer noch diese antiken AA-Akkus, mitsamt Memory Effekt, oder? DAS ist echt eine Alternive. Nicht.

      • Die antiken AA Akkus bekommst Du überall und mit Sicherheit auch noch nach Jahren.
        Bei AVm gibt es jetzt schon mehrere Akkus die nicht in jedem AVm Phone eingesetzt werden können.
        NAch Jahren ist es dann fraglich, ob Du die noch original Akkus bekommst und wenn dann musst Du die bestellen.
        Während man AA Akkus selbst bei Aldi bekommt.
        Ich hätte nichts gegen ein AVM Telefon mit AA Akkus gehabt,eher im Gegenteil.
        Meine C47 laufen bis heute noch mit AA und besonders oft tauschen musste ich im übrigen nicht und wenn habe ich AA und AAA immer Griff bereit,weil auch andere Geräte diese nutzen.
        Bei DECT400 vs DECt440 ist man übrigens wieder zu AAA gewechselt,womöglich weil die anderen Batterien nicht überall zu bekommen sind.

        • Genau meine Meinung.
          Ich verwende seit mittlerweile über 2 Jahren einen Doppelpack Gigaset 660HX an der Fritzbox.
          Mit angeblich „antiken“ Akkus. AAA übrigens 😉 Und NiMH, ja, die haben theoretisch einen Memory-Effekt, den ich aber immer noch nicht feststellen kann. Und wenn, kaufe ich für günstiges Geld einen Satz neue AAA-Akkus.
          Auch in 10 Jahren, wenn AVM nicht mehr alle Akkus anbietet

        • Das Fritz!Fon C4 ist bald 10 Jahre alt und AVM verkauft sowohl Akkus als auch die Batteriefach-Abdeckung. Einfach eine Mail an zubehoer@avm.de, dann kann man das hervorragend bestellen. Gut, in weiteren 5 Jahren mag’s vielleicht anders aussehen und AA sind sicherlich auch günstiger, aber bislang hatte ich mit den Akkus noch nie Probleme.

          • Aber mittlerweile wird das C4 auf AVM nicht mehr offiziel gelistet und das C6 hat wie gesagt mittlerweile ein 1000mAH Akku.
            Mal davon abgesehen,dass man ein Telefon täglich benutzt,was nütz es einem dann,wenn der Akku ausfällt und man erst noch bestellen muss und dann Tagedes Wartens mit einer Lieferung verbringt.
            Ich hatte mit meinen C5 Akkus auch noch keine Probleme,aber es gibt in Foren genug Leute z.B. mit einem Blä-Akku .

            Und wie gesagt,die Verfügbarkeit kann sich ganz schnell Ändern.
            Beim Laptop meiner Schwester haben wir vergeblich nach einem Original Akku gesucht.
            Entweder man hat nur Nachbauten oder wie Original gelesen oder aber manche Verkaufen mit der Bezeichnung Original dann trotzdem Nachbauten.

            Und da hatten wir schon Akkus,die zwar genau ins Laptop passten und das Laptop auch sich starten ließ,aber der Akku nicht geladen werden konnte.
            Laut Händler ein defekter Akku,der Ersatz hatte aber exakt die gleichen Probleme.

            Wir sind dann auf einen anderen Akku eines anderen Händlers umgeschwenkt,der hat zwar funktioniert,aber nicht die Ausdauer des Original Akkus gehabt,obwohl die technischen Daten dem des Originals entsprachen.

            Mit AA Akkus gibt es weniger solche Erfahrungen bzw. man verschendet keine Zeit damit.
            Meine C47 Siemens Telefone verrichten jedenfalls genau sogut bzw. (bessere Freisprech Qualität) noch besser die Arbeit mit AA Akkus

  6. Sind ja auch gerade nicht gut die DECT Hardware-Preise, dank Chipmangel.

  7. der Michael says:

    Vermutlich noch immer ohne Bluetooth zur Kopplung eines BT-Headsets….

    Das ist bei unserem Gigaset-Mobilteil unheimlich praktisch:
    Man kann das Mobilteil einfach auf den Tisch legen und mit dem BT-Headset in der Wohnung rumlaufen und telefonieren. Oder den Geschirrspüler ein-/ausräumen. Oder Wäsche zusammenlegen / einräumen. Oder bügeln.

    Oder andere Dinge, bei denen man seine 2 Hände braucht, rumlaufen muss und kein Freisprechen nutzen will/kann.

    Aber AVM weigert sich beharrlich, da etwas BT-Hardware für vermutlich unter 3 EUR einzubauen – und verweist bisher immer auf die Klinkenbuchse für kabel-gebundene Headsets…. (und braucht ansonsten leider halt kein BT, weil man Kontakte etc. per WLAN/DECT auf das Mobilteil bringen kann).

    Vom Design her finde ich das Telefon übrigens ok. Zuhause will ich (nicht zu kleine) Hardware-Tasten. Da brauche ich auch keinen 7 Zoll Touch-Screen mit 10-Finger-Gesten ….

    • FriedeFreudeEierkuchen says:

      Ja, Bluetooth wäre wirklich praktisch. Ich kann mein BT-headset auch per Kabel an das C5 hängen, aber richtig praktisch ist das nicht, vor allem da der Klinkenstecker Bluetooth abschaltet und das Headset dann nicht für Smartphone-Anrufe bereit ist.

  8. Manchmal kommt es ja auch darauf an, wer so anruft.

  9. Mal schauen wie frei man die Favoriten-Taste belegen kann. Mein Wunsch wäre, per Druck auf die Taste auf das DECT Headset eine Rückfrage zu starten und dort das Gespräch zu übernehmen. Bis jetzt geht das nur mit quälend langsam durch das Menü. Aber vielleicht ist die neue Generation ja sowieso schneller als mein altes C5, das ist nämlich wirklich richtig langsam, z.B. beim Vanity-Wählen aus den Google Kontakten.

    • Du hast doch bei deinem C5 auch eine Favoritentaste (rechts oben)
      Neue Favoriten kann man mit * dazu buchen.
      verschieben läßt es sich auch,so dass man die Reihenfolge bestimmen kann.
      Kann Dir bloß nicht sagen ob und wann das eingeführt wurde.

      Firmwarestand bei meinem C5 ist 4.84
      Vermutlich kommt auch zur Ifa das neue FritzOS 7.50 dann wird die 4.84 automatisch angeboten

      • Danke für den Tipp, zumindest habe ich jetzt als ersten Punkt im Favoritenmenü, dass das DECT-Headset angerufen wird. Noch schöner wäre es allerdings, die Übergabe ans Headset mit einem einzigen Knopfdruck zu erledigen. Ich werde mal abwarten, ob das mit dem X6 geht.

  10. Ich suche bei dem FritzFon X6 auch die Neuheiten gegenüber dem C6. Was mir auch ganz wichtig wäre, ist Bluetooth damit ich ein Bluetooth Headset koppen kann. Ob AVM einfach nur Bluetooth in den technischen Angaben zu dem Fritzfon X6 vergessen hat? Ich kann mir nicht vorstellen, dass AVM im Jahr 2022 ein neues Top Modell der Fritzfon Serie rausbringt, was kein Bluetooth Modul hat.

    Aus welchem Grund sollten denn dann die AVM Kunden das Fritzfon C6 durch ein X6 ersetzen?

    • Wieso sollte man nur weil was neues raus kommt es überhaupt ersetzen? Ich denke das X6 ist Parallel zum C6 und ist nur etwas Robuster für die ältere Generation.

    • „Ich kann mir nicht vorstellen, dass AVM im Jahr 2022 ein neues Top Modell der Fritzfon Serie rausbringt, was kein Bluetooth Modul hat.“
      Ähnliche Aussagen hört man seit drei Jahren oder so schon. Jedes Jahr, wenn AVM ein neues Fritz!Fon ankündigt, gibt es irgendwo enttäuschte Kommentare, dass schon wieder kein Bluetooth dabei ist. Und das wird sich jetzt ausgerechnet mit dem X6 nicht ändern. Wer via Bluetooth telefonieren möchte, muss dann halt Smartphone und die Fritz!Fon-App nutzen oder so.

      Ich finde es auch schade, weil ich viel im HomeOffice bin und mich dann häufig noch telefonisch bei irgendwelchen Diensten einwählen muss; über das Handynetz treten da gerne mal starke Verzögerungen auf, beim FritzFon muss ich dann halt kabelgebunden telefonieren. Wenn die mal ein FritzFon mit Bluetooth anbieten, kaufe ich es sofort.

      Und warum AVM das ersetzen sollte? Weil die doch eigentlich so ziemlich jedes Jahr ein neues FritzFon ankündigen, ohne, dass da jetzt besonders viel neu ist. Das ist ja auch das tolle an AVM: Wer bereits ein FritzFon hat, bekommt viele der neuen Features auch noch per Update.

  11. >> Oder den Geschirrspüler ein-/ausräumen. Oder Wäsche zusammenlegen / einräumen. Oder bügeln. <<

    Oder einen IKEA Schrank zusammenbauen
    Oder das Wohnzimmer neu streichen
    Oder Pflanzen umtopfen
    😉

  12. Wie andere schon angemerkt haben. Immer noch kein BT. Unglaublich….
    Als ich die Überschrift gelesen habe war mein erster Gedanke yeah, bestimmt endlich mit Bluetooth…

    Ansonsten super Geräte. Aber mit Kabel Headset ist es ein Witz…

  13. @Christian
    „Ich kann mir nicht vorstellen, dass AVM im Jahr 2022 ein neues Top Modell der Fritzfon Serie rausbringt, was kein Bluetooth Modul hat.“
    Wieso sollte AVM ausgerechnet jetzt da umschwenken,Bluetooth technik gibt es doch schon seit Jahren und das Fehlen solcher wurde doch bereits seit Jharen bei den Vorgänger schon bemängelt.
    Welche Neuerung gab es den vom C5 zum C6 – ja riichtig ein grösserer Akku: 750 mAh vs. 1000 mAh

    Für mich sieht das einfach nur so aus als hätte AVM das Namensschema geändert und nennt ein anvisiertes C7 jetzt halt X6,da die Technik vom C5 und C6 ja ohnehin kein Unterschied macht sondern von Geraden zu Ungeraden ja nur die Bauform unterschiedlich ist.
    C4 und C6 = Oval
    C5 und C7 (X6) = flach

    Darum sage ich als einzige Neuerung vom X6 zum C5 einen grösseren Akku von 1000 mAh gegenüber 750 mAh voraus.
    Damit hätte AVm zwei technisch baugleiche (C6 und X6) Telefone mit jeweils unterschiedliche Bauform (Oval und Flach)
    Und man würde mit dem X6 lediglich eine flache Bauform wie Sie beim C5 üblich ist auf den Stand vom C6 bringen.
    Und das würde sinngemäß einen 1000 mAh Akku bedeuten

    Wo genau soll den eigentlich die aufgezählte Favoritentaste auf der obigen Abbildung sein?
    Kann da keinen Unterschied zu meinem C5 erkennen.
    Wahrscheinlich wieder mal Softwareabhängig,so dass auch C5 und C6 dieses Feature in Abhängigkeit zur noch kommenden FritzOS 7.50 haben werden.

    Also mal wieder alter Wein in neuen Schläuchen und AVM kann mal wieder mehr Geld einstreichen.
    Kaum war das C6 draussen sind auch die Händler beim C5 hoch gegangen.
    Würde man das C4 noch bei AVM offiziel als aktuelles Produkt ausliefern,dann könnte man bestimmt keine 89 Euro UVP veranschlagen.
    Aber die Neuerungen vom C4 bis Stand zum X6 sind ein Witz

    • Die werden mit Sicherheit kein Bluetooth einbauen, weil dafür kein Markt existiert. Die paar Leute, die wirklich ein BT-Headset ans AVm-Fon anschließen wollen, werden sicherlich besser bei anderen Herstellenr fündig.

      Man muss nicht jeden Mist einbauen, nur weil ein Handvoll Kunden das haben will und alle anderen Kunden das dann mit zahlen müssen.

      Meine alten FritzFon funktionieren noch wunderbar, ausser das ich denen mal einen neuen Akku spendieren musste ( gabs für 5,- Euro bei ebay ), sehe also auch keinen Grund, neue zu kaufen, weil ich damit auch nicht mehr kann als telefonieren.

      • Und welchen Markt gibt es für eine integrierte Mono Klinke ohne einen Gürtelclip anzubieten.
        Die zahlst Du auch mit.
        Und warum sollte ich beim X6 89 Euro bezahlen,wenn mein C5 mit 51,50 (bzw. 59 Euro ohne Gutschein) genau dasselbe kann.
        Diese Preisteigerung bezahlt der Kunde ja im Grunde auch mit ohne was davon zu haben.

        Bluetooth wird im übrigen von gar nicht so wenig Kunden gefordert.Ich lese das von relativ vielen sehr oft.
        Und ein „normal“ Kunde kauft vieleicht auch nicht gerade ein AVM Feature Fon

        So war z.B. von der Gesprächsqualität meines C5 immer schlechter als meine uralten immer noch funktionierende und mit eingesetzten C47 von Siemens immer besser.
        HD Telefonie meines C5 (2018) nutze ich übrigens erst seit Nov 2021 wieder,weil erst seit Firmwarstand 4.73 · Neu: Verbesserte Rauschunterdrückung
        mit HD überhaupt telefonieren kann,zuvor war das unglaublich schlecht.

  14. @Gero
    „Ansonsten super Geräte. Aber mit Kabel Headset ist es ein Witz…“

    Vor allem, wenn AVM es nichtmal auf die Reihe die Phones mit einem Gürtelclip auszustatten oder wenigstens diesen optional anzubieten.
    Wozu die Klinke dienen soll habe ich bis heute nicht wirklich verstanden, zumal der Ton angeblich nur mono ausgegeben werden soll.

    Für mein C5 (habe nachgeschaut) habe ich inkl. Gutschein 2018 übrigens 51,50 Euro gezahlt der Händlerpreis selber lag bei 59 Euro

    • FriedeFreudeEierkuchen says:

      „Wozu die Klinke dienen soll habe ich bis heute nicht wirklich verstanden, zumal der Ton angeblich nur mono ausgegeben werden soll.“
      Ich habe nicht wirklich verstanden, wozu du eine Stereobuchse an einem Telefon willst? Falls du die Die Internetradio Funktion meinst: Die ist für mich persönlich in einem Telefonvöllig fehl am Platz, so als ob eine Waschmaschine Brot backen würde.
      Für ein Headset zum Telefonieren reicht die eingebaute (Mono-)Klinke.

      • Dann braucht man aber die ganze Klinke nicht.
        Denn kabelgebunden wird wohl keiner das Phone auf den Tisch stellen,so das bei jeder Kopfbewegung das Phone vom Tisch gezogen wird und mit sich tragen ist auch doof,da kein Gürtelclip vorhanden.

        Wozu Stereo? Ja logisch für Radio oder aber auch Musik Streaming von der an der Fritte angeschlossenen Festplatte.
        Ich nutze übrigens mein C5 auch zum Wecken,also würde eine Stereoausgabe durchauis Sinn machen,optional auch für einen per Klinke angeschlossenen Lautsprecher.

        Da hingt Deine brotbackende Waschmaschine ja wohl um Welten hinterher.
        Stell Dir mal vor früher gab es Radio Wekcer die Stereo Betrieb hatten.

        Und wenn man mit solchen Feature wirbt,dann sollte man den Weg auch mal zu Ende denken dürfen.

        Denn sonst brauch ich tatsächlich kein AVM Telefon und kann gleich bei meinen uralten Siemens C47 Telefone,die immer noch Ihren Dienst verrichten, bleiben.

  15. Beim DECT Telefon kommt es mir auf guten Klang an und daher bleibe ich bei meinen BeoCom Geräten, die sind echt super. Ich habe bisher noch keine Alternative gefunden.

  16. „Außerdem lassen sich die Smart-Home-Geräte wie Lampen oder Steckdosen schalten, sofern angebunden.“ Klar man holt das Mobilteil raus und schaltet die Heizung ein.

    Ich Stand vorkurzem vor der Wahl mir ein 301 / 302 zu holen oder eben das Thread fähige EVE Thermostat für 10€ mehr. Jetzt ratet mal welches es nicht geworden ist. Was AVM Smart Home nennt ist echt ein Witz.

    • Thorsten G. says:

      An meinem einzigen AVM Thermostat muss ich alle 4 Wochen die Batterien wechseln. Angeblich völlig normal ‍♂️

      • Oha. Wie gut, dass ich mich dann doch für das Homekit fähige EVE Thermostat entschieden hab. Laut Hersteller sollen die Batterien eine Heizsaison durchhalten.

  17. Kennt jemand für das C5 einen brauchbaren Ersatzakku? Kompatible Akkus werden viele angeboten, wenn man sich allerdings die Bewertungen ansieht scheint da sehr viel bis ausschließlich Schrott darunter zu ein.

  18. FriedeFreudeEierkuchen says:

    Bin ich ein Exot, weil ich mir schon lange eine einfache Auswahlmöglichkeit per Taste der abgehenden Rufnummer wünsche? Muss nur ich immer wieder zwischen geschäftlichen und private Telefonaten umschalten?
    Für mich wäre dieses Feature viel wichtiger als die ganzen Gimmicks die AVM eingebaut hat.

  19. Warum kostet es nicht 200 und ist dafür toral geil? Das ist ein wenig wie das alte Gigaset aus den 80ern was bei meinen Großeltern stand – nur moderner.

  20. Bluetooth habe ich noch nicht vermisst. Ich nutze ein Headset von Plantronics, welches ich günstig gebraucht erstanden habe. Ursprünglich sind diese Headsets per DECT mit ihrer Basistation verheiratet. Die Station wird mit Adaptern an Festnetztelefone verschiedener Hersteller adaptiert. Man kann das Headset aber auch direkt in der FRITZ!Box über DECT anmelden.

    Ausgehende Gespräche baue ich per FRITZ!Box-Wählhilfe auf oder starte mit einem anderen Telefon und vermittle dann intern an das Headset. Da die Interteilnehmer alphabetisch sortiert sind, lasse ich den Namen des Headsets mit # beginnen, damit es ganz oben auf der Liste auftaucht. Man kann aber leider erst weitervermitteln, wenn die Verbindung bereits steht. Der Angerufene wird dadurch kurzzeitig gehalten.

    Schön wäre es, am FRITZ!Fon eine Rufnummer einzugeben oder aus dem Telefonbuch auszuwählen und einfach mit einem Tastendruck an das Headset zu übergeben.

    Alternativ per Tastendruck am Headset ein Gespräch aktiv heranholen.

    • Wie ich oben schrieb, das ist genau das was ich mir von dieser neuen Favoritentaste erhoffe. DECT-Headset ist einfach unübertroffen was die Bewegungsfreiheit angeht.
      Wenn ich jemanden anrufe, mache ich es momentan so: Interne Verbindung vom Handset zum Headset aufbauen, Rückruftaste, Nummer wählen, warten bis das Wählzeichen kommt, dann am Handset auflegen. Das Gespräch ist dann automatisch auf dem Headset.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.