AVM FRITZ!Box 7490: Labor 6.98-48254 erschienen

Es gibt eine neue Labor-Version für die AVM FRITZ!Box 7490. Fritz!OS 6.98-48254 ist als Labor experimentell und sollte von daher nur eingesetzt werden, wenn ihr zur Abteilung Gefahrensucher gehört, die mit unter Umständen auftretenden Fehlern umgehen können. Diese Labor-Version kann nur mit dem Windows-Programm „Recover“ auf das offizielle FRITZ!OS zurückgestellt werden. Sie ist nicht geeignet für 7490-Editionen, die direkt vom Internetanbieter ausgeliefert wurden, ausgenommen 1&1 Homeserver.

Offizielles Changelog:

Neue Funktionen in diesem Labor

Internet:
NEU – MyFRITZ! Internetzugriff auf FRITZ!Box ohne Browserwarnung (SSL-Zertifikate von Let’s Encrypt)

DECT:
NEU – FRITZ!Fon Startbildschirm Ereignisse Anzeige für eingegangene Faxe
NEU – FRITZ!Fon Mediaplayer: Speichern und Laden von Musiklisten als .xsfp Datei per FRITZ!NAS möglich
NEU – FRITZ!Fon Startbildschirm Smart-Home scrollbar, um mehr Smart-Home-Geräte anzuzeigen
NEU – FRITZ!Fon Unterstützung für bis zu fünf eigene Klingeltöne pro Handgerät
NEU – FRITZ!Fon ermöglicht Update für FRITZ!Box (auf Wunsch PIN-geschützt)
NEU – FRITZ!Box unterstützt Software Update für kompatible Handgeräte anderer Hersteller (CAT-iq SUOTA)

Weitere Verbesserungen:

Internet:
Behoben – mögliches Umgehen der Zeitbeschränkung in der Kindersicherung
Änderung – Kindersicherung unterscheidet nicht mehr zwischen Windowsbenutzers

DECT:
Behoben – Speedphone 500 konnte keine Anrufe mehr durchführen

WLAN:
Verbesserung – Anzeige des Frequenzbands auf Seite WLAN / Funkkanal in Auflistung der ‚anderen Funknetze in ihrer Umgebung“
Behoben – In der Betriebsart Repeater ist die Auswahl der DFS-Kanäle im 5-GHz-Bandwieder möglich.
Behoben – In der Betriebsart Repeater wird die gesamte Netzwerkumgebung der Basisstation angezeigt
Behoben – Anzeige von Störquellen auf Seite WLAN / Funkkanal in Auflistung der ‚Belegung der WLAN-Kanäle“
Änderung – Erhöhung der Sicherheit bei WLAN durch Unterstützung für Protected Management Frames (PMF) aktiviert (in Vorbereitung)

USB/NAS:
Verbesserung – Geschwindigkeit bei der Nutzung von USB-Datenträgern mit NTFS-Dateisystem gesteigert

System:
Verbesserung – Push Service „Neues Update“ mit erweiterten Informationen zum FRITZ!OS-Update

Bekannte offene Punkte:

WLAN:
Internet bei Auswal des Internetanbieters mit „Vorhandener Zugang über WLAN“ funktioniert nicht

UMTS:
kein Fallback auf Mobilfunk

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Jeah, endlich Lets Encrypt-Unterstützung. Hab mich schon lange gefragt ob da was kommt.
    Gut das ich erst letzte Woche ein kleines Powershell erstellt habe um das LE-Zertifikat der Synology auf die Fritzbox leichter zu übertragen.

  2. Lets Encrypt ist für mich auch das Highlight, hoffentlich kommt das möglichst bald in die stable!

  3. Kein instant Push für Sensoren? zB direkte Benachrichtigung wenn Tür Sensor länger als x Sekunden geöffnet ist? Hmm…

  4. @Walter White (Heisenberg): Fände ich auch cool. Aber welche Türsensoren werden denn überhaupt von der Fritz!Box unterstützt?

  5. Hat jemand mal die Performance Verbesserung von USB-Datenträgern mit NTFS-Dateisystem getestet wie die jetzt ist?

    • bei mir wird die USB3-Festplatte gar nicht mehr eingebunden wegen angeblich unbekanntem Dateisystem. Am Windows-PC läuft sie einwandfrei und lief auch einwandrei bis VOR der Laborvesion. Habe es bereits gemldet, aber es gibt ja leider keinen Suppprt mit Feedback dazu..Also abwarten, oder Fallback..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.