AVM FRITZ!Box 7390: Totgesagte leben länger

Eigentlich ist die FRITZ!Box 7390 abgeschrieben. Hat ein paar Jahre auf dem Buckel und wurde von AVM auf das supporttechnische Abstellgleis in Sachen Software geschoben. Doch die Vergangenheit zeigte auch bei AVM: In Stein gemeißelt sind die Daten nicht. So wie jetzt bei der FRITZ!Box 7390, für die doch überraschend die Beta 06.83-47873 von FRITZ!OS erschienen ist, wenn auch ohne Changelog. Leser Rainer, der uns auf die neue Beta hinwies, vermutet, dass es sich um ein Schließen der KRACK-Lücke handeln könnte.

Wobei diese bei der FRITZ!Box eh nur in Ausnahmefällen ausnutzbar sein sollte. Die Boxen sind nicht von der Schwäche in der WPA2-Schlüsselaushandlung betroffen, wenn sie normal am Breitbandanschluss (DSL, Kabel, WAN, etc.) betrieben werden. Setzt man aber eine Box als WLAN-Repeater ein – und das machen sicherlich nicht viele – dann kann die Lücke ausgenutzt werden.

Update 24.11:  Bei der Firmware für die 7390 handelt es sich um eine undokumentierte Betaversion für spezielle Supportfälle, die nur in seltenen Einzelfällen direkt über den Support herausgegeben bzw. mit Supporthinweisen direkt verlinkt wird. Nach vielen Jahren der Produktpflege wird die FRITZ!Box 7390 nicht mehr produziert und hat den Status „End of Maintenance“ erhalten.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

26 Kommentare

  1. hmmm .. – da es keinen Changelog gibt, ist die beta „stabil“ ? Und macht es Sinn sie einzuspielen?

  2. ich denke mal, wenn es eine Beta gibt, wird es auch irgendwann auch eine Final geben. Ansonsten würden die das wohl einfach fixen und als „unsupported“ veröffentlichen (reine Vermutung)

  3. Fetten Respekt an AVM wie die mit „veralteten“ Geräte-Generationen umgehen.

  4. Hi Carsten, das so nicht ganz richtig was sich so hier alles um Krack- dreht hab mal ein versuch gemacht.. mit einer FB 7362SL und nur ein alten PC per WLan und mein Handy und dann noch ein S3 mini..es ist auch da möglich sich zwischen Client und router zuschalten. ..Also das es nur Repeater Funktonen betrifft oder Mesch.. neee sobald mehre Wlan clinents ins spiel kommen geht das auch wenn der router nur als Acsesspoint am Dsl hängt. nur kann ich bestätigen das man defintif sich entweder in der Nähe des Routers oder clients befinden musss. Also in so einem Kanikkelstall wie ich wohne mit x wlans getes problemlos im 2,4 ghz aber im 5 ghz ist die Reichweite nicht so.. werde morgen mal mit zwei oder drei Nachbarn reden und dann deren wlan zu Kracken. ….

  5. @Michel: schreib das doch bitte mal AVM.

  6. @michael: du scheinst die Lücke leider nicht ganz verstanden zu haben. Bei der Kombination hast du den Client gehackt und nicht den Router. Bei KRACK fängst du die aufbauende Verbindung ab und das ist nunmal nicht der Access Point. Daher kann AVM hier auch nichts fixen.
    Im von Carsten beschriebene Szenario hingegen ist die FB plötzlich der Client und erstellt die Verbindung und ist somit auch angreifbar.

  7. „Setzt man aber eine Box als WLAN-Repeater ein – und das machen sicherlich nicht viele – dann kann die Lücke ausgenutzt werden.“

    Ist das so ungewöhnlich? Ich selbst nutze eine etwas ältere FritzBox als Repeater – besser als sie zu entsorgen.

  8. @kecki
    Die 7390 erschien Anno 2009 und hat bereits einen Enkel, die 7590. Es ist ungewöhnlich, dass es von einem Hersteller für so alte Hardware überhaupt noch irgendwelche Updates gibt. Zeig mir irgend einen anderen Routerhersteller der sowas macht.

  9. @ermic:
    Eben genau weil die „alten“ Fritzboxen noch ne Zeit lang mit Updates versorgt werden, kann man sie beruhigt als Repeater verwenden. Und selbst wenn nicht, funktionieren sie doch noch als Repeater.

    Und Ich bin kecki93s Meinung, so ungewöhnlich ist das nicht. In meinem Umfeld eher die Regel. Ganz nebenbei hast Du somit nen Backuprouter, falls die Hauptfritzbox z.b. durch nen Blitzschlag kaputt ginge.

    @Marco:
    Danke für Deinen Beitrag, sonst hätte ich darauf geantwortet.

  10. Meine 7390 fristet bei mir seit rund 7,5 Jahren ihr Dasein und erledigt klaglos ihren Dienst.

    Meinen Fernseher von Philips, wo ich keine Kosten gescheut habe (9er Serie), habe ich zum gleichen Zeitpunkt gekauft. Der hatte damals schon nach einem halben Jahr kein Update mehr bekommen. Alle „Smart“-Funktionen waren damit schon nach kurzer Zeit obsolet.

    Nee, da finde ich Firmen wie AVM bei weitem besser, die einem nicht schon nach kurzer Zeit die Hardware durch fehlende oder fehlerhafte Software regelrecht entwerten.

    Danke AVM für diesen Einsatz. Mal sehen wie lange meine 7390 noch durchhält. 🙂

  11. Hut ab!
    Tolle Sache, daß es ein so altes Modell noch ein Update erhält.

  12. Die DSL-Version hat sich geändert. Wurde von 1.68.26.50 auf 1.68.26.61 angehoben. Mehr ist mir noch nicht aufgefallen.

  13. Und? Sync sich geändert?

  14. Kam eben von einem Leser, der Kontakt zum Support hatte: In der neuen BETA-Version für die FRITZ!Box 7390 wurde auf ein Problem
    am DSL-Anschluss eingegangen (zur Verbesserung der Anschlussstabilität
    bei DSL-Abbrüchen). Ein ‚Fix‘ bezüglich der KRACK-Sicherheitslücke ist
    laut meinem Kenntnisstand jedoch nicht enthalten.

  15. Mir fehlt momentan die Zeit, diese Aussage zu verifizieren. Wer aber Linux hat und freetz installieren kann, kann die alte und neue Firmware entpacken und mal nen diff drauf machen. Fixes für Kunden werden normalerweise nicht der Allgemeinheit zum Download angeboten.

  16. „Totgesagte leben länger“

    Vor kurzen habe ich sogar noch eine W700V angetroffen.

    W 700 V.. nicht 701.. 700.

    Ich war echt erstaunt, dass die immer noch geht. Aber ja. Tut sie.

    Und die 7390 war auch und ist eine sehr gute.

    Vergleicht man die 7390 mit der 7490 merkt man auch nicht wirklich irgendwelche Verbesserungen. Einzig das VDSL läuft an manchen Anschlüssen etwas stabiler.

    Lahm sind beide trotzdem, sobald man eine USB HDD daran mal richtig nutzen will.

    Ich hoffe bei der 75er ist wenigsten endlich mal eine CPU mit 2-4 Kernen und 1.2-1.8 GHz.

    Auf jedenfall Nett von AVM, dass es sich doch noch um die alte Box kümmert, die oft noch gerne als AccessPoint ein zweites Leben bekommen hat.

  17. Was für mich an der 7390 interessant ist… diese Box gehört zur letzten die noch als DECT Repeater einsetztbar ist.

  18. Und ein paar Bugs hat die alte Firmware so nebenbei auch noch.

    https://abload.de/img/verbugggtwlshw.png

    Hier kann ich nicht mehr den DNS Adresse ändern oder auch auf automatisch stellen.

    Da hilft wohl nur ein Totalreset oder andere Tricks, doch steht die Box (remote) weit weit weit entfernt. Da sollte ich besser nur Vorort machen.

  19. Die 7390 hat ein relativ anfälliges DSL-Modem – wodurch sie geradezu als Repeater prädestiniert ist, denn das kann sie nicht nur fürs WLAN, sondern auch für DECT. Man bekommt sie häufig um die 25€ bei ebay (mit defektem DSL).
    Ich habe selbst 4 Stück als Repeater laufen (Lehmwände verputzt auf Streckmetall machen das nötig…)
    Entsprechend lange bleiben sie im Einsatz.

  20. Hat die Beta vielleicht noch wer?
    Der Direktlink ist down.
    Danke

  21. Die Firmware liegt nachwievor auf dem Service-Server von AVM, allerdings hat AVM seit einigen Wochen den Spleen, die Verzeichnisstruktur umzubauen:
    http://service.avm.de/downloads/beta/fritzbox-7390/deutschland/fritzbox-beta-7390-6.83-47873.zip

  22. Hey, vielen Dank!!!

  23. Bitte, gern geschehen!

  24. Die 7390 läuft bei mir mit VDSL 50/10 einwandfrei und das WLAN – obwohl nur 11n – ist um Klassen besser als das 11ac der EasyBox 804, die man bei Vodafone als Mietgerät ohne zusätzliche Kosten bekommt. Die EB804 ist als Zugangsgerät für Ahnungslose ok, aber wenn man zum Beispiel mehr als 5 Rufnummern sperren will, ist man damit schon aufgeschmissen. Ich bin froh, dass ich die 7390 habe und die EB804 liegt wieder im Karton.

  25. Danke
    skyteddy
    für den neuen Link, leider ist auch dieser wieder OFF

    The requested URL /downloads/beta/fritzbox-7390/deutschland/fritzbox-beta-7390-6.83-47873.zip was not found on this server.

    Vielleicht weiß jemand noch ander Links die funtionieren.

    Bekomme demnächst eine 7390, habe aber noch keine Angaben zum „Innenleben“. soll mir zur Umstellung auf VDSL verhelfen.

    Aber mit dem Vectoring bei 50 Mbit kommt die 7390 wohl nicht gut zurecht -VerbindungsAbbrüche.
    Liegt es an der verbauten Infinion-Linecard?

    Kann jemand etwas dzu sagen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.