Anzeige

AVM FRITZ!Box 6490 bei Vodafone bekommt FRITZ!OS 7.12

Das wurde aber auch Zeit. Nutzer, die beim Kabelanbieter Vodafone eine Miet-Box haben, konkret die FRITZ!Box 6490 (Homebox 3), bekommen nach langer Zeit des Wartens endlich die Version 7.12 von FRITZ!OS geliefert. Das Update wird durch den Kabelbetreiber aufgespielt und betrifft wirklich nur die, die sich eine Box bei Vodafone gemietet haben. Wer sich selbst eine FRITZ!Box angeklemmt hat, der kann natürlich frei Updates einspielen. Mit der neuen Software können die Kunden nun auf die Verbesserungen der Version 7.12 von FRITZ!OS zugreifen, das beispielsweise in der Zwischenzeit verbesserte Mesh-Netzwerk (hier gab es einige Fixes), zudem werden auch die in der Zwischenzeit vorgestellten FRITZ!-Produkte besser unterstützt. Als Reinholer: Die letzte Version auf den betreffenden Boxen war das „alte“ FRITZ!OS 7.01.

  • Danke Kamil!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

25 Kommentare

  1. Josh, ist jetzt aber auch nicht so dringend erwartet dieses „Riesenupdate“

    • Doch. Da vorher die 7.01 auf den KDG-Boxen installiert war, hat sich unter Haube hier schon einiges getan. Exemplarisch hierfür wurde im Bereich Mesh einiges optimiert. Ich hatte mit der 7.01 Probleme im WLAN trotz Mesh. Die Clients haben sich nicht immer beim nächsten Repeater (1750E) angemeldet und wurden auch bei einer Bewegung im Haus nicht weitergereicht. Dies hat sich nach Installation der 7.12. nun schlagartig verbessert. Alle WLAN-Geräte buchen sich beim nächsten Access-Point ein, das „Roaming“ funktioniert jetzt sehr gut. Ausserdem liefert das Logbuch jetzt hierüber auch sprechende Informationen.

      • jo, klar immer wichtig für die, die es betrifft. der „mesh-markt“ dürfte hierzulande aber im promillebreich sein.

        • Dafür, dass das im Promillebereich sein soll, gibt es aber ganz schön viele Repeater auf dem Markt. Viel mehr als ne bessere Studentenbude bekommt man mit einem einzelnen WiFi-AP in der Regel ja auch gar nicht abgedeckt.

  2. Wer sich freiwillig gängeln lässt hat aber auch selber Schuld…

    • Mein Router funzt mit allen Features, die er hat. Genau das verlange ich von ihm. Wenn er kaputt geht, tauscht ihn mir Vodafone kostenfrei aus, egal wann. Fritz!OS ist jetzt nix, wo alle 5 Minuten riesige Neuerungen passieren.

      • ist bei VF auch die livetv funktion dabei ?
        UM hat diese nämlich in ihren boxen nicht freigegeben.

      • Kann ich den auch auswählen, dass ich kein ds_lite möchte sondern vernünftiges DualStack?

      • AVM gibt fünf(!) Jahre Garantie. In der Zeit ist der Austausch bei einem Defekt nicht aufwendiger als bei einem Mietrouter. Kosten? Bei einer 6490 einmalig 150 Euro. Die Miete eines Routers beträgt im Schnitt 5 Euro pro Monat. Macht über fünf Jahre 300 Euro.
        Ja. Ich weiß das Vodafone den Router als Inklusivleistung beschreibt. Aber der Tarif wird ja auch nicht billiger, wenn man ihn nicht nutzt.
        Grundsätzlich ist das Mieten ja auch nicht ganz verkehrt. Routerzwang dagegen schon.

        • mit den 5 Euro Aufpreis auf die FritzBox 6490 zahlt man nicht nur die Miete der FritzBox sonder erwirbt auch gleichzeitig einen Premiumzugang mit einer 2. Leitung und mehreren Telefonnummern. Da ich hier noch old school ein Fax betreiben ist es mir das Wert.

          • dito. hier 2. büronummer.

            • GooglePayFan says:

              Eine Telefonnummer bei einem VoIP-Provider kostet ca. 70 Cent im Monat.
              Gleichzeitig hat man dadurch auch ein Fallback, wenn die Telefonie bei Vodafone spinnt.
              Das ist ja nun gar kein Argument für die 5€ monatlichen Aufpreis…

              Generell spart man sich auch so das Portieren der Rufnummern beim 24-monatigem Wechsel des Internetanbieters.

      • „Mein Router funzt mit allen Features, die er hat.“

        Als ich kann in der VF-Box nicht einmal den DNS-Server wechseln. Live-TV fehlt imo auch.

  3. Auf unserer 6490 Mietbox läuft 7.10, so richtig viel an Änderungen ist da nicht zu erwarten.

  4. Ein Grund mehr, sich eine eigene Kiste hinzustellen…

  5. Wenn die Fritz!Box 6591 mal das Update bekommen würde, wäre das auch gut! Gibt es dazu schon Infos? Meine hat nämlich auch noch die 7.03 🙁

  6. Ok, bei UM gab es vor Wochen die 7.10.

    *Allerdings* Wird aktuell nicht massiv auf die 6591 umgestellt um DOCSIS 3.1 zu pushen?
    Dort ist 7.03 (V) und 7.04 (UM) die aktuellste Version mit allen Bugs und Problemen …

  7. Aufpassen und nicht auf die Meldung mit der E-Mailadresse hereinfallen, die man nach dem Update beim ersten Einloggen über das Webinterface angezeigt bekommt, sonst wird automatisch MyFRITZ! aktiviert:

    „Zu diesem Zweck wird Ihre FRITZ!Box kostenlos bei MyFRITZ! registriert. „

  8. Moin Moin, weißt du wann die 7.20 endlich von Vodafone kommt ? ist ja schon längst da.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.