AVM FRITZ!Box 4060 startet in Deutschland für 259 Euro

AVM hat bekannt gegeben, dass die FRITZ!Box 4060 nun in den deutschen Handel kommt. Die 4060 wurde zeitgleich mit der AVM FRITZ!Box 6690 Cable vorgestellt und sollte laut der Erkenntnisse Ende September 2021 ja eigentlich noch im letzten Jahr erhältlich sein. Mit der FRITZ!Box 4060 präsentierte AVM im Herbst 2021 erstmals einen Triband-WLAN-Router für Wi-Fi 6. Er eigne sich laut des Berliner Unternehmens perfekt für den Anschluss an ein vorhandenes Glasfaser- oder Kabelmodem. Die FRITZ!Box ist mit 3 Funkeinheiten und insgesamt 12 Antennen ausgestattet, sodass WLAN-Datenraten von bis zu 6 GBit/s möglich sind. Die FRITZ!Box 4060 im neuen weißen, aufrecht stehenden Design ist mit einem 2,5-Gigabit-WAN-Anschluss sowie drei zusätzlichen Gigabit-LAN-Ports und einem USB-3.0-Anschluss ausgestattet. Darüber hinaus unterstützt die FRITZ!Box 4060 als erstes Modell der 40er-FRITZ!Box-Reihe DECT. Damit erhalten Anwender einen WLAN-Router mit kompletter Telefonanlage und der Möglichkeit, alle Smart-Home-Produkte von FRITZ! zu nutzen.

AngebotBestseller Nr. 1
AVM FRITZ!WLAN Mesh Repeater 3000 (drei Funkeinheiten: 5 GHz (bis zu 1.733...
AVM FRITZ!WLAN Mesh Repeater 3000 (drei Funkeinheiten: 5 GHz (bis zu 1.733...
Drei Funkeinheiten für ein High-End WLAN mit bis zu 3.000 MBit/s (AC+AC+N); Lieferumfang: AVM FRITZ!Repeater 3000, Gedruckte...
−33,01 EUR 115,99 EUR
AngebotBestseller Nr. 2
AVM FRITZ!WLAN Mesh Repeater 600 (WLAN N bis zu 600 MBit/s (2,4 GHz), WPS,...
AVM FRITZ!WLAN Mesh Repeater 600 (WLAN N bis zu 600 MBit/s (2,4 GHz), WPS,...
Unauffällig an jeder beliebigen Steckdose, besonders kompakt und stromsparend; Unterstützt das Internetprotokoll IPv6
−15,10 EUR 33,90 EUR
AngebotBestseller Nr. 4
AVM FRITZ!WLAN Mesh Repeater 1200 (Zwei Funkeinheiten: 5 GHz (bis zu 866...
AVM FRITZ!WLAN Mesh Repeater 1200 (Zwei Funkeinheiten: 5 GHz (bis zu 866...
Lieferumfang: FRITZ!Repeater 1200, LAN-Kabel, Schuko-Adapter, Installationsanleitung
−9,10 EUR 59,90 EUR
  • Triband-Router für WLAN Mesh mit Wi-Fi 6
  • Ideal für den Anschluss an ein Kabel-, DSL- oder Glasfasermodem
  • Drei Funkeinheiten 4×4 Wi-Fi 6 (WLAN AX) mit bis zu 2.400 MBit/s + 2.400 MBit/s bei 5 GHz und bis zu 1.200 MBit/s bei 2,4 GHz
  • DECT-Basis für bis zu sechs Telefone und Smart-Home-Anwendungen
  • Vielseitige Smart-Home-Anwendungen auf Basis von DECT ULE, HAN FUN
  • 1x 2,5 Gigabit-WAN, 3x Gigabit-LAN für PC und Netzwerkgeräte
  • 1x USB-3.0-Anschluss für Drucker und Speicher (NAS)
  • FRITZ!OS: mit Kindersicherung, Mediaserver, FRITZ!NAS, WLAN-Gastzugang, MyFRITZ! u.v.m.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

38 Kommentare

  1. Schon 1 Monat im Einsatz

  2. Ist das so etwas wie eine 5530 Fiber mit mehr Funktionen?

    • Sorry, soeben selbst erkannt. Man benötigt im Gegensatz zur 5530 für die 4060 ein Glasfasermodem.

      Dann warte ich halt weiterhin auf einen Nachfolger der 5590 mit integriertem Glasfasermodem.

      • du willst auf einen nachfolger der 5590 warten? JEne selbst ist nicht mal auf dem MArkt und du willst schon nen Nachfolger?

        • Ich meine damit den Nachfolger der 5530 Fiber mit den Features der 7590AX. Ob die nun 5590 oder anders heißt, ist mir egal.

          Die 5530 ist schon etwas schwachbrüstig, da sich auch die WLAN-Geräte im Büro mit dem via LAN-Kabel versorgten Repeater 6000 verbinden, der 2 Räume weiter im Wohnzimmer steht.

  3. Ist das jetzt ein reiner Router? Also ohne Modem? Ich suche noch einen WiFi 6 Access Point…

    • Ja ist es

    • Ja, und daher frage ich mich, ob AVM bei der Preisgestaltung noch alle Latten am Zaun hat. Modernes WLAN ist ja schön, aber der halbe Preis wäre eher gerechtfertigt. Der Vorgänger geht bei knapp über 70€ los und ist bis auf das WLAN nicht so viel schlechter. Da sind 259€ UVP extrem heftig.

      • Echt heftig was die als Preis aufrufen. Da würde ich auf ein WLAN Band und USB3 verzichten und eher zum Telekom Speedport Smart 4 greifen, der hat dann sogar ein DSL Modem eingebaut.

      • the customer says:

        Da ist aber eben die Entwicklung der Software in Berlin sowie der Support und die Updates und Upgrades sowie die Garantie von 5 Jahren mit eingepreist.

        Gerne Alternativen nennen. Du willst ja auch Geld bekommen für deine Arbeit, oder?

        • Der ach so tolle AVM-Support, die fünf Jahre Garantie (die nur für den Erstkäufer gilt und bei Weiterverkauf des Gerätes erlischt) und die Entwicklung der Software in Börlin ist bei den anderen AVM-Kisten, aus deren Preisgefüge die 4060 deutlich rausfällt, aber auch enthalten.

  4. Der WAN-Port ist schneller, als die LAN Ports? Was soll das denn? Warum nicht 4x 2,5 Gbit/s?

    • Kann die Fritzbox LACP oder sowas?

    • Die Leute, die mehr als 1Gbit/s brauchen, kommen wahrscheinlich eh nicht mit den paar Ports hin, die das Gerät hat. Also steckt da ein Switch im LAN, der auch die Fritz versorgen kann. Das Ding ist immer noch ein Consumer-Produkt und die wollen eher gutes WLAN. Andererseits haben diese Käufer zudem kaum die Endgeräte für 2,5Gbit/s. Selbst die meisten NASse dümpeln noch bei 1Gbit rum.
      Wahrscheinlich ist auch die Denke von AVM, dass man somit zumindest technisch die zur Verfügung gestellte Lieferung am Kabel-/ Glasfaser- Modem entgegennehmen kann.

    • Dachte ich mir auch, als ich neulich die Spezifikationen gelesen hab.
      Evtl. kommt für solche „Scherze“ ja noch ne 4090 mit 4x 2,5Gbit/s

    • WAN ist umstellbar auf LAN

  5. Wo liegt der Vorteil gegenüber der 7590 AX?

    • Vorteile: Ein 2,5Gbit/s Anschluss, Triband WLAN statt dualband, tendenziell günstigerer Preis. Ob das ausreicht, um die zusätzlichen Funktionen der 7590 AX auszugleichen, muss jeder für seinen Anwendungsfall entscheiden.

    • 2,5G Port, ein radio mehr, schnelleres USB und der Prozessor hat mutmaßlich mehr Reserven.

  6. Ich persönlich hätte mir eher für unter 100 € eine Art 4040 AX gewünscht, also die jetzige 4040 nur um WIFI 6 erweitert. Die nun vorgestellte 4060 ist, wenn man nur einen Router zur Erweiterung seines schon vorhanden Netzwerks sucht, oft überdimensioniert.

  7. Richtig schade, dass die 4060 kein Zero Wait DFS unterstützt wie die neue 6690 Cable oder auch die alte 7590 (non ax). Die regelmäßige Abschaltung des 5Ghz Netzes nervt, hätte das nicht von einem Topmodell erwartet – hoffentlich kommt das noch in einem Update.

    • Wenn ich fest im Bereich 36-48 bleiben würde, dann würde man kein Zero Wait DFS benötigen?

    • wie soll sie das auch machen mit 2 Teilbändern in 5 GHz. Aus dem gleichen Grund wurden R6000 und R3000 auf 80 MHz ‚kastriert‘

      • Kannst du das weiter ausführen? Nach meinem Verständnis regelt Zero Wait DFS während der Radarerkennung auf die Kanäle 36-48 runter, hat also nichts mit der Kanalbandbreite zu tun oder irre mich? Wie spielen die zwei 5Ghz Bänder da rein? Unterstützt der 4060 also gar keine 160 Mhz bei Endgeräten? Ich habe hier Wissenslücken und wäre sehr dankbar für Aufklärung 🙂

        • Und noch eine Frage hinterher: Scannt so ein Triband-Router dann nur auf jeweils einen 5Ghz Band und meldet die während des Vorgangs aufs andere um oder werden tatsächlich beide Bänder für 1-10min gekillt?

        • Ein Router, der das 5 GHz-Band geteilt hat in 2 Hälften, muss natürlich beide Hälften gemäß gesetzlicher Vorgaben scannen, aber: im unteren 5 GHz-Teil kann man bei 80 MHz die ersten 4 Kanäle nutzen, ohne dass sie von DFS genutzt werden müssten. Anders im oberen Bereich ab K100: zwischen K100 und K112 sind 4 Kanäle, deren DFS-Prüfung nur gut eine Minute dauert, ab K116 aufwärts sind aber 10 Minuten fällig – und nun der entscheidende Fakt: bei 160 MHz Breite würde im oberen Bereich der Kanal 116+ immer überstrichen und wegen DFS die gesamte Bandhälfte IMMER für 10 Minuten totgeschaltet, weil ein Zero-Wait ja wegfällt (wegen Bandteilung). Genau deswegen wurde die Hardware (R3000, R6000 und FB4060) auch softwaremäßig auf 80 MHz Breite limitiert. Mein R3000 hat noch Fw 7.21 und strahlt auch 160 MHz noch sauber ab – ist in der Folgefirmware nicht mehr möglich. AVM war sich so sicher bei der Abschaltung der 80 MHz-Einstellmöglichkeit der Boxen und merkt nun, dass dieser Schritt eher kontraproduktiv war (will es aber nicht zugeben). Huawei oder Honor-Router bekommt man als Repeater nicht hinter eine 160 MHz FritzBox ab K100, weil Huawei Kanäle ab 116 nicht erfasst (eben wegen DFS, Wetterradar)

    • Allerdings beträgt die Wartezeit bei 80 MHz und K100..112 nur gut eine Minute statt gut 10 bei 160 MHz

  8. Die FRITZ!Box 6690 Cable ist nun auch (vor)bestellbar.

  9. Über 250Euro und immer noch keine Vlan-Unterstützung und das in Zeiten von IoT & Co.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.