Avira AntiVir 10 – kostenloses Antiviren-Programm

Avira AntiVir ist seit wenigen Minuten in der nagelneuen Version 10 erhältlich (Download der kostenlosen Version bei ComputerBild). Neben AVAST! und den Microsoft Security Essentials ist Avira AntiVir Personal das wohl am weitesten verbreitete kostenlose Antiviren-Programm – zumindest in meinem privaten Umfeld. Ich selber setze sowohl AVAST! als auch die Microsoft Security Essentials ein (nicht gleichzeitig – auf zwei Windows-PCs), sodass ich euch leider nicht viel über Avira AntiVir 10 erzählen kann. Sicher ist: es gibt wieder eine kostenlose als auch kostenpflichtige Versionen:

Im Screenshot seht ihr noch einmal die Unterschiede zwischen der kostenlosen und der kostenpflichtigen Version. Ich weiss auch bisher nicht, ob es wieder Hinweise per Popup gibt, die den Kauf der Pro-Version schmackhaft machen wollen.

Ich habe auf meiner Testkiste mal kurz Avira AntiVir 10 installiert, damit ich euch noch Screenshots zeigen kann 🙂

Und – wie schauts bei euch aus? AVAST? MSE? AntiVir? Oder etwas völlig anderes?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

113 Kommentare

  1. der WebArchitekt says:

    Antivir ist in der Vergangenheit immer wieder negativ als Performancebremse aufgetreten, ich glaube seit Version 6 oder 7 habe ich Abstand davon genommen.

  2. Ralf Berger says:

    Danke für den Tipp, Caschy! Gibt es bei der kostenpflichtigen Version von Antivir eigentlich auch so viele „false positives“?

  3. ich finde avira auch echt unschön… alleine die popups (die man zwar ausschalten kann) wären schon fast grund genug das niemandem zu empfehlen.
    ich bin glücklich mit avast, empfehle das auch allen freunden.
    hat auch eine gute performance…
    ansonsten soll panda cloud sehr gut sein hab ich gehört.

  4. Antivir ist in der Vergangenheit immer wieder negativ als Performancebremse aufgetreten, ich glaube seit Version 6 oder 7 habe ich Abstand davon genommen.

  5. OpenOffice says:

    seid 1998 nur AntiVir…

  6. Das nenn ich mal Echtzeitnetz, direkt nach ein paar Minuten gebloggt ;P
    Früher lief bei mir auch immer AntiVir, aber seitdem ich die Möglichkeiten kenne, an kostenlos F-Secure-Lizenzen zu kommen, läuft bei mir auch nur noch F-Secure.
    Nach der CeBit 2009 hab ich mal die Internet Security von ESET mit einer 6-Monate-Lizenz getestet und war sehr positiv überrascht. ESET ist, meiner Meinung nach, die beste Lösung, aber zum Kaufen fehlt mir das Geld und kostenlos gibt es da nicht viel, deswegen setz ich auf F-Secure 😉
    Ich seh gerade, ich hab von der letzten CeBit noch eine 3-Monats-Lizenz für AntiVir 10, vielleicht wird das dann doch mal angetestet 😉

  7. früher Avira AntiVir, heute AVG, weil AntiVir zulange brauchte, eine version mit Win7 Support zu bringen (vor release versteht sich :-P)

  8. AVG free!

  9. Ganz klar, nur noch Avast 5!

    Ich kann dort so viel einstellen, abstellen und und und.

    Avast belastet bei meinem Core2Dou 2x2Ghz den Rechner „garnicht“ bzw. ich mekre davon nichts. Im Idle mit Windows 7 ist der bei 0-1% CPU-Auslastung.

    Den Boot-Scann von Avast finde ich auch gut. Das Registrieren ist ja total leicht, einfach irgendeine Mailadresse, fertig.

  10. Was mich an Avast gestört hat, das der mit dem Webschutz völlig überladen ist. Ich habe hier 6 gig ram und einen Quadcore und verlange einfach das ich flüssig surfen kann!

    Sogar Norton Suite 2010 läuft flüssiger.

  11. Benutze seit ca. 10 Jahren AntiVir, zwischendurch auch mal 1 Jahr die Bezahl-Version, aber die kostenlose reicht mir locker. Einmal täglich ein Popup finde ich persönlich nicht störend, und die ganzen Verwandten und Freunde, denen ich den installiert hab, offenbar auch nicht. Einer von denen hat sich auch die Bezahl-Version geholt, allerdings wegen webguard. Ob der soviel bringt, sei mal dahingestellt, aber das gilt wohl für alles was es so an Filter-Software gibt.

  12. Früher hab ich auch auf AntiVir gesetzt, dann bin ich vor einem Jahr auf AVG Free umgestiegen, weil sich in mir immer mehr die Bedenken bezüglich AntiVir aufkeimten. Seit 3 Monaten nutze ich nun BitDefender und kann das auch nur empfehlen.

  13. Seit dem Du hier vor kurzem Avast vorgestellt hast, ist das nun bei Win7 mein neuer begleiter. Unter WinXp lief bei mir nur Eset, womit ich aber auch sehr zufrieden war.

  14. Nach einem kurzen Ausflug zu Microsoft Security Essentials (= Systembremse vom allerfeinsten) bin ich vor einigen Monaten wieder auf das jahrelang genutzte AntiVir zurückumgestiegen – und da bleib ich auch 🙂

  15. @Männliche Tippse

    Den Webschutz, IM und P2P habe ich deaktiviert, brauche ich einfach nicht.

  16. Thu Marlo says:

    @Wing: Inwiefern bremmst MSE?

  17. AntiVir hab ich früher mal benutzt aber seid gut 5 Jahren nur noch ESET. Läuft einfach am besten und hat in meinen Augen auch mit ein paar Fehlmeldungen die beste Erkennung.

  18. Ich bin zufriedener Avira Antivir Premium Kunde. Leider gibt es für die Premium Version scheinbar noch kein Update. Wird aber sicher auch bald kommen.

  19. @der WebArchitekt: wie willst du die Preformance „heute“ beurteilen wenn du es seit Version 6-7 nicht mehr genutzt hast? 😉 Und nebenbei alle Vierenscanner belasten das System etwas.

  20. Eset Smart Security 🙂

    Es gibt nichts besseres… Kaum Meldungen, alles schön schlicht gehalten, trotzdem ansprechendes Design und der Preis ist echt i.O. 🙂

  21. Auf Rechnern, die hin und wieder ins Netz gehen (z.B. für Freunde), habe ich auch meist AntiVir installiert. Doof ist halt immer dieses Popup und der teilweise lästige Update-Vorgang gewesen.

    Inzwischen setze ich – wegen der Resourcen-Schonung – CloudAntivirus von Panda (kostenlos) ein.

    Auf meinem eigenen Rechner läuft ESET SmartSecurity.

    @Skinnynet: Mach’s wie ich: Such‘ Dir ein paar Kumpels, Familienmitglieder etc. und bestellt eine Mehrfach-Lizenz. Schon bei drei Leuten zahlst Du für die Lizenz nur noch einen Bruchteil.

  22. also ich kann keine großartige belastung feststellen – weder auf meinem quadcore +8gb ram rechner, noch auf meinem alten amd turion x2 mit 2×1,9ghz und 2ghz ram laptop
    (beide windows 7 pro)
    das dümpelt selbst auf meinem notebook bei <5% cpu last rum.
    da macht firefox den größten anteil aus…

  23. Benutze

    Comodo Internet Security

    Firewall und Antivirus in einem finde ich ressourcenschonender.

  24. Braveheart82123 says:

    MSE benutz ich
    @ wing also bei mir bremst der gar nichts aus solltest mal deine einstellungen prüfen
    wie hier noch windows BSE drauf war hatt ich den avira 9 genutzt

  25. JürgenHugo says:

    Ich hab ja Antivir auch öfter probiert – wie man die Popups ausschaltet, hab ich ziemlich fix rausbekommen. Das Net is da ja sehr hilfreich… :mrgreen:

    Aber was mich gestört hat: dauernd die Update-Probleme in der Free-Version. Dann ging das mal 2 Wochen gut – dann hakt es 3 Tage. Ne, ne – nix für mich.

    Und da ich den Tarif von der T-Kom eh bezahlen muß, benutz ich Norton 2010. Das ist da mit „eingerechnet“. Manchmal nervt das, aber auch nich mehr als andere… :mrgreen: Irgendwelche großen Performance-Unterschiede sind mir zwischen Antivir, MS-Essentials und Norton nich aufgefallen.

  26. Ich nutze bei mir daheim vorwiegend Antivir 😉 auf meinem Laptop läuft jedoch noch ein Fsecure AV

  27. AVIRA AntiVir ist mein Favorit seit mehr als 3 Jahren.

    Zum Thema „False Positives“ möchte ich daraufhinweisen, dass man in der Konfiguration unter Heuristik den Grad der Erkennung selbst einstellen kann. Man hat dort 3 verschiedene Stufen zur Auswahl: Low, Medium oder High. Die meisten PC-Magazine führen ihren Test natürlich immer auf der Stufe „High“ – also kein Wunder, dass man dann ab und an Fehlalarme auftauchen. Und einen Heuristik-Scan benötigt der Normaluser normalerweise nicht wirklich. Persönlich fahre ich mit der Stufe Medium ganz gut – und mal ehrlich: lieber einmal im Monat einen Alarm zu viel als ein Antiviren-Programm ohne irgendeinen Alarm, sodass sich sein Benutzer ständig sicher fühlt obwohl er es evtl. gar nicht ist!

  28. ich kann auch nicht behaupten dass sich avast 5 auffällig verhält. gut, ab und zu stockt der rechner beim prüfen von großen .exes oder archiven etwas, aber insgesamt bin ich mit avast zufrieden. MSE hat mir zu wenig einstellmöglichkeiten und avira habe ich schon lange verbannt. warum werbung wenns auch ohne geht?

  29. Ich nutze bei meinem Netbook Microsoft Security Essentials, bremst mein System überhaupt nicht.

  30. Dann reih‘ ich mich auch mal ein:
    a) Free AVG + uralte Sygate Firewall
    b) Free Comodo Internet Security (Antivir + Firewall)

    AntiVir hatte ich auch früher drauf, aber aufgrund des nervigen Popups und teilweise Verbindungsabbrüchen zum Updateserver aufgegeben. Avast bremste meinem damaligen PC zu stark aus und wurde ebenfalls deinstalliert.

    Wenn ich mein Geld nicht in Wichtigeres stecken müsste, würde ich mir eine 2-Jahreslizenz von ESET NOD32 holen.

  31. JürgenHugo says:

    Ich weiß garnicht, was hier so viele an der Werbung von Antivir rumnörgeln – die ist doch ganz einfach auszuschalten.

    Selbst ich schaff das, und ich bin sicher kein Profi. :mrgreen: Das Updaten is einfach zu nervig. DA kann man nämlich nix „hinfummeln“.

  32. Früher empfahl ich und lief bei mir überall Antivir. Aber nachdem es vermehrt immer wieder zu ‚false positives‘ kam und die Upates auch immer mehr hakten, ist Antivir bei uns von allen Rechnern geflogen. Caschy hat ja passen zu der Zeit über Avast gebloggt und seitdem läuft überall Avast, aber auf einem Rechner probeweise auch MSE.

  33. Heinz Hermann says:

    @Cashy : Warum verlinkst Du eigentlich auf die Behindertenseite von Computerblöd?

  34. @HeinzHermann: watt bist du denn für Einer? Zur Info: Zum Zeitpunkt meines Postings gabs das Ding nur da 😉

  35. Bremerhaven Makler says:

    Ich bzw. wir nutzen AntiVir seit Jahren und sind sehr zufrieden damit. Früher war ich ein Fan von McAfee…bis es zu regelmäßigen Abstürzen kam.

  36. In sachen erkennungsrate führt meiner meinung nach kein weg an AntiVir vorbei.
    False Positiv tauchen eher selten auf, nur wenn bestimmte exe packer genutzt wurden.
    Früher habe ich Kaspersky genutzt, dann F-Secure und dann mal kurz G-Data aber überzeugt hat letztenendes Antivir, sowohl in der performance als auch bei der erkennung.

    Danke für den Hinweis 🙂

  37. Also ich nutze die Avira Premium Security Suite.

    -keine Werbung
    -keine Updateproblem
    -keine Performanceprobleme

    Kurz um bin sehr zufrieden.
    Wer es mal probieren mag, der kann sich einen 30-Tage-Testkey holen. (http://www.avira.com/de/download/index.html)

    LG Paul

  38. Bin mittlerweile von AntiVir auf AVAST! umgestiegen.
    Von Design und Bedienung her kommt AVAST! auf keinen Fall an AntiVir ran, meiner Meinung nach.
    Die Werbung störte mich bei AntiVir allerdings sehr… und wegtricksen konnte ich sie leider nicht.

  39. @Heinz Hermann
    Mach unseren Cashy nich so blööd an 😀 Denk dran, der is jetzt durchtrainiert *grins*

    Ist doch schnuppe welche Seite das ist, so lange das relativ seriös ist 😉

  40. Seit Jahren NOD32 Antivirus (nix Firewall) in der schlanken Version 2.70.

  41. Also ich nutze ausschließlich AntiVir. Aber wie ich hier lese, scheinen viele auch Avast zu benutzen. Vielleicht schaue ich mir auch mal Avast und die Microsoft Security Essentials an.

  42. Schon seit Jahren nur noch AVG Free.

  43. nulldevice says:

    Nutze seit vielen Jahren die jeweils aktuellste Version vom freien AVAST! Hat mich noch nie enttäuscht, also warum wechseln?
    Bei meiner aktuellen Maschine (Intel-Quad, 8GB RAM) merke ich keine Einbußen in Sachen Performance.
    Werbeeinblendungen jeglicher Art wären für mich ein K.O.-Kriterium für eine Software, die ich tagtäglich einsetze.

  44. Ich nutze nur noch avast.
    Wen interessiert bitte das Design? Und Bedienung auch nur mit Abstrichen.

    Avast ist deshalb toll, weil es eben genauso ist wie ein Antiviren-Prog meiner Meinung nach sein soll: Einmal installiert und in ein paar sekunden eingerichtet – danach sollte man garnicht mehr merken dass es installiert ist.
    bei avast kommt ab und zu unten die blase dass ein update drauf ist und das wars. guter schutz aber kein ärger oder ressourcenverschwdnung. top!

  45. Bin wegen dem Nervscreen von Avira auf Avast 5 umgesteigen. Läuft gut, Updates klappen regelmäßig (anders als bei Avira) und ich bemerke ihn nicht. Sehe keinen Grund zu wechseln oder mit Alternativen zu spielen.

  46. Ein Standard-Programm bei mir!Auch die 10. Ausgabe wird wieder zum Standard werden, nicht nur bei mir, sondern bei Millionen auch 😉

  47. Werde ich jetzt gesteinigt, wenn ich mich als Kaspersky-Nutzer oute? Bin auf jeden Fall bisher absolut zufrieden. Früher habe ich auch AntiVir genutzt, hatte allerdings allgemein ein paar Probleme damit.

  48. Am Notebook verwende ich AntiVir und am PC Eset 4.

  49. bei mir seit gut 3 jahren G-Data [www.gdata.de] und bin super zufrieden damit. Schneidet wohl auch bei Tests immer ganz gut ab, und bei mir gabs auch noch keine Probleme. Kann ich sehr empfehlen.

  50. DragonHunter says:

    Ich benutze noch die 1-Jahres-Lizenz von a-squared ….
    und ich hoffe, dass sie wieder welche rausschmeißen, weil ich damit ganz zufrieden bin…

    AVAST kann ich nich viel zu sagen, ich habs nie benutzt…
    Avira ist mir zu nervig und zu langsam…
    und MSE naja könne man mal antesten..
    aber erst wenn meine Lizenz für a-squared ausläuft und ich keine neue bekomm….;)

  51. @ Thu Marlo:

    kann dir nicht genau sagen, warum MSE bremst. Ich habs auf jedenfall schon zweimal installiert und jedesmal scheint mein Rechner träger zu werden. Kopieren dauert länger, Programme starten nicht mehr so flott….

  52. DonBambus says:

    Also ich bin und bleibe bei Kaspersky. 😉

  53. Kaspersky 2010 (im Moment die CBE (das einzig gute an ComputerBild))

    Mir kamen schon mehr als genug PCs mit Antivir unter die vollkommen mit Viren verseucht waren. Hatte selbst mal ein Trojaner drauf (in der Sekunde war das Gehirn offline ^^). Damals AntiVir drauf gehabt. Das hat nichts gemerkt und konnte auch nichts entfernen. Nur Kaspersky hat geholfen. Seit dem nur noch Kaspersky.

  54. JürgenHugo says:

    @ichselbst:

    Mann, mann – da muß man NUR ein bißchen googeln. Dann findest du Beschreibungen genug, wie man die Werbung bei Antivir wegkriegt. Klitzegenau!

    Am effektivsten ging das immer über die Lokalen Sicherheitslinien in XP PRO bzw. 7 Ultimate. Aber auch für den Home-Versionen is das nicht soo schwer zu finden – weil die meisten die ja nutzen. 😛

  55. Bin mit Brain.exe glücklich, virenfrei und zufrieden.

    http://brain.yubb.de

  56. Seit einem Jahr AVG Free – bremst das System nicht aus, keine Werbung, Email Schutz, Webfilter alles dabei. Und hatt vor allem nicht so eine dämliche Benutzeroberfläche wie Avast.
    Ich habe auch mehrfach den Microsoft Virenscanner im Einsatz, läuft auch einwandfrei.
    Antivir war Früher die Nummer 1 aber inzwischen nerft das Ding nur noch mit langsamen Updates und Popups die selber wie Spyware wirken.
    Wer unbedingt Geld ausgeben will ist mit Eset NOD32 gut beraten (gute Erkennung und kaum im System zu spüren).
    Norton … naja ich habe bei Chip eine kostenlose Jahres-Lizenz gewonnen. Also installiert, Image zurückgesichert weil Probleme ohne Ende und dann gelöscht… das Übliche bei Norton also…
    Wer die Lizenz geschenkt haben will : psitrancer@gmx.net
    Kaspersky ist in der Firmen-Version auch ganz ok aber damit der Rechner danach vernünftig läuft müssen viele Dinge konfiguriert bzw. abgeschaltet werden (z.B der tolle Selbstschutz).
    Dr. Web hatte ich mal getestet … ab in den Müll damit..
    Wer ein bischen aufpasst und nicht jede Drecksseit oder Mail öffnen wird wahrscheinlich überhaupt keinen Virusscanner brauchen… aber damit lässt sich ja gut Geld verdienen.
    Den AVG Free gibt es übrigens auch in einer Kostenlosen Version für Business Kunden (5 er Lizenz die gewerblich genutzt werden darf.) http://free.avg.com/de-de/startseite

  57. Sophos Anti Virus im Office & privat.

  58. clarkkent says:

    auf jeden fall AVAST! und das schon zufrieden seit fast 10 jahren. absolut ressourcenschonend im gegensatz zum Antivirschrott.

    Avast 4.8 lief sogar auf meinen 486er unauffällig während Antivir(zum test mal installiert) in völligst ausgebremst hatte 😉

  59. Seit einiger Zeit avast. Ist für mich v.a. in Version 5 gefühlt schneller als antivir. Bis auf Mailschutz ist alles aktiviert, eine Verlangsamung durch den Webguard habe ich noch nicht feststellen können.

  60. Bin seit einigen Jahren auch von Avast Home überzeugt. Avira hat mich nie wirklich überzeugt. Allein die Tatsache das Avast Home Emails scannen kann, ist ein großer Pluspunkt. Der Updatemechanismus ist auch schnell und schön unauffällig. Die Hinweismeldungen der Updates lass ich mir nur bei Updatefehlern anzeigen. So läuft Avast gut im Hintergrund.
    Gut ist auch Eset Antivirus, das im Büro eingesetzt wird. Aber halt kostenpflichtig. 😉

  61. Wie ich sehe, wurde Avira AntiVir 10 grafisch aufgepeppt. Super. Ich bin gespannt was sonst noch alles verbessert wurde. Ich werde die neue Version testen. Mal sehen, ob die neue Version schneller ist.

  62. Ich war lange Zeit Avira Nutzer.
    Bin aber dann zur MS Variante gewechselt, weil sie mir besser und schneller erschien.
    Außerdem hat mich Avira genervt… vlt. brauchte ich auch nur einen Tapetenwechsel.
    Kann es aber dennoch empfehlen, würde selbst aber nicht wechseln weil ich aktuell mit der MS Variante sehr zufrieden bin!
    Außerdem ist die brain.exe sowieso viel entscheidender 😉

  63. Apropos Sophos: Sophos präsentiert IT-Krimi ‚Spam aus dem achten Stock‘
    (http://www.sophos.de/pressoffice/news/articles/2008/06/krimi.html)

  64. MSE war ein guter Tipp von hier im Blog und hat seitdem auf fast allen meinen Rechnern AntiVir abgelöst. Negative Vorfälle mit MSE sind bis jetzt noch keine bekannt bei mir. Macht genau das was ein Antivirenprog machen sollte. Viren melden und an sonsten Ruhe geben ^^ …

  65. Alexander says:

    Ich hätte aber mal eine Frage:

    Ich habe die Erfahrung gemacht, dass alle Leute aus meinem privaten Umfeld, die mit Viren auf ihrem PC zu kämpfen hatten, kostenlose Antiviren-Programme genutzt haben, die keine Liveüberwachung von Web, Chat und Email hatten, also z.B. AntiVir Free oder AVG Free. War der Virus erstmal auf dem PC haben es die Programme meistens auch nicht mehr geschafft richtig zu funktionieren oder gar die Infektion zu entfernen, selbst wenn sie sie erkannt haben.

    Das hat mich persönlich zu der Erkenntnis gebracht, dass alle Antivirus-Programme ohne Live-Erkennung ziemlich ungeeignet für einen guten Schutz sind. Oder liege ich da falsch?

  66. Irgendwie ist mir gar nicht wohl, wenn ein Google-Produkt (Avast!) partout meine Mails scannen will. Bleibe deshalb beim Antivir

  67. Benutze seit 1995 keinerlei Antiviren-Lösung – eingeschränkte Rechte im Betriebssystem, Firefox mit NoScript usw. und Virenschutz im Mailserver recht mir vollkommen. Bisher habe ich mir einmal einen Trojaner eingefangen … war aber auch kein großes Ding den wegzubekommen …

  68. Hat jemand schon mal Panda Cloud Antivirus getestet? Finde nur sehr wenig dazu im Netz.

  69. @Alexander:
    Also AVG überwacht meine Emails.

  70. @Oliver

    Bissl schwierig einen Trojaner oder Viren ohne „Antiviren-Lösung“ zu finden ;).

    Bist ja sehr aufmerksam, das du deinen Trojaner ganz alleine entdeckt hast.

  71. brain.exe in kooperation mit nod32 🙂

  72. Ich setze auf Sandboxie, http://www.sandboxie.com

  73. Nach Avira und AVG bin ich dank Caschy bei Avast 5 gelandet. Bin Top zufrieden damit.

    Brain.exe läuft im Multitaskingbetrieb permanent mit 😉

  74. seit 8 jahren AVG… und nichts anderes 🙂

  75. ich benutze zur Zeit leider kein Avira mehr, nur noch COMODO Security.
    Aber kontne es nich lassen aufm 2.System Avira zu testen.

    Fazit:
    ca. 1/3 schlankere Installation, schnellerer Scan, einfach besser.
    Ausserdem schnitt es im Test TOP ab!

    EDIT:
    @Oliver:
    Woher willst du das wissen ohne AV weisst du das ja ned xD^^

  76. Ich nutze MSE und die Win7 Firewall! Keinerlei Probleme damit, es reiht sich schön in Windows ein, stört nicht und ich hab auch keinen enormen Geschwindigkeitsverlust, wobei dies bei den meisten Rechner sowieso nicht mehr der Fall sein dürfte 😉
    Sicher ist es immer darüber nachzudenken, was man tut usw. aber einen Virenscanner sollte man schon im System haben, weil immer etwas überraschendes passieren kann!

  77. >>Wenn<>dann<< da drauf.
    Zumal es in der oberen Liga mitspielt und noch Freeware ist.

    Was mir nur unsympathisch entgegenwirkt ist die neue Oberfläche.
    Dunkle Farben und die GUI nimmt immer mehr Formen des alten Kaspersky-altenNorten-Look Mix zu.
    Mir persönlich gefiel die alte rote wesentlich besser 🙂

  78. Ich nutze hier im Haushalt seit einigen Monaten auf den zwei Desktops und dem Netbook ebenfalls MSE und bin damit sehr zufrieden.

  79. Seit einiger Zeit läuft auf meiner Arbeitsmaschine nur noch Avast, und ich bin ganz zufrieden damit.

    Auf drei Rechnern habe ich aber auch noch Avira am laufen.

    Wechselgrund war, meine ich, der Wechsel zu Windows 7. Wenn mich nicht alles täuscht lief Avira ganz am Anfang noch nicht mit der 64bit Version…

  80. Bei mir auch nur noch Avast5

  81. Also bei mir lief früher Norton, dann lange AVG Free.
    Seit Win7 hatte ich die MSE, die dann seit dem letzten Update Anfang März bei mir nicht mehr lauffähig zu bekommen waren.
    Nun bin ich wieder bei AVG Free. Ohne Probleme, wie immer.

  82. Ich nutze derzeit Norton, da ich die Lizenz für lau bekommen habe. Ansonsten habe ich auf dem Zweitrechner Avast5 laufen, welches nun endlich eine vernünftige GUI bekommen hat.
    Früher hatte ich auch AVG und AntiVir in Gebrauch. Letzteres braucht aber immer ewig um zum Updateserver durchzukommen. Email- und Downloadschutz sucht man dabei ebenfalls vergebens.

  83. NOD 32 – was sonst.
    3-fach-Lizenz für soziale Zwecke.
    Gut für die Rechner und die Geldbörse.

  84. hasenkraut says:

    MSE – Alles andere NERVT.
    … besonders Avira …

  85. Weil es bisher kaum Erwähnung gefunden hat: Ich nutze ClamWin. Herunterladen, installieren, fertig. Ein Echtzeitschutz ist nicht dabei (einzelne Dateien müssen manuell geprüft werden), dafür ist die Belastung des Systems aber sehr niedrig, was bei Spielen leider immer noch nicht ganz unwichtig ist.

    Der beste Schutz gegen Viren ist aber nach wie vor ein eingeschaltetes Gehirn 😉

  86. Peter Juls says:

    Hier schon seit langer Zeit nur AntiVir, und ab heute auch in Version 10. Bzgl. Geschwindigkeit, False Positives und weiterer Eigenschaften empfehle ich den aktuellen Bericht von AV-Comparatives:

    http://www.av-comparatives.org/images/stories/test/ondret/avc_report25.pdf

  87. @Paul; kann mich nur anschließen

    -keine Werbung
    -keine Updateproblem
    -keine Performanceprobleme

    Hatte zwar am Anfang (Version 7) ein paar Probleme, weil die Firewall nicht so wollte wie ich aber ansonst alles Top. Werde mir auch dieses Jahr wieder eine 3er Jahreslizenz holen.

  88. yellowshark says:

    Wie einige andere hier auch, bin ich vor einiger Zeit (mit Erscheinen der Version 5) von Avira auf das neue Avast umgestiegen, zunächst nur um’s mal auszuprobieren. Ich bin unterdessen mit Avast sehr zufrieden: nervt nicht mit False Positives, bessere Konfigurierbarkeit, mehr Funktionen als Avira, keine Mucken mit Updates, die manchmal sogar mehr als einmal täglich eintreffen. Sehr gut auch die Reaktions- und Scangeschwindigkeit, wenn man mal einzelne Dateien oder Ordner via Kontextmenü überprüfen möchte.

  89. Bin auch von Antivir auf AVAST umgestiegen.
    Bereue es nicht.
    Hat einfach mehr Funktione, ist schneller, hat keine Probleme mit Updates und nervt nicht mit Werbung und False Positives.

    Ich denke ich werde nicht so schnell umsteigen. Und wenn, dann zu MSE. Das läuft einwandfrei auf dem PC von meinem Bruder.

  90. War ewiger „AntiVir“ Benutzer/Verteidiger, aber irgendwie hat mein neuer Acer Laptop mir „McAffee“ schmackhaft gemacht.

  91. Apostroph says:

    Egal ob Viren oder Antiviren – beide sind meiner Meinung nach total unnötig und schädlich. Ich hab jedenfalls noch nie eine Software dieser beiden Kategorien gebraucht oder installiert! Wozu denn auch? Wer sein Betriebssystem ordentlich konfiguriert und absichert (ja, das ist auch mit Windows möglich!) kann auf solchen Unfug wirklich verzichten. Nur wer Viren oder ähnliche Schadsoftware mit Administratorrechten auf seinem Computer startet oder sich solche Programme installieren lässt braucht dann auch noch Antiviren.

  92. @novo + @Praefix
    Natürlich kann man Trojaner auch mit anderen Mitteln aufspüren als mit einer AV-Lösung. Die Sysinternals-Tools z.B. können Dienste und Prozesse analysieren. Wenn man nicht gleich jeden „Mist“ auf seinem System installiert, dann hat man schon einen recht guten Überblick, was da so alles aktiv ist. Für den Fall, dass man dann nicht „händisch“ für Sauberheit sorgt gibt es ja immer noch „Desinfec’t“ … und wie soll man sich denn infizieren, wenn man eingeschränkte Rechte im System hat (also KEIN admin), Firefox mit NoScript und die eMails per GoogleMail abwickelt? Fremde USB-Sticks bekomme ich selten und „Autostart“ ist sowieso deaktiviert … Rootkits sind natürlich eine andere Liga, die können Ihren Prozess verstecken – aber die müssen ja erst einmal aufs System.

  93. Also ich finde Avast 5 nicht gut. Hatte das kurz drauf und mein Download Speed ging drastisch nach unten. Mit AntiVir hatte ich das nicht von daher ist AntVir für mich klar der bessere.

  94. Seit du das MSE hier vorgestellt hast, nutz ich das und bin damit sehr zufrieden. Man wird nicht gestört von irgendwelchen blöden Meldungen und das System ist nicht merklich langsamer, wie es bei mir beim AntiVir vorher der Fall war. Das hat mich bei dem sogar so genervt, dass ich zeitweise ganz ohne Virenscanner gefahren bin.

    Avast hatte ich auch mal ne Zeit lang am Start, allerdings wurden da zu viele Dinge geblockt, so dass Services, die ich brauche, nicht mehr einwandfrei funktioniert haben. Virenscanner sollen mich unterstützen und nicht bei der Arbeit behindern, darum ist das Teil wieder runtergeflogen.

  95. Trainspotter says:

    Wen die Popups bei Antivir nerven und für den, der nicht rumfrickeln will, sollte sich den per Autohotkey realisierten AVNotifyDisabler mal anschauen. Notifier Popup und Nagscreen beim Systemstart lassen sich damit einfach per Mausklick deaktivieren und bei Bedarf wiederherstellen.

    http://www.autohotkey.net/~ladiko/AVNotifyDisabler/

  96. Immer wieder die gleichen Diskussionen.. Programm nebensächlich, Gehirnfunktion, Plugin gesundes-misstrauen für brain.exe und jeder soll selig werden..aber neeee… wäre ja zu einfach. 😉

  97. Ich benutze auf dem Hauptsystem Eset Nod32 und in den Virtuellen Systemen sowie auf dem Zweitcomputer MSE, und auf allen natürlich den oft zitierten Gesunden Menschenverstand und eine gesunde Werbeblockierliste und eine Firewall im Router ^^

  98. Avira AV Free reicht aus – den Rest erledigen Zonealarm und Threatfire + Boaddmittel vom Vista/7 ….

    aber ansonsten finde ich die neue Version auch ganz gut — nur das der Guard nach der installation gestoppt war — den musste ich wieder starten

  99. Feinschnitt says:

    Dafür gibts diese richtig üblen nervenden ca. 40% des Bildschirm ausfüllenden Werbebanner. Wer drauf steht, bitte.

    P.S. @ Bremerhaven: Du weisst ganz genau, dass der Nag-Screen alle nervt, stellst hier aber ne news ein – „ich habs nicht getestet, aber was solls“ … ???