avast! Mobile Security: Antivirus & mehr für Android

Bereits Mitte des Jahres gab Avast bekannt, dass man ein Antivirus-Produkt für die Android-Plattform anbieten wolle. Das konnte sogar ein Blinder mit dem Krückstock erahnen, hatte man doch den Anbieter Theft Aware für Android aufgekauft. Eine Software, die euer verlorenes oder gestohlenes Smartphone orten kann. Seit gestern Abend gibt es nun die offizielle Beta der avast! Mobile Security, die laut offiziellen Angaben mit folgenden Features aufwartet:

avast! Mobile Security

  • Antiviren-Schutz: Führt Prüfungen von allen Apps und Speicherkarten Inhalten auf Bedarf durch, sowie auch Prüfungen beim Zugriff von Apps, wenn sie das erste Mal gestartet werden.
    Weiterhin stehen Funktionen wie Planung von Prüfungen, Aktualisierung der Virendefinitionen, Entfernen von Apps, Löschen von Dateien oder Berichterstattung bei Falschmeldungen an das Virenlabor zur Verfügung.
  • Datenschutz Bericht: Prüft und zeigt alle Zugriffsrechte und Bedeutungen der installierten Apps an, identifiziert Datenschutz Risiken, um dem Benutzer ersichtlich zu machen, wieviel Informationen man jedem App zur Verfügung stellt.
  • SMS/Anruf Filterung: Filtert Anrufe und/oder Nachrichten der Kontaktliste durch Nutzung von Parametern basierend auf den Wochentagen, Start- und Endzeit. Blockierte Anrufe werden an die Mailbox weitergeleitet, während blockierte Nachrichten im Filter Log gespeichert werden. Blockierung von ausgehenden Anrufen ist auch möglich.
  • App Manager: Ähnlich dem Windows Task Manager zeigt dieser eine Liste der laufenden Apps und ihrer Größe (in MB), CPU Belastung, verbrauchter Speicher und der Anzahl von Threads und Diensten an – mit der Option diese zu stoppen oder zu deinstallieren.
  • Web-Schutz: Der avast! Web-Schutz für Android prüft jede Adresse die geladen wird und zeigt eine Warnungen bei infizierten Seiten an.
  • Firewall: Die Firewall dient dazu Hacker zu stoppen. Schaltet den Zugang von Apps auf das Internet in drahtlosen Netzen, 3G und Roaming Netzwerken ab. (Funktioniert nur auf gerooteten Geräten)

avast! Anti-Theft

  • App Tarnung: Nach dem Download von avast! Anti-Theft kann der Anwender einen benutzerdefinierten Namen für die Anwendung vergeben, so dass es schwer für Diebe wird, die App zu finden und zu entfernen.
  • Unsichtbarer Betriebsart: Wenn Anti-Theft aktiviert ist, wird das App Icon in der App Leiste versteckt, so dass kein Audiosignal oder andere Spuren mehr auf dem Telefon zu finden sind – das App ist ‚unsichtbar‘, was es noch schwerer macht, die App zu finden und zu entfernen.
  • Selbstschutz: Extrem schwer zu entfernen (speziell auf gerooteten Telefonen). Anti-Theft schützt sich selbst vor der Deinstallation durch Tarnung seiner Komponenten unter Verwendung diverser Selbstschutz-Funktionen. Auf gerooteten Telefonen überlebt einen harten Reset und kann sogar den USB Anschluss ausschalten.
  • Batteriesparfunktion: Anti-Theft startet und läuft nur, wenn es Aufgaben ausführt. Dies spart Batterielaufzeit und macht es für Diebe schwer, es herunterzufahren.
  • Hinweis beim Auswechseln der SIM-Karte: Wenn das Telefon gestohlen und eine andere, nicht erlaubte SIM Karte eingsetzt wird, sperrt sich das Telefon, aktiviert eine Sirene und sendet eine Benachrichtigung an ein anderen Gerät, welche die neue Nummer und den Standort des Telefons enthält.
  • Liste von vertrauenswürdigen SIM Karten: Es ist möglich, eine Liste von authorisierten SIM Karten zu pflegen, welche genutzt werden können, ohne den Alarm auszulösen. Natürlich ist es auch möglich die Liste zu leeren und nur eine SIM Karte als vertrauenswürdig zu definieren.
  • Änderung von Einstellungen: Ein Einstellungsassistent führt den Benutzer durch den Installationsprozess auf gerooteten Telefonen. Es sind keine Kommandozeilenkenntnisse erforderlich, um Anti-Theft rootet zu installieren. Auch Upgrades werden unterstützt.
  • Funktionen im Fernbetrieb: SMS Befehle unterstützen die folgenden Funktionen auf einem verlorenem (oder gestohlenem) Gerät: Sirene, Sperrung, Hinweise auf dem Display, Lokalisierung, Löschung des Speichers, Anruf/SMS Weiterleitung, Historie, Neustart und mehr.
Bei Bedarf probiert es ruhig aus, bedenkt aber: es ist eine Beta-Software und einige Funktionen stehen nur zur Verfügung, sofern euer Gerät gerootet ist. Im Normalfalle ist es dies nicht. Danke monztA!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

14 Kommentare

  1. oha, gibt es für Androide schon so viel Malware in freier Wildbahn. Schade, damit ist doch eigentlich so ein Device gestorben. Genau wegen dem Rotz nutz man doch kein Smartphone oder Windows. Schade

  2. Ohne Brain 2.0 kann man sich in 5% der Fälle etwas schädliches aufs Handy installieren und ohne Brain 1.0 schreibt man Kommentare wie herrMartin.

  3. @herrMartin …und genau deswegen hast Du auch keine EC-Karte, keine Kreditkarte, machst kein Online-Banking… etc. 😉

  4. Tja das Leben ist (lebens)gefährlich … auch im Internet … NARF

  5. Theft Aware nutze ich auch auf meinem Androiden. Ist wirklich eine sehr gute App. Schade, dass diese App jetzt aufgekauft wurde und offensichtlich von avast nur noch in einem Komplettpaket mit angeboten wird. Das ist mir dann doch zu umfangreich für meinen Androiden.

  6. Aber Caschy du glaubst doch nicht selbst, dass dieser Security-Rotz was taugt!? Die Erkennungsleistung, kam doch erst kürzlich, war bei allen Probanden mehr oder weniger =0.
    Und Werbung muss man übrigens kennzeichnen…

  7. @Kalmano: was bist du denn für einer? Ich stelle hier kostenlose Software aufgrund eines Tipps vor. Werbung? Wohl kaum.

  8. Die besagten Tests, sind mehr als fragwürdig. Da wurden nur irgendwelche Zahlen notiert und es ist für keinen Außenstehenden ersichtlich, wie sicher diese Tools wirklich sind. Auch in Namenhaften Android Magazinen, teste man ein bis zwei Testapps und das war alles. Aussagekräftiges Ergebnis kann man das wohl kaum nennen. Daher sollte man wirklich genauer untersuchen und nicht jeden Mist glauben, den so manche Newsseite oder Studie in die Welt setzt.

    Nebenbei @herrMartin
    Luft anhalten, denn auch dort fliegen Keime rum 😉

    Zu avast!: Hab mir die App testweise installiert. Funktionieren tut sie anscheinend, aber ob sie einen wirklich schützt, das muss man testen. Wie bei allen anderen Antivirenprogrammen auch. Der erste Eindruck war auf jeden Fall positiv. Sicherung mittels Passwort ist auch eine gute Sache, das hat man sich vermutlich von ESET abgeschaut. Thema Firewall: In der Regel brauchen ungerootete Phones auch keine, da die Apps dort quasi in der Sandbox laufen und weniger schaden am System anrichten können.

  9. @mschortie
    TA wird auch weiterhin als Stand Alone App angeboten werden. Soll dann Anti Theft heißen.

  10. Koennte es wirchlich nuetzlch sein?
    Ich meine: ist ein antivirus fuer Android (non rooted) notwendig?
    Was meinst du caschy?

  11. @herrMartin mich wunderts das man ein Foto zu deinem Kommentar sieht, mir wäre dass zu peinlich.

    Mal abgesehn von den Antiviren Funktionen, bietet die Software doch so ziemlich alles was man sich wünschen kann. Wo man heute eigentlich sagen kann wenn man sein Handy verliert oder es geklaut wird, ist die Chance eigentlich gleich 0 es wieder zu bekommen. Aber mit so einer Funktion wie diesen authorisierten Sim Karten, das ist doch Klasse!

  12. ich finde die software macht einen sehr aufgeräumten eindruck. was mich ein bisschen nervt ist die tatsache, dass es größtenteils die gleichen bereiche abdeckt wie die LBE software die caschy grad vorgestellt hat, aber eben nicht ALLES was also lbe ersetzen könnte.

    zb kann man hier zwar einsehen was einzelne applicationen dürfen, aber man kann es nicht ändern und gerade das finde ich so gut an LBE!

    au der anderen seite bietet diese software ansonsten deutlich mehr als LBE, aber ich hab so ungerne 2 FAST gleiche programme laufen 😡

  13. hallo,
    ich habe mir die software auf mein gerootetem galaxy ace drauf gemacht, bekomme aber das nti-theft nicht mehr runter. es wäre schön wenn mir eine schreiben könnte wie ich das bewerkstelligen könnet.besten dank im voraus.
    gruß kutte

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.