Avast! Free Antivirus 5 final erschienen

Dass es nur wenige Tage bis zum Erscheinen der finalen Version von Avast! Free Antivirus 5 dauern würde (nachdem bekannt wurde dass Avast! Teil des Google Packs wird) war klar. Heute erschien sie dann endlich: die lang erwartete Version 5 des beliebten und kostenlosen Antivirus-Programms.

Durch die Bereitstellung von Avast! im Google Pack macht man das Ganze natürlich auch vice versa: man packt Google Chrome in das Setup von Avast! und bietet den Browser optional zur Installation an. Früher gab es den Bonzi Buddy oder irgendwelche Toolbars – heute eben ganze Browser 😉

Auf den Seiten von Avast! gibt es zur Zeit noch keine Möglichkeit an die deutschen Setup zu kommen, allerdings gibt es auf den Avast!-Servern die Final im Beta-Ordner 😉 Wer Avast! 5 nutzen will: hier klicken, Direktdownload.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

59 Kommentare

  1. Avast reagiert auf TeraCopy (Installationversion) beim Download und beim Ausführen allergisch. Ich habe die installierte gegen die portable Version ausgetauscht.

  2. P.S. Benutzte Windows XP

  3. Avast sieht super aus, und ich habe ehrlich gesagt schon auf die v5 gewartet. Übergangsweise habe ich Avira verwendet, jedoch störte mich die Werbung. Insgesamt recht gelungen – egal ob man die Speicherauslastung oder die Oberfläche betrachtet, kann ich nur weiter empfehlen.

  4. Das neue Avast5 finde ich sehr übersichtlich gestaltet. Die Optionen für die einzelnen Module sind angeglichen worden, die Defaulteinstellungen sind sicher und vernünftig, komplizierte Menüschachtelungen wurden entfernt. Sehr schön. 🙂

    Weiß jemand, was der E-Mail-Scanner bezüglich SSL/TLS will? Er verlangt, ich solle SSL im E-Mail-Programm (Thunderbird) deaktiveren, da er über eigene SSL-Routinen verfüge. Nunja, ich sehe ein, dass SSL eine Verschlüsselung ist, die vor ungebetenen Lauschern schützt, jedoch nicht vor Mann-in-der-Mitte-Angriffen. Hier könnte sich Avast doch meinetwegen zwischenschalten und Proxy spielen?

    Falls nicht, wie soll das funktionieren, wenn ich SSL ausschalte bei TB und ganz normal SMTP wähle? Greift Avast dann die Daten ab und etabliert seinerseits eine SSL-Verbindung, falls ich die Daten dafür eingetragen habe? Ich kann es nur hoffen, aber ich weiß es nicht. Möchte meine E-Mails lieber nicht im Klartext übertragen.

  5. @ Didi:

    zu avast 5.0 portable finde ich nichts – oder meinst du etwa avast virus cleaner?

  6. @batzi: Entschuldige bitte, denn ich habe mich missverständlich ausgedrückt. Ich habe TeraCopy deinstalliert und mir die portable Version dieses Programms runtergeladen, die ich jetzt benutze.

    Dem liegt folgendes zugrunde: Avast schlug zunächst beim Kopieren mittels TeraCopy an und verschob die .exe in den Container. Ich habe die .exe aus dem Conatainer wieder an den ursprünglichen Platz geschoben und die Einstellungen, wie Avast bei Viren, unerwünschten Programmen oder Verdachtsfällen beim Download oder bei bereits auf Platte befindlichen Programmen reagieren soll, von „In den Container verschieben“ auf „Nachfragen“ geändert. Das brachte aber nichts. Schon beim Download, spätestens aber auf Platte putzte mir Avast die entsprechende Datei TeraCopys weg. Aus dem Grunde habe ich mir die portable Version TeraCopys unproblematisch gezogen und kopiere hiermit.

  7. Er meint natürlich: TeraCopy Portable
    Hatte btw. dasselbe Problem, anscheinend kann man bei avast auch keine Ausnahmen hinzufügen, so das er immer sofort dicht macht.

  8. @Lachsack: Genau das ist der Punkt. In den Einstellungen kann man jedoch Ausnahmen hinzufügen. Falls es bei Dir funktioniert, würde ich mich über eine Nachricht freuen.

  9. schwarzbär says:

    Ich habe avast 5 wieder deinstalliert.
    Es lief zwar flüssig, jedoch und aber :
    Der Mauszeiger verschwand manchmal vom Monitor,
    einmal wurde mein Monitor schwarz für zwei Sekunden um vom Wartungscenter (Win 7) die Meldung zu erhalten, dass der Grafiktreiber im Kernel wieder hergestellt wurde.

    All dies war bei mir bisher Nie.
    Mit solchen Fehlermeldungen kann ich nicht leben.
    Und ein Image damit herstellen, schon gar nicht.
    Final sieht anders aus.
    Hier das avast Forum, da sind einige auch nicht so glücklich.
    http://bit.ly/5EiMfB

  10. Avast reagiert auf TeraCopy

    Kenn ich. Hat etwas gedauert, Avast dekativieren, .exe aus Quarantäne holen und Ausnahme für das Verzeichnis hinzufügen. Aber irgendwie gibts mehrerer Ausnahmeliste. Das könnte einfacher sein, und direkt beim Fund mit angeboten werden.
    Virustotal.com mit avast 4.8 findet in der Datei nichts.

  11. @Tom: Ich hab’s eingeschickt. Mal die nächsten Updates abwarten.

  12. So, gerade Avast aktualisiert. Das Problem mit TeraCopy ist erledigt. Kein Alarm mehr.

  13. Danke dir Didi. Ich bin sicher, es lag an deiner Meldung. 🙂

  14. Kein Problem. Hauptsache, die Angelegenheit ist erledigt. Obwohl ich das Gefühl nicht loswerde, dass da etwas Ironie mitschwingt…? 😉

  15. Hab mir das Programm einmal heruntergeladen, weil es einen ganz guten ersten Eindruck macht. Mal sehen, ob es besser ist als Avira, was ich bisher verwendet habe…

    Erschreckend finde ich aber wo überall Google mittlerweile seine Finger mit drinnen hat. Mail, Maps, Earth, RSS-Reader, Browser, Antivirus usw usw

  16. [quote]Falls nicht, wie soll das funktionieren, wenn ich SSL ausschalte bei TB und ganz normal SMTP wähle? Greift Avast dann die Daten ab und etabliert seinerseits eine SSL-Verbindung, falls ich die Daten dafür eingetragen habe? Ich kann es nur hoffen, aber ich weiß es nicht. Möchte meine E-Mails lieber nicht im Klartext übertragen.[/quote]Im Thunderbird einfach die Verschlüsselung ausschalten (Ports so lassen wie sie sind), und das Kennwort gesetzt lassen. Avast!5 blendet sich dann wie z.B. Stunnel ein, überprüft die von TB unverschlüsselt übergebene Mail, baut die verschlüsselte Verbindung zum Provider auf und versendet die Mail.

    Beim Empfang benutzt Avast!5 das im TB eingetragene Kennwort um ebenfalls eine SSL/TLS Vebindung aufzubauen, sich zu authentifizieren, die Mails abzuholen, zu entschlüsseln, sie zu prüfen und dann – ab jetzt unverschlüsselt – an den TB weiter zu reichen.

    Avast (und auch kein anderes AV-Prog) könnte natürlich die Mails nicht scannen, wenn der TB selbst zum Provider eine verschlüsselte SSLv3/TLS Übertragung aufgebaut hat, dafür ist ja die Verschlüsselung da 😉

    Ob ein Echtzeit Scan bei Mails wirklich Sinn macht und wie sicher die SSL/TLS Implementation von Avast angesichts der im November 09 aufgetretenen schweren SSL/TLS-Protokoll-Lücke im Vergleich zu der bei TB, Opera und Co eingebauten jetzt und in Zukunft ist, sind natürlich ganz andere Fragen.

  17. Ich nutze diesen wunderbaren neuen Virenscanner aus Tschechien jetzt schon eine Zeitlang und bin sehr zufrieden! Hab den Eindruck, das die Virenupdates jetzt noch häufiger kommen, als bei Version 4.
    (Mit der war ich auch schon zufrieden)

  18. Ich bin nun etwas verwirrt. Ich war gerade mal auf der Homepage von Avast http://www.avast.de/index.php/avast-Home-Edition.html, dort wird die Version 5, noch als Beta (bzw. Beta2) bezeichnet. Also doch noch keine finale Version! – Mir ist es eigentlich egal, funktioniert ja alles Prima..

  19. @Simon vielleicht kann auch ich dir helfen

    gut ist relativ. sie schützen alle vor Viren und können diese beseitigen. Avast! ist glaube ich die momentan beste alternative zum Mainstream – Programm Antivir.

    Möglicherweise kommst du dir nicht geschützt vor, weil du einfach zu keinen Viren kommst und somit auch nie gewarnt wirst.

    Ich selbst habe 2 Jahre lang ohne Virenscanner und Firewall gearbeitet und hatte keine Viren, Trojaner oder anderes Zeugs, das ich nicht ausdrücklich selbst runtergeladen habe. Nachdem ich dann avast! installiert hatte wurden mir diese Dateien sofort benachrichtigt. Folglich funktioniert das Programm einwandfrei.
    Meiner Ansicht nach ist die Zeit der Viren nahezu vorbei. Wer sich nicht auf zwielichtigen Seiten rumtreibt, alles öffnet was einem irgendwer schickt oder geziehlt ein Opfer wird braucht man kaum noch angst zu haben, dass man von einem Virus befallen wird.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.