Avast! Free Antivirus 5 final erschienen

Dass es nur wenige Tage bis zum Erscheinen der finalen Version von Avast! Free Antivirus 5 dauern würde (nachdem bekannt wurde dass Avast! Teil des Google Packs wird) war klar. Heute erschien sie dann endlich: die lang erwartete Version 5 des beliebten und kostenlosen Antivirus-Programms.

Durch die Bereitstellung von Avast! im Google Pack macht man das Ganze natürlich auch vice versa: man packt Google Chrome in das Setup von Avast! und bietet den Browser optional zur Installation an. Früher gab es den Bonzi Buddy oder irgendwelche Toolbars – heute eben ganze Browser 😉

Auf den Seiten von Avast! gibt es zur Zeit noch keine Möglichkeit an die deutschen Setup zu kommen, allerdings gibt es auf den Avast!-Servern die Final im Beta-Ordner 😉 Wer Avast! 5 nutzen will: hier klicken, Direktdownload.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

59 Kommentare

  1. Werd ich wohl heute direkt mal testen 😉

  2. Lese ich das im Screenshot richtig:
    ZWANGSREGISTRIERUNG, damit die FREE Antivirus Version von avast! weiter funktioniert und anstandslos ihren Dienst verrichtet?

  3. War schon immer so Captain Capslock.

  4. Ich nutze zur Zeit zwar noch F-Secure, aber Avast ist sicherlich eine gute Alternative zu AntiVir. Falls ich demnächst bei Freunden und bekannten mal wieder einen PC Pflege, werde ich mir sicherlich genau überlegen, ob ich nicht lieber Avast aufspiele anstatt AntiVir ;). Mit Microsofts Virenschutz zusammen, hat man jetzt ja richtig Auswahl :).

  5. @Fred: Das war bei Avast! schon immer so.

  6. Wer vorher die Beta installiert hatte, bekommt auch automatisch eine Programmaktualisierung angeboten. Dadurch kann man sich den Umweg über das Google Chrome Paket sparen.

    Vielleicht noch nennenswert für 64bit-Nutzer: Avast läuft im hybriden Modus, d.h. einige Programmteile laufen im 64bit Modus, andere unter 32bit.

  7. Unter „Settings“ ->“Languages“ die deutsche Sprachdatei runterladen.

  8. @Caschy & Rene: Habe ich zuvor nicht gewusst – thx4info!
    @Caschy: Captain Capslock hat übrigens ebenfalls im avast!-Screenshot beim Wort „geschützt“ zugeschlagen. Und wenn es sich um einen Zwang zur Registrierung handelt, so sollte man das IMHO (shit erwischt :-D) auch gross und deutlich hinzufügen.

  9. also bei mir steht nix von registrieren müssen!(???)

  10. ist avast vergleichbar mit nod32 smart security?

  11. Bisher schon konnte man avast! eine gewisse Zeit testen, musste sich aber, auch bei der Free Version, registrieren um den kostenlosen Lizenzschlüsse für ein Jahr zu bekommen…
    Versteh nicht, was daran schlimm sein soll…

  12. An nastea: Vergleichen kann ich nicht. Ich nutze NOD32 schon jahrelang und bin sehr zufrieden damit; die Rechnerlast ist relativ gering. Auf der c’t-Sicherheits-CD gibt es eine kostenfreie Jahresversion … – Viel Erfolg und virenfreie Systeme.

  13. Also ich hatte die Beta mal mit meinen Netbook getestet und war nicht zufrieden. Es war langsam und hatte meinen Download Speed um gut 1/3 getrosselt gehabt. Mit AntiVir 9 war das alles nicht so daher ist für mich AntiVir 9 bei weiten besser.

  14. @Martin

    hmm, ich sehe das doch *etwas anders. gerade auf nicht so leistungsstarken PCs läuft avast zu höchstform aus. kein vergl.
    zu antivir.

  15. Hatte heute bei einem Kumpel die finale Version von AVAST gezogen über den Chip Server. Leider hatte der PC einmal während der Installation und einmal nach dem Neustart den Dienst versagt und konnte nur durch eine Systemwiederherstellung zur Arbeit gezwungen werden (Vista Home Premium SP2). Hoffen wir mal das das nur ein „Lokales“ Problem ist und nicht ein Fehler im Programm.

  16. Ich bin jetzt seit gut 2 Jahren ohne Virenscanner unterwegs, und hatte bisher auch keine Viren oder sonstiges ungewolltest Zeugs(zumindest hat mich nichts gestört). Aber man wird ja älter und unaufmerksamer, deswegen werde ich jetzt mal Avast! testen und vielleicht wieder den Weg zurück zum Virenscanner finden. Ich bin gespannt, vielleicht bekomme ich ja doch mal Besuch oder Avast! findet noch etwas aus der Vergangenheit, was mit unterlaufen ist.

  17. Hoffentlich kann man die 4er noch länger nutzen. Mit der 5er Beta ging bei mir surftechnisch nix mehr, bzw. war extrem langsam, manche Seiten bauten sich gar nicht auf. Nach deinstallation der 5er und wiederinst. der 4er ging wieder alles.

  18. Also ich hoffe das es was bringt diese free Antivirus Software.
    Werde sie mal ausprobieren.

    Gruss Hans.

  19. @hans: heilige schei… dein seite ist…. *fehlen die worte*… das geht mal überhaupt gar nicht!

  20. Seit hier im Blog vor ein zwei Woichen Avast angebriesen wurde, hatte ich es bisher ohne Problme und zur vollen Zufriedneheit getestet. Dafür habe ich mich gerade um so mehr aufgeregt, bzw weil nach zwei Wochen testen zum ersten mal eine „FalschMeldung§ kam und die Programiere es nicht vorgesehen haben das man eine solche Meldung (tauerhaft) IGNORIEREN kann. Bisher hatte ich immer Avira, das nervt zwar gewaltig mit den Fehlalarmen – aber ok lieber einen Wachhund der enmal zuviel bellt- aber das man Avast nicht beibringen kann etwas zu ignorieren nervt GEWALLTIG.
    Tief in den Eionstellungen habe ich zwar etwas gefunden wo man auf „Nachfragen“ stellen kann, aber „Ignorieren“ steht nicht als Nachfrage bereit… klickt man jedoch das Warnfenster per [x] (= Schliesen) weg dann wird es wie ignorieren gehandhabt — klingonisch – is aber so 🙁
    Testen werde ich Avast noch etwas aber heute hat es meine Stimmung sehr gedrückt.

  21. schwarzbär says:

    Na Zwangsregistrierung klingt imho so wie Zwangsjacke stecken.
    Davon kann nicht im Geringstem die rede bei avast sein.

    avast musste man schon immer seine Mailadresse angeben.
    Und wer so doof ist, seinen richtigen Namen anzugeben, dem ist auch nicht mehr zu helfen.

    Wer dies sich dann auch noch nicht traut, der wird doch irgend einen Free account besitzen, wo er dann doch nun wirklich, nur für derartige Zwecke seine Mailadresse rausrücken kann.

    Und wem das auch noch zu viel ist, der muss sich eben eine Schachtel für 40 Euro kaufen und auf ein bisher sehr gut AV-Programm verzichten.

    Aber denken tut scheinbar manchmal weh.

  22. schwarzbär says:

    Der Link von hans ist reiner Spam !
    Und hat nichts mit Haiti – Hilfe zu tun .

  23. @hans: kann blub da nur zustimmen. Selten so viel Dreistigkeit erlebt.

  24. Wow. Die neue GUI sieht wirklich schick aus.

    Ich habe es gleich installiert.

    Funktioniert bei mir bis jetzt einwandfrei.

  25. Hi,

    ich werde heute Nachmittag die Version auch gleich ausprobieren. Habt ihr erfahrungen ob man die alte Version deinstallieren sollte oder reicht einfach drüber installieren?

    Gruß,

    David

  26. Update von 4.8 auf 5 geht nicht? Muss ich vorher die 4.8er deinstallieren?

  27. Wie lange dauert´s noch bis Avast! von Google aufgekauft wird?

  28. Ich hab die beta auch seit rund 2 Wochen drauf. Fehlalarme habe ich zu den „Ausnahmen“ hinzugefügt. Klappt wunderbar. Leider nicht direkt beim Fund, sondern nur in den Einstellungen.

  29. Betr. Installation über V4:

    Das Update funktionierte bei mir gut,
    z.b. die „Registrierung“ wurde übernommen und die alte Version m.E. sauber deinstalliert.

    Die deutsche Sprache war im Installer entweder schon dabei oder wurde auch aus der V4 mitgenommen.
    Nach der Installation wurde das Programm online aktualisert.

  30. clarkkent69 says:

    klasse sache aber 2 fragen haben ich zu avast5.

    wird die 4er version automatisch per update auf die 5er gebracht oder laufen diese versionen auch weiterhin getrennt (wie z.b. Keepass 1er und 2er version)?

    unterstützt die 5er version auch kommandozeilenparameter wie version 4?

    danke für eure info 🙂

  31. Also die v5 ist wirklich super! Habe jetzt einige Stunden getestet und bin mehr als positiv überrascht.

    Speicherverbrauch liegt jetzt über 100MB niedriger als vorher und insgesamt schein die Sache runder und flotter zu laufen.

  32. ich bin langjähriger Avast-Home Nutzer und muss sagen: die neue Version sieht ja auch echt schick aus! Bleibt zu hoffen, dass der Schutz weiterhin so umfangreich ist wie bis jetzt.

    In diesem Sinne, danke @Caschy für den Tipp mit dem Link.

  33. Heute hagelts die Top-News bei Dir Caschy 🙂
    Zuerst KeeFox, dann das finale Avast! Sehr geil! 😉

  34. Habe gerade ein Update der Datenbank erhalten. Der Wiener wurde durch ein „Boing“ ersetzt, snif.

  35. schwarzbär says:

    problemlose Installierung auf BS Windows-7,
    deutsche Sprachdatei wurde per Anwahl automatisch nachgeladen,
    gute Optik, wichtiger allerdings was unter der Haube liegt,
    viele,viele Möglichkeiten zur Anpassung,
    nette grafische Anzeige des Echtzeitschutzes,
    endlich startet avast5 ohne UAC,
    keine spürbare Belastung des Systems auf 3Jahre altes Notebook,
    endlich auch eine gute deutsche Hilfe-Anleitung.

    Beim Mail-Schutz warnt avast, wenn man SSL-Verschlüsselung im Mail Programm gewählt hat, dass die Mails nicht auf Viren geprüft werden können und man SSL im Mail Programm deaktivieren soll, da avast selbst die Verschlüsselung übernimmt.

    Andere Kaufprogramme müssen sich da warm anziehen.

  36. Chardonnens says:

    Avast! 5.0.377 ganz auf Deutsch kann hier heruntergeladen werden:

    http://download780.avast.com/iavs5x/setup_av_free_ger.exe

  37. Moin!
    Ich nutze seit Jahren eigentlich Antivir und bin sehr zufrieden damit…; Wenn man aber hier öfters mitliest und von den ganzen positivien Erfahrungen mit Avast hört (liest;)), denkt man sich mit der Zeit das man etwas verpasst!

    Gestern war es bei mir soweit, zack Avast runtergeladen, installiert, alle einwandfrei.
    Erster Eindruck: Optisch sehr schön, alle Funktionen übersichtlich und selbsterklärend.

    Beim kompletten Systemscann habe ich festgestellt das Avast und Antivir sich eigentlich nichts nehmen, ich hatte lediglich das Gefühl, dass Avast „gründlicher“ durchsucht. =)

    Merke von beiden Programmen, beim Arbeiten und Spielen, so gut wie nichts, auch nicht beim Surfen (bezogen auf Avast).

    Jetzt bleibt nur noch die Frage zu klären: Welches Programm lasse ich drauf? Avast, wegen ein paar mehr Funktionen und schnellen Updates? Oder doch lieber Antivir, wie bisher?

    Ganz ehrlich: Keine Ahnung, wenn jemand einen Rat für mich hat… immer her damit!

    Greez

  38. maas-neotek says:

    @ghostii
    Mach doch einfach folgenden Test: http://bit.ly/69UXZZ

    Ansonsten hat Avast auch sehr gut, zumindest die genannte Version, bei av-comparatives
    (http://www.av-comparatives.org/comparativesreviews/main-tests), August 2009, abgeschnitten.

    Ich teste auch gerade.

  39. @Didi: ja leider. ich war anfangs überrascht in einem doch so „internationalen“ Produkt einen Menschen mit österreichischem Deutsch zu hören. Schade dass das nicht mehr in v5 drinnen ist.

  40. Ich habe gestern Avast 5 über dem Link im Beitrag installiert. Die alte Version habe ich vorher deinstalliert. Lief auch incl. Neustart alles problemlos aber heute beim hochfahren kommt dann plötzlich ein Blue Screen „Page Fault in nonepage area“. Avast testhalber über abgesicherten Modus deinstalliert, jetzt geht wieder alles!? Ist diesbezüglich was bekannt?

  41. Avast reagiert auf TeraCopy (Installationversion) beim Download und beim Ausführen allergisch. Ich habe die installierte gegen die portable Version ausgetauscht.

  42. P.S. Benutzte Windows XP

  43. Avast sieht super aus, und ich habe ehrlich gesagt schon auf die v5 gewartet. Übergangsweise habe ich Avira verwendet, jedoch störte mich die Werbung. Insgesamt recht gelungen – egal ob man die Speicherauslastung oder die Oberfläche betrachtet, kann ich nur weiter empfehlen.

  44. Das neue Avast5 finde ich sehr übersichtlich gestaltet. Die Optionen für die einzelnen Module sind angeglichen worden, die Defaulteinstellungen sind sicher und vernünftig, komplizierte Menüschachtelungen wurden entfernt. Sehr schön. 🙂

    Weiß jemand, was der E-Mail-Scanner bezüglich SSL/TLS will? Er verlangt, ich solle SSL im E-Mail-Programm (Thunderbird) deaktiveren, da er über eigene SSL-Routinen verfüge. Nunja, ich sehe ein, dass SSL eine Verschlüsselung ist, die vor ungebetenen Lauschern schützt, jedoch nicht vor Mann-in-der-Mitte-Angriffen. Hier könnte sich Avast doch meinetwegen zwischenschalten und Proxy spielen?

    Falls nicht, wie soll das funktionieren, wenn ich SSL ausschalte bei TB und ganz normal SMTP wähle? Greift Avast dann die Daten ab und etabliert seinerseits eine SSL-Verbindung, falls ich die Daten dafür eingetragen habe? Ich kann es nur hoffen, aber ich weiß es nicht. Möchte meine E-Mails lieber nicht im Klartext übertragen.

  45. @ Didi:

    zu avast 5.0 portable finde ich nichts – oder meinst du etwa avast virus cleaner?

  46. @batzi: Entschuldige bitte, denn ich habe mich missverständlich ausgedrückt. Ich habe TeraCopy deinstalliert und mir die portable Version dieses Programms runtergeladen, die ich jetzt benutze.

    Dem liegt folgendes zugrunde: Avast schlug zunächst beim Kopieren mittels TeraCopy an und verschob die .exe in den Container. Ich habe die .exe aus dem Conatainer wieder an den ursprünglichen Platz geschoben und die Einstellungen, wie Avast bei Viren, unerwünschten Programmen oder Verdachtsfällen beim Download oder bei bereits auf Platte befindlichen Programmen reagieren soll, von „In den Container verschieben“ auf „Nachfragen“ geändert. Das brachte aber nichts. Schon beim Download, spätestens aber auf Platte putzte mir Avast die entsprechende Datei TeraCopys weg. Aus dem Grunde habe ich mir die portable Version TeraCopys unproblematisch gezogen und kopiere hiermit.

  47. Er meint natürlich: TeraCopy Portable
    Hatte btw. dasselbe Problem, anscheinend kann man bei avast auch keine Ausnahmen hinzufügen, so das er immer sofort dicht macht.

  48. @Lachsack: Genau das ist der Punkt. In den Einstellungen kann man jedoch Ausnahmen hinzufügen. Falls es bei Dir funktioniert, würde ich mich über eine Nachricht freuen.

  49. schwarzbär says:

    Ich habe avast 5 wieder deinstalliert.
    Es lief zwar flüssig, jedoch und aber :
    Der Mauszeiger verschwand manchmal vom Monitor,
    einmal wurde mein Monitor schwarz für zwei Sekunden um vom Wartungscenter (Win 7) die Meldung zu erhalten, dass der Grafiktreiber im Kernel wieder hergestellt wurde.

    All dies war bei mir bisher Nie.
    Mit solchen Fehlermeldungen kann ich nicht leben.
    Und ein Image damit herstellen, schon gar nicht.
    Final sieht anders aus.
    Hier das avast Forum, da sind einige auch nicht so glücklich.
    http://bit.ly/5EiMfB

  50. Avast reagiert auf TeraCopy

    Kenn ich. Hat etwas gedauert, Avast dekativieren, .exe aus Quarantäne holen und Ausnahme für das Verzeichnis hinzufügen. Aber irgendwie gibts mehrerer Ausnahmeliste. Das könnte einfacher sein, und direkt beim Fund mit angeboten werden.
    Virustotal.com mit avast 4.8 findet in der Datei nichts.

  51. @Tom: Ich hab’s eingeschickt. Mal die nächsten Updates abwarten.

  52. So, gerade Avast aktualisiert. Das Problem mit TeraCopy ist erledigt. Kein Alarm mehr.

  53. Danke dir Didi. Ich bin sicher, es lag an deiner Meldung. 🙂

  54. Kein Problem. Hauptsache, die Angelegenheit ist erledigt. Obwohl ich das Gefühl nicht loswerde, dass da etwas Ironie mitschwingt…? 😉

  55. Hab mir das Programm einmal heruntergeladen, weil es einen ganz guten ersten Eindruck macht. Mal sehen, ob es besser ist als Avira, was ich bisher verwendet habe…

    Erschreckend finde ich aber wo überall Google mittlerweile seine Finger mit drinnen hat. Mail, Maps, Earth, RSS-Reader, Browser, Antivirus usw usw

  56. [quote]Falls nicht, wie soll das funktionieren, wenn ich SSL ausschalte bei TB und ganz normal SMTP wähle? Greift Avast dann die Daten ab und etabliert seinerseits eine SSL-Verbindung, falls ich die Daten dafür eingetragen habe? Ich kann es nur hoffen, aber ich weiß es nicht. Möchte meine E-Mails lieber nicht im Klartext übertragen.[/quote]Im Thunderbird einfach die Verschlüsselung ausschalten (Ports so lassen wie sie sind), und das Kennwort gesetzt lassen. Avast!5 blendet sich dann wie z.B. Stunnel ein, überprüft die von TB unverschlüsselt übergebene Mail, baut die verschlüsselte Verbindung zum Provider auf und versendet die Mail.

    Beim Empfang benutzt Avast!5 das im TB eingetragene Kennwort um ebenfalls eine SSL/TLS Vebindung aufzubauen, sich zu authentifizieren, die Mails abzuholen, zu entschlüsseln, sie zu prüfen und dann – ab jetzt unverschlüsselt – an den TB weiter zu reichen.

    Avast (und auch kein anderes AV-Prog) könnte natürlich die Mails nicht scannen, wenn der TB selbst zum Provider eine verschlüsselte SSLv3/TLS Übertragung aufgebaut hat, dafür ist ja die Verschlüsselung da 😉

    Ob ein Echtzeit Scan bei Mails wirklich Sinn macht und wie sicher die SSL/TLS Implementation von Avast angesichts der im November 09 aufgetretenen schweren SSL/TLS-Protokoll-Lücke im Vergleich zu der bei TB, Opera und Co eingebauten jetzt und in Zukunft ist, sind natürlich ganz andere Fragen.

  57. Ich nutze diesen wunderbaren neuen Virenscanner aus Tschechien jetzt schon eine Zeitlang und bin sehr zufrieden! Hab den Eindruck, das die Virenupdates jetzt noch häufiger kommen, als bei Version 4.
    (Mit der war ich auch schon zufrieden)

  58. Ich bin nun etwas verwirrt. Ich war gerade mal auf der Homepage von Avast http://www.avast.de/index.php/avast-Home-Edition.html, dort wird die Version 5, noch als Beta (bzw. Beta2) bezeichnet. Also doch noch keine finale Version! – Mir ist es eigentlich egal, funktioniert ja alles Prima..

  59. @Simon vielleicht kann auch ich dir helfen

    gut ist relativ. sie schützen alle vor Viren und können diese beseitigen. Avast! ist glaube ich die momentan beste alternative zum Mainstream – Programm Antivir.

    Möglicherweise kommst du dir nicht geschützt vor, weil du einfach zu keinen Viren kommst und somit auch nie gewarnt wirst.

    Ich selbst habe 2 Jahre lang ohne Virenscanner und Firewall gearbeitet und hatte keine Viren, Trojaner oder anderes Zeugs, das ich nicht ausdrücklich selbst runtergeladen habe. Nachdem ich dann avast! installiert hatte wurden mir diese Dateien sofort benachrichtigt. Folglich funktioniert das Programm einwandfrei.
    Meiner Ansicht nach ist die Zeit der Viren nahezu vorbei. Wer sich nicht auf zwielichtigen Seiten rumtreibt, alles öffnet was einem irgendwer schickt oder geziehlt ein Opfer wird braucht man kaum noch angst zu haben, dass man von einem Virus befallen wird.