avast! 5 kommt in das Google Pack

Wer hier regelmäßig mitliest, der weiß dass ich zur Zeit eigentlich zwei kostenlose Antiviren-Programme empfehle. Einmal die Microsoft Security Essentials und eben das in der Überschrift erwähnte avast!. Die Home-Version von avast! wird ab der Version 5 avast! Free Antivirus heißen. Mit Google hat man folgenden Deal geschlossen: avast! 5 Free AV wird bei der Installation anbieten Google Chrome zu installieren. Im Gegenzug wird avast! 5 Teil des kostenlosen Google Packs.

Da ich weiss, dass viele von euch auch avast! nutzen und auf die bald erscheinende Version 5 warten, habe ich für euch mal ein paar Screenshots der kommenden Version gemacht.

Die Zocker werden sich sicherlich über den Spielmodus freuen. Keine nervigen Popups die euch eventuell aus dem Spiel kicken oder das Programm minimieren.

Statistiken. Muss man nicht näher drauf eingehen.

Ausnahmeregeln. Schön übersichtlich.

Im Leerlauf verbraucht avast! 5 in meinem Kurztest nur 3 Megabyte Arbeitsspeicher. Den Dienst dahinter muss ich auch mal checken, UI scheint nur für das User Interface zu stehen – don’t know.

Auch während eines Scans scheint sich der Speicherhunger in Grenzen zu halten:

avast! 5 hat eine echt übersichtliche und aufgeräumte Oberfläche. Ich habe mich sofort zurecht finden könne. Programme können noch so gut sein, sind sie unübersichtlich, dann fällt es mir immer schwer diese zu nutzen. Bin mal auf die bald erscheinende Finalversion 5 gespannt – vor allem auf die Testergebnisse unabhängiger Tester (nicht die gekauften Tests in Computer-Zeitschriften, die dafür alle Jahre mal ne Spezial-Vollversion rausbringen dürfen).

Welche Antiviren-Lösung setzt ihr momentan unter Windows ein?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

123 Kommentare

  1. bttr und tom können jedenfalls nicht richtig lesen. Da oben steht doch, dass es scheinbar nur die UI ist, oder etwa nicht?

  2. Ich nutze im Moment den AVG Free. Kann mich darüber eigentlich nicht beschweren. Funzt einwandfrei Systembelastung hält sich auch in Grenzen unter Win 7 64bit. Wobei ich darüber nachdenke ein anders OS aufzuspielen weil ich den Eindruck habe das mein Rechner ( Athlon X2 6000+ / 8GB RAM) mit Win7 zu langsam ist!

  3. Setze seit 2,5 Jahren ESET bei mir ein. Mein Bruder hat von mir aus der c´t Aktion vor ein paar Tagen die 1 Jahres Lizenz ESET Antivirus 4 bekommen. Somit nutzt Familie M. ESET. Bei Bekannten welche neu auf Windows 7 umgesattelt sind, installiere ich denen MS Essential, und bislang kamen keine Klagen darüber. Aufgefallen ist mir dabei lediglich das MS die Signaturen nicht regelmäßig automatisch aktualisiert und man ab und zu mal manuell anschubsen muss.

  4. Benutze seit über 4 Jahren Avast und bin absolut zufrieden. Ich teste regelmäßig alle kostenlosen Scanner, aber was besseres ist mir noch nicht untergekommen.
    Keine Fehlalarme (kann mich nicht daran erinnern, dass ich überhaupt mal einen hatte und AutoIT benutze ich auch häufig), Webshield auch in der kostenlosen Version, was will man mehr?
    Die nervigen Themes kann man ja bei der Installation abwählen.

    Die 4er Version verbraucht bei mir keine 20MB. Hab aber auch nur die wirklich wichtigen Kompontenten (Standardschutz, Netzwerkschutz und Webshield) aktiv.

  5. Zu Deiner Frage: Ich nutze Sophos, da ich das als Alumni der Uni Bremen auch weiterhin kostenlos nutzen kann und es schön ruhig im Hintergrund läuft. Updates und Co. merkt man gar nicht.

    Btw: Wie oft haben denn bei Euch die Virenscanner im Jahr 2009 so angeschlagen? (Bei mir insgesamt nur einmal)

  6. Idle verbraucht avast! in der Version 5.0.332 (Beta 3) nun 9 (AvastUI.exe) + 36 (AvastSvc.exe) MB.
    Bei der Vollständigen Prüfung sind es (mit geöffneter Verwaltungsoberfläche) 16 + 47,5 MB.
    (jeweils „Private Bytes“ + „Working Set“ im Process Explorer)

  7. Ich nutze ebenfalls Avast und bin auch auf die Final-5 gespannt 🙂 Das UI sieht schon mal klasse und recht einfach bedienbar aus.
    Empfehle Avast auch immer wieder weiter, wenn ich gefragt werde.

  8. Habe aktuell verschiedene unter Vista probiert:
    MSE: Langsam, Signaturupdates laufen nur nach manuellem gefrickel über Taskplaner (KO-Kriterium!)
    Avira: Zu viele Fehlalarme (Paranoia?)
    Norton: Sehr schnell aber löscht Verdachtsfälle ohne Nachfrage und ist nicht anständig konfigurierbar (Brauche ich einen Vormund?)
    ESET Nod32 4: Läuft bei mir derzeit mit Lizenz aus der Ct. Ist im Scan aber ein bisschen arg langsam, will alles was es nicht kennt nach hause schicken (nervt) und kennzeichnet Autoit Scripte als „possibly unwanted programs“

    Fazit: Spricht Avast 5 eigentlich noch so ein drolliges Bayrisch wie Avast 4?

  9. maas-neotek says:

    comdoxx ( @comdoxx) sagt:
    „Btw: Wie oft haben denn bei Euch die Virenscanner im Jahr 2009 so angeschlagen? (Bei mir insgesamt nur einmal)“

    Sehr interessante Frage.
    2 x
    1ste mal konnte F-Secure den Vir nicht mal entfernen = Neuinst.
    2te mal war es ein .gen . Daher danach alles drüberlaufen lassen was Rang und Namen hat (die vier von oben).

  10. Dann werde ich mir nun auch mal Avast ankucken.
    Habe bei Avira auch das Problem, dass plötzlich diverse Programme den Dropper.Gen oder sowas enthalten sollen. Meistens AutoIt mit UPX komprimiert. Und dieses nervenden Update-Fenster wollen wir auch nicht vergessen.
    Schön, wenn man die Wahl hat. 🙂

  11. Ich nutze keine Antivirensoftware im Hintergrund
    Ich nutze keine Desktop Firewall
    Ich nutze keine Antispyware

    Warum?

    Weil Brain.exe die einzige wirklich sichere Lösung ist.

    Wie meine Absicherung aussieht?

    Hardware Firewall
    Arbeiten ohne Administrative Freigaben
    (in Verbindung mit SURun)
    Einmal im Monat ein kompletter Test mit Malwarebytes Antimalware oder einer anderen Alternative.
    regelmäßiger Blick in den Taskmanager

    So bin ich seit 3 jahren ohne Schädlingsbefall. Zumindest hat seitdem kein Programm mit dem getestet mehr gemeckert.

  12. Avast habe ich bisher gerne genutzt, tolles Programm.

    Aber die Bündelung mit dem Google Kram macht mich misstrauisch.
    Ich möchte halt nicht, dass man mir was unterjubelt. Auch wenn ich die Installation von Chrome abwählen kann. Kann ich sicher sein, dass da nicht trotzdem noch was… ne?

    Wie lange wird die 4er Version von Avast denn supportet werden, sobald es die 5er gibt?

  13. An die derzeitige Oberfläche habe ich mich schon lange gewöhnt. Die neue sieht jedoch um Klassen besser aus. Wenn jetzt auch noch die alljährliche Registrierung wegfiele…

    Eines muss in jedem Fall bleiben: Der akustische Aktualisierungshinweis, den wohl einige abgestellt haben dürften. M. E. Wienerisch, oder?

  14. @Tom:
    Für das nervende Updatefenster von Avira hatte Caschy doch schon mal einen Artikel gebracht, wie man das unterdrücken kann. Einfach mal die Suche anschmeissen.

    Nutze auch Avira und hab keine Probleme damit. Hab in den letzten beiden Jahren weder einen Fehlalarm noch nen Virus angezeigt bekommen. Wobei das ja kein Kriterium ist. Andere Progs zeigen auch keine an 😉 Bin nur von der Premium-Version zur Free zurück, da ich außer dem anderen, priorisierten VDF-Download-Server keinen Mehrwert gesehen habe. Denn bei SSL-Verschlüsselung (In/Out) der Mails kann der Mailguard auch nichts machen.

    joschi

  15. Zitat David:
    „…überall empfehle/installiere ich Avast. Keine Probleme und keine Virenmeldungen etc….“

    Keine Virenmeldungen? Super, was fürn klasse Programm. Ein Virenprogramm, was keine Viren meldet…:-P
    Sorry, aber der musste sein!

    Ich nutze momentan noch AntiVir, bin aber über die zahlreichen Fehlermeldungen auch etwas genervt. Werde den Artikel mal zum Anlass nehmen einige Alternativen durchzutesten.

    Grüße,
    Torsten

  16. @spotting
    Dann strenge dein „brain“ an, damit du nichts übersiehst! Ich hoffe, du fällst nicht mal auf die Nase!

  17. @spotting
    „regelmäßiger Blick in den Taskmanager“ ?
    Ein Malwareautor dessen „Werke“ sich im Taskmanager bemerkbar machen, dürfte sein Handwerk wohl im Vollsuff ausüben :-))

    „Einmal im Monat ein kompletter Test“
    Das war jetzt nicht dein Ernst, oder? Da hat ja bspw. ein armer Keylogger bestenfalls nur 30 Tage Zeit deine Daten zu sammeln 😉

    Btw. hast du wenigstens eine Christopherusplakette an deiner Orgel?

  18. Gut zu Wissen das ich nun das nächste mal bei meiner Freundin Avast! selbst updaten muss, sonst hat sie nur wieder unnötige Googledienste auf ihrem Lap.

    Grüße
    Markus

  19. Ich habe noch ein Avira Pro, aber das läuft demnächst aus, deswegen bin ich schon am überlegen was ich dann nehmen werde… Avast sieht auf jedenfall sehr hübsch aus und der Verbrauch ist eine echte Freude. Die MSE wollte ich mir auch noch anschauen, je nach dem wie es mit der Zeit aussieht, werd ich da wohl mal etwas rumspielen 😀
    Die Avira Lizenz werd ich jedenfalls nicht verlängern und ob ich die Free nehmen werde? Glaube nicht, man sagt ja: Immer mal was neues 😉

  20. @FireRider
    Du meinst wohl „upgraden“. Updaten oder Upgraden kannst du da wohl nicht. Sondern, du musst dann die Vierer deinstallieren und die Fünfer installieren!

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.