avast! 5 kommt in das Google Pack

Wer hier regelmäßig mitliest, der weiß dass ich zur Zeit eigentlich zwei kostenlose Antiviren-Programme empfehle. Einmal die Microsoft Security Essentials und eben das in der Überschrift erwähnte avast!. Die Home-Version von avast! wird ab der Version 5 avast! Free Antivirus heißen. Mit Google hat man folgenden Deal geschlossen: avast! 5 Free AV wird bei der Installation anbieten Google Chrome zu installieren. Im Gegenzug wird avast! 5 Teil des kostenlosen Google Packs.

Da ich weiss, dass viele von euch auch avast! nutzen und auf die bald erscheinende Version 5 warten, habe ich für euch mal ein paar Screenshots der kommenden Version gemacht.

Die Zocker werden sich sicherlich über den Spielmodus freuen. Keine nervigen Popups die euch eventuell aus dem Spiel kicken oder das Programm minimieren.

Statistiken. Muss man nicht näher drauf eingehen.

Ausnahmeregeln. Schön übersichtlich.

Im Leerlauf verbraucht avast! 5 in meinem Kurztest nur 3 Megabyte Arbeitsspeicher. Den Dienst dahinter muss ich auch mal checken, UI scheint nur für das User Interface zu stehen – don’t know.

Auch während eines Scans scheint sich der Speicherhunger in Grenzen zu halten:

avast! 5 hat eine echt übersichtliche und aufgeräumte Oberfläche. Ich habe mich sofort zurecht finden könne. Programme können noch so gut sein, sind sie unübersichtlich, dann fällt es mir immer schwer diese zu nutzen. Bin mal auf die bald erscheinende Finalversion 5 gespannt – vor allem auf die Testergebnisse unabhängiger Tester (nicht die gekauften Tests in Computer-Zeitschriften, die dafür alle Jahre mal ne Spezial-Vollversion rausbringen dürfen).

Welche Antiviren-Lösung setzt ihr momentan unter Windows ein?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

123 Kommentare

  1. Avast sieht zwar gut aus, aber ich bleib bei MSE.

  2. Auf meinem Desktop-PC benutze ich AVG, auf meinem Netbook Avira.
    Der Bug von Avira bei Win7, das beim Boot des Systems immer automatisch Chkdsk ausgeführt wird, ist zwar nervig, aber wird hoffentlich bald behoben, wenn es überhaupt zu beheben ist

  3. Ich werd wohl auch umsteigen auf Avast. Weg von AntiVir. Seitdem alle Autoit Programme angekreidet werden (und das bei jedem Reboot), ist das Programm untragbar. Sogar die interne Whitelist hilft nicht. Unglaublich eigentlich.

  4. Bei mir ist zum einen MSE auf dem Laptop und Avast 4 auf dem Desktop.
    Vorher habe ich immer zu F-Secure gehalten, aber die letzte Version ist (auf 3 PCs getestet) mir einfach zu Restriktiv und behält Einstellungen nicht immer.

    Daher mein Wechsel auf Avast und in letzter Zeit gern auch MSE…

  5. Eset NOD32. Ist zwar nicht mehr ganz das, was es mal war, aber den gibt’s wenigstens 64-bittig! 😉

    Nebenbei läuft noch a-squared Anti-Malware.

  6. Ich habe beide Programme geteste1 und finde für mich immer noch Avast4Home für das richtige Programm! So warte ich geduldig auf den Nachfolger. Nur schade, dass man dann den „Krust“ von Google auch hat! Aber, ich denke, man wird wohl selektieren können.

  7. MSE auf XP und Win7. Bin sehr zufrieden

  8. Bin auch an Fan von avast. Gibt es schon einen Releasetermin für die fertige Version? Hab auf deren HP nirgends was gelesen. Leider lässt sich die Beta auch nicht mehr herunterladen. Beide Links (die ich gefunden habe) sind tot.

  9. @Michael: http://forum.avast.com/index.php?topic=52875.0 Download aktuelle Beta. Release: early, early 2010. Ich denke es ist bis spätestens Ende Feb. da, da es jetzt schon im Google Pack ist.

  10. maas-neotek says:

    1. F-Secure 2010
    2. Agnitum Outpost Pro (Malware-Scanner)
    permanent
    3. G-Data, Nachteil: lässt sich nicht abschalten
    4. Norton Anti-Virus 2010
    zeitweise als Gegenprobe.

    Die c’t Securty-CD ist bei mir leider aufgeschmissen, aber obige 4 Kandidaten sollten wohl reichen.

    Zu Test; da gibt es nur eine Quelle: http://www.av-comparatives.org/comparativesreviews/main-tests

  11. Ich bin auch ein Fan von Avast und warte schon sehnsüchtig auf version 5.Läuft perfekt unter windows 7 kann man echt nichts falsch machen damit.Kaspersky war mir zu unübersichtlich und Bitdefender hat zu viel Ressourcen gefressen.

  12. @caschy:
    „Im Leerlauf verbraucht avast! 5 in meinem Kurztest nur 3 Megabyte Arbeitsspeicher“

    Im Leben nicht!
    Wenn das so ist, dann wechsle ich SOFORT von MSE zu AVAST!

    Im Ernst: Schau mal bitte ALLE Prozesse von ALLEN Benutzern an und nenn´ dann noch mal die Zahlen. MSE braucht bei mir auf den ersten Blick auch nur 2,7 MB, aber wenn man dann genauer hinschaut sind es halt doch ~50 MB (MsMpEng.exe) …

  13. @Tom

    Ja, da hat der Caschy leider Unsinn erzählt. Er hat nur den Verbrauch des Moduls AvastUI.exe, also der Oberfläche, betrachtet. Ich liefere gleich mal die Zahlen für den Rest nach.

  14. Bin im Moment noch bei Antivir (Avira) bin aber am wechseln 🙂

    Das Avast werd ich mal antesten die Tage

  15. Klingt gut. Ich habe Avast vor einiger Zeit eingesetzt und fand die Übersichtlichkeit „damals“ furchtbar. Erinnerte mehr an einen Mediaplayer als an ein AV-Programm.

  16. Avira…läuft ohne Probleme unter Vista! Für Win7 hab ich MSE und unter Ubuntu…äh..nix! 😉

    joschi

  17. Avira AntiVir personal setzt ich auf meinem EEE 901 ein. Seit dem letzten Versions Update habe ich aber das Gefühl mein System ist langsamer geworden.

    Ich kenne Avast noch nicht, ist es auch sicher und zuverlässig (im vgl. zu Avira)? Und möglichst auch sparsam mit den Ressourcen?
    Da der EEE 901 mit SSD Läuft, der leider etwas langsam ist, wird das System sehr stark von häufigen Festplattenzugriffen gebremst, was Viren Scanner ja manchmal im Hintergrund durchführen.

    Ich setzte übrigens zusätzlich noch ThreatFire auf meinem System ein, da ich bei der Echtzeit Erkennung nicht voll auf Avira Vertraue.

  18. Hi,

    nutze Avast schon seit 3 Jahren und kann es bis zum heutigen Tag uneingeschränkt weiterempfehlen. Eigentlich teste ich ja auch gerne neue Software, aber gegen Avast konnte sich keine länger als eine Woche auf meinem Rechner halten.

  19. Hi zusammen, ich nutze auch Avast und mache sehr viel privaten Support. Überall empfehle/installiere ich Avast. Keine Probleme und keine Virenmeldungen etc. Läuft super. Hoffe das die Version 5 daran anknüpft und besser wird. Die Oberfläche gefällt mir schon gut.

    Gruß, David

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.