Anzeige

Autoruns – wissen, was startet

490 Kilobyte klein ist das Programm Autoruns aus dem Hause Sysinternals Microsoft. Ob Programme oder Dienste – alles wird angezeigt und kann bei Bedarf sogar deaktiviert werden. Klein und nützlich – und nun auf meinem USB-Stick.

sshot-2008-05-17-[08-43-57]

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Bill Gates says:

    Nicht nur Autoruns ist nützlich: Eigentlich sollte man die gesamte Sysinternals Suite und die PSTools immer dabei haben. 🙂

  2. Einen schönen Sontag, Leute.

    Autoruns ist ein wirklich sehr hilfreiches Programm. Auf meinem USB Stick tummeln sich die wichtigsten Sysinternals schon lange. 😉

    Vor allem wenn es um Änderungen in den Tabulatoren „Services“ und „Drivers“ geht, sollte man es aber wie in der Veltins-Reklame halten:

    Nur gucken, nicht anfassen.

    Drum sei allen Autoruns-Benutzern dringend angeraten: Beherzigt die Ratschläge hier: *** What to uncheck and what not. ***.

    Grüße,
    Karl

  3. Die versteckte Komik in deinen Bildern ist immer einen Schmunzler wert 😀

  4. Hallo
    Ist da deutlich mehr Funktionsumfang als in dem Systemeigenen msconfig? (Start->Ausführen->“msconfig“)

    Liebe Grüße,
    Tashi

  5. @tashi
    Ein wenig 😉

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.