Auswertung Umfrage Februar 2022: Foldables für viele noch immer nicht alltagstauglich

Wir schreiben das Jahr 2022 und um Formfaktoren brauchen wir uns bei Smartphones nun wirklich keine Sorgen mehr machen – da gibt es wahrlich mehr als genug. So unter anderem auch die Foldables, seinerzeit noch völlig undenkbar. Immerhin lassen sich bei jenen Geräten die Displays so falten, dass aus einem schmalen Telefon ein großes Tablet wird oder, beispielsweise beim Galaxy Z Flip von Samsung, das Smartphone handlich zusammenklappen, um es besser in der Hosentasche verstauen zu können.

Diese sogenannten Foldables sind in immer mehr Händen zu sehen. Ich persönlich bin kein großer Fan der aktuellen Lösungen, bei denen das Display in jeder Form eine sichtbare Knickstelle bekommt. Im Rahmen unserer Februar-Umfrage ging der Puck nun an euch: „Würdest du (unabhängig vom Preis) ein aktuelles Foldable kaufen?“

Und anscheinend stehe ich mit meiner Meinung da nicht ganz alleine da. Immerhin antworteten 75 % der Umfrageteilnehmer (2.492 Stimmen), dass sie zur momentanen Zeit auf den Kauf eines Foldables verzichten würden, egal wie teuer es wäre. Die meisten von euch kennen die Geräte auch aus zahlreichen Berichten und haben auch mitbekommen, dass sie nicht immer ohne Probleme (gerade beim Display) auf den Markt kamen. Ich behaupte mal, dass viele Käufer derzeit eher vom noch ungewohnten Format begeistert sind und sich über viele möglicherweise noch nicht final gelöste Probleme gar nicht weiter informiert haben.

17 % der Befragten, also 572 Stimmen, sind da positiver und haben mit „Ja“ gestimmt. Vielleicht hat der eine oder andere von ihnen ja auch gerade erst ein solches Gerät gekauft und konnte mit dem Formfaktor „Foldable“ das eine oder andere Problem lösen, das ein Smartphone nicht zu lösen bereit war. Ich denke hier vor allem an den Sachverhalt, dass man nicht mehr Smartphone und Tablet parallel daheim haben muss, sondern beide Geräte in einem vereinen kann. 268 Stimmen, das sind 8 % der Befragten, sind aktuell dann aber noch unentschlossen, was unsere Fragestellung angeht.

Insgesamt haben an der Februar-Umfrage hier im Blog 3.332 Leser teilgenommen. Vielen Dank für die rege Teilnahme an alle! Mehrfachantworten sind dieses Mal natürlich nicht möglich gewesen. Habt ihr die Ergebnisse so erwartet?

Würdest du (unabhängig vom Preis) ein aktuelles Foldable kaufen?

  • Nein (75%, 2.492 Votes)
  • Ja (17%, 572 Votes)
  • Bin unentschlossen (8%, 268 Votes)

Total Voters: 3.332

Loading ... Loading ...

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog / Mastodon

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

19 Kommentare

  1. Bei mir ist es ein ZFlip geworden weil ich nicht bereit bin, mir Frühstücksbretter große Smartphones in die Hosentasche zu stecken. Und keines Format mit Uptodate Garantie und aktueller Hardware gibt es nur von Apple.

  2. Mir missfällt das Plastik Display das dann auch noch Wellen schlägt. Für mich sind die Dinger nichts. Diese Technik kann von mir aus wieder verschwinden. Ich komme mit 6,7″ sehr gut klar und für mich ist das derzeit fast die ideale Größe, manchmal könnte es zwar auch kleine sein aber die Situationen halten sich in Grenzen.

  3. Als jemand, der seit 2 Wochen ein Z Flip hat, kann ich nur sagen, dass der Knick im Display im Alltag überhaupt nicht stört, sondern nur ein theoretisches „Problem“ ist.

    Das ist auch das Problem dieser Art von Umfragen, die leider in allen Themen inflationär und Zeitgeist sind: es wird nach Meinung gefragt und nicht nach Wissen. Content bringt’s, aber keine Hilfe.

    • Es heißt ja nicht umsonst „Meinungsumfrage“. Eine Umfrage nach Wissen wäre ja eher ein Test 🙂 Und das es dich im Alltag nicht stört ist subjektiv und heisst nicht das es andere nicht stört. Mich stört z.B. nicht das ich einen kleinen Bildschirm habe und mich würde das Gewicht und die Dicke durchaus stören. Aber das ist eben auch nur meine „Meinung“.

    • Ich verstehe schon, was du meinst, aber es ist eben eine „Meinungsumfrage“ und keine „Wissensumfrage“ 🙂

    • Bis es dannreist, wenn ich schon sehe was Hersteller angeben wie lange es gut geht um sich aus der Haftung zu nehmen. Und was bei bringt es wenn das Gerät dann halb so groß aber doppelt so dick ist.

    • Warum soll das ein Problem sein? Es ist ja kein Quiz, bei dem es um richtig oder falsch geht. Wer sich aktuell (!) den Einsatzes eines Foldables nicht vorstellen kann, wird ja vor der Antwort darüber nachgedacht haben und seine/ihre Gründe haben.

    • Kann ich nur zustimmen, die Welle ist im normalen Gebrauch von irrelevant. Dafür lang mit oft das Außendisplay um informiert zu sein.
      Bin aber auch kein Messager Junkie und muss zur Nachrichten pro Tag schicken…

      • Freakyno1 says:

        Also ich habe deinen Kommentar jetzt dreimal gelesen und so langsam versehe ich, was du meinst…

        😉

    • Meine Freundin hat ein Z Flip (Geschenk von mir) und der Knick macht sie wahnsinnig:)
      Der Kauf meines Oppo Find N (komme vom S20 Ultra) war handytechnisch bisher die beste Entscheidung von mir.

  4. Karsten Peters says:

    2010 hat angerufen und will ihre Zukunftsvisionen zurück. Kein Schwein braucht ein Foldable nur handysüchtige Asiaten

    • Also sollten alle Produktentwickler besser vorher bei Dir nachfragen, was die Schweine so brauchen!? 🙂

  5. Verstehe nicht warum Du hinaus möchtest.
    Du gibst Deine Meinung wieder und kritisiert gleichzeitig die Umfrage, weil sie nach Meinung fragt? Weird…

    Es geht bei einem neuen Produkt nicht darum, ob etwas „stört“.
    Es sollte für den Käufer einen Mehrwert bieten.
    Wenn dies bei Deinem Flip für Dich so ist, toll!
    Für mich ist bereits die Dicke des Geräts im gefalteten Zustand ein NoGo sprich, alles was dicker als z.B. ein Pixel 5 ist, ist für mich nicht praktikabel.

  6. Mir geht es weniger um den Knick im Display als darum, dass ich schon mit Tablets nie besonders viel anfangen konnte. Das ist einfach keine Kategorie für mich, die ich zwischen Laptop und relativ großem Smartphone noch brauchen würde und deren Sinn sich mir nie erschlossen hat. 95 Prozent der Dinge kann ich mit meinem iPhone erledigen und der Rest passiert auf meinem Mac oder am AppleTV. Das mag für Menschen, die viel Reisen wieder total anders sein, aber das tue ich nun mal nicht. Ich glaube, dass Foldables eine Nische bleiben werden, zumindest auf sehr Iange Zeit.

  7. Das nächste wird definitiv ein Fold 3 oder dann schon 4.
    Handy, Tablet und dank Samsung DEX ein vollständiger Computer. Würde mir mal ein gutes Samsung DEX Review hier wünschen. DEX ist sowas von underrated in Europa, kaum jemand kennt es, noch weniger nutzen es und es ist einfach so genial und gut.

    • Freakyno1 says:

      Ich habe einen PC, warum sollte ich da DEX nutzen?

      • Weil du dir vielleicht das Geld für den PC hättest sparen können

        • Freakyno1 says:

          Das denke ich eher weniger. Oder laufen Desktopanwendungen neuerdings auf einem Samsung Smartphone? 😉

          • Sagen wir mal so, du kannst problemlos MS Office, Photoshop (die Desktop Versionen), als auch die Android Versionen nutzen. Ich sag ja, underrated – die meisten wissen gar nicht, was es so kann. Gerade in Asien ist daher DEX sehr beliebt

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.