Auswertung November-Umfrage: Smartphones dürfen gerne älter sein

Wie alt ist Dein Smartphone? Einfache Fragestellung, die zu einem für mich doch erstaunlichen Ergebnis führt. Ihr habt im November auf diese Frage geantwortet und uns deutlich wissen lassen, dass selbst an Technik interessierte Menschen es längst aufgegeben haben, dem aktuellsten Smartphone hinterher zu rennen. Allerdings spiegelt es auch ein wenig den Smartphone-Markt an sich wider, denn große Sprünge konnte man bei den Herstellern in den letzten Versionen ihrer sogenannten Flaggschiff-Modelle eher selten beobachten.

Smartphones sind an einem Punkt, an dem man sie durchaus als ausgereift bezeichnen kann. Displayverbesserungen hier, ein paar bessere Pixel bei der Cam da. Vor allem gibt es aber Systemoptimierungen, der Service-Gedanke rückt zudem immer mehr in den Vordergrund. Alles Dinge, die sich auch ohne Anschaffung eines neuen Smartphones nutzen lassen.

Ich bin ehrlich gesagt sehr überrascht über das Ergebnis der Umfrage. Orientiert man sich an Kommentaren der Leser unter normalen Beiträgen, bekommt man eigentlich den Eindruck, jeder würde immer mit dem aktuellsten Smartphone in der Tasche herumlaufen. Nur ab und zu bei günstigen Geräten findet man die Nutzer, die offenbar gar nicht so selten vorhanden sind und ein Smartphone eher länger als kürzer nutzen, das Modell auch gerne einmal etwas älter sein darf. Wobei es eigentlich auch sehr ausgeglichen ist, wenn man die Gruppen bis ein Jahr, ein bis zwei Jahre und älter als zwei Jahre betrachtet.

Insgesamt haben 7171 Leser abgestimmt – einen großen Dank dafür. 11 Prozent von diesen sind mit einem Smartphone unterwegs, das quasi frisch aus der Fabrik kommt, weniger als 3 Monate auf dem Buckel hat. Nimmt man die nächsten 6 Monate dazu, ergeben sich 33 Prozent, deren Smartphone ein Jahr alt oder neuer ist.

Das nächste Drittel der Leser hat im Bereich ein bis zwei Jahre abgestimmt, wobei der Anteil der 13 – 18 Monate alten Geräte etwas höher ist. Ich kann mir gut vorstellen, das einige der 18 – 24 Monate alten Geräte einfach auf eine Vertragsverlängerung warten. Denn der Anteil der Nutzer mit einem Gerät, das älter als zwei Jahre ist, ist signifikant höher.

Ebenfalls ein Drittel der Leser nutzt aktuell ein Smartphone, das bereits das Alter von zwei Jahren überschritten hat. Überrascht mich, gebe ich ehrlich zu, allerdings ist das gar nicht so unlogisch, wenn man mal ein bisschen aus seiner Blase herausschaut.

Empfehle ich dem Tech-Normalo im direkten Umfeld ein Smartphone, nutzt er das in der Regel so lange, bis es einfach nicht mehr geht. Man sieht so manches vermeintliches Museumsstück auf diversen Familienfeiern. Und das sind eben nicht wenige Nutzer, sondern viele. Insofern hat zumindest mir die Umfrage etwas gebracht, ich habe mal wieder über die Wahrnehmung von Technik nachgedacht. 😀

Wer es genauer wissen möchte, hier nicht einmal die Umfrageergebnisse im Detail:

Das Alter meines aktuellen Smartphones ist:

  • älter als 24 Monate (34%, 2.408 Votes)
  • 13 - 18 Monate (19%, 1.341 Votes)
  • 19 bis 24 Monate (15%, 1.074 Votes)
  • 7 - 12 Monate (14%, 1.009 Votes)
  • neuer als 3 Monate (11%, 799 Votes)
  • 4 - 6 Monate (8%, 540 Votes)

Total Voters: 7.171

Loading ... Loading ...

Wäre schön, wenn Ihr auch an unserer aktuellen Umfrage wieder teilnehmen würdet, wir möchten diesmal wissen, welchen mobilen Browser Ihr nutzt. Findet Ihr bereits in der Sidebar (2 Stimmen möglich).

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

15 Kommentare

  1. Hätte Microsoft Windows Phone / Windows 10 Mobile viel zu schnell aufgegeben würde ich immer noch mein Nokia Lumia 920 benutzen. Microsoft hat damals mit der Aktion dass nur noch bestimmte Smartphones Windows 10 Mobile erhalten, obwohl die Hardware dafür geeignet gewesen wäre, zu viele User vergrault. Aber Windows 10 Mobile ist eh tot und ein Neuanfang würde es nicht geben. Schade um das gute Betriebssystem. Das 920 dient immer noch als Notfall Telefon

  2. Peter auch Lustig says:

    *WoW* Niemals gedacht.
    Danke.

  3. Hmm, für mich eher nicht überraschend.
    Also mein One Plus One läuft jetzt seit Oktober 2014 und ich bin noch voll zufrieden damit, obwohl ich eigentlich mich als sehr technikaffin bezeichnen würde.
    (An meinem Arm baumelt auch eine Huawei Watch 😉 ).

    Auch in meinem Bekanntenkreis (u.a. einige IT-Nerds) sind die Smartphones eher 2…3 Jahre alt. Selten, dass da jemand mit nem iPhone X rumläuft.

    OK, die Kamera von meinem OPO gehört mittlerweile eher zu der Kategorie: „Schnappschußtauglich“, aber ansonsten läuft noch alles, was ich brauche.
    Und ich nutze das Handy eigentlich sehr intensiv: E-Mails/Whatsapp schreiben, Kanlenderplanung / -verwaltung, Kontakte verwalten, mobiles Surfen, Navigation, Dokumentenarchivierung (Scanner), unterwegs Videos gucken / Musik hören und und und.

    Das One Plus One hat mich vor 3 Jahren 300,-€ gekostet.
    Ich sehe nicht ein für ein paar „Nice-To-Have“-Gimmicks wie Finegerprint, NFC oder kabelloses Laden 800-1000€ zu zahlen. Manche brauche solche Sachen vielleicht sehr intensiv – ich aber nicht.

    Wahrscheinlich werde ich mir in den Weihnachtsfeiertagen mal das neue Lineage OS drauf ziehen. Dann hällt das Smartphone vielleicht nochmal 2…3 Jahr durch.
    Ein originaler Ersatzakku liegt für alle Fälle schon im Schrank… 😉

    Oder die senken das Mi Mix 2 noch ein wenig im Preis. Da könnte ich vielleicht auch nochmal schwach werden für ein neues Smartphone… 😉

  4. Neuseenland says:

    @pyrobahne; genau so schaut es! Weihnachten werden alle Geräte auf Android 8 umgestellt! OP3T, Nexus 5x, Nexus 5, Xperia Z2 Tablet

  5. Och nutze immer noch ein Samsung Note 3 (Baujahr 2013!) und wüsste keinen, Grund, mir jetzt ein neues Smartphone zuzulegen, solange es nicht kaputt geht oder es irgendwann zu wenig Leistung fürs Netz hat.

  6. @ pyrobahne

    naja habe seit August das HTC u11 mit NFC. für mich ist das kein schnickschnak. mobiles bezahlen bei Rewe Netto aldi. oder auch beim wohung verlassen. mal eben das Phone an den NFC tag wlan aus Handy auf volle ruflautstärke.. Sehr praktisch. Und letze woche gab es das moto g5s mit eben NFC nem guten display brauchbarer Cam für 169€..Ich würde mir nie wieder ein Telefon ohne NFC kaufen auch jetz bei der weihnachtsbäckerrei. Handy auf den Tag und schubs hab ich meine pätzchen rezepte ohne das ich irgendwas am Handy drücken muss!. Schade das LG mein 1 jahr altes G4 nicht mit Sicherheitsupdates versogt hat. Mit keiner customrom war nfc wirklich nutzbar! sonst hätte ich es auch nicht nach einem Jahr wieder verkauft. .

  7. Ich würde auch noch mein LG G3 nutzen, wenn nicht der SD Slot mittlerweile aufgegeben hätte und mir die 32 GB zu eng geworden wären. Von Display und Kamera her kann auch mein aktuelles Honor 9 leider nicht mithalten auch den wechselbaren Akku vermisse ich. Dafür punktete es natürlich bei Geschwindigkeit und Speicher.

    Letztendlich sind aber auch gute zwei bis vier Jahre alte Geräte noch durchaus brauchbar, so lange der Akku mit macht. LG G3, G4, Galaxy S5…

    Das einzige Feature, dass ich mittlerweile nicht mehr missen möchte, ist der Fingerabdrucksensor. Das ist wirklich sehr bequem. Und ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass Faceunlock wirklich praktischer ist.

  8. Würde micht selbst zwar auch als sehr technikinteressiert beschreiben – und trotzdem habe ich noch mein 1+1, das vor kurzem seinen dritten Geburtstag gefeiert hat. Klar sind die neuen Modelle besser, schneller, weiter – aber warum ein funktionierendes Gerät wegwerfen? Das sehe ich nicht ein. Wenn es irgendwann mal kaputt ist, gibt’s ein neues mit Fingerabdrucksensor, dass fehlt mir glaube ich am meisten.

  9. Hänge noch beim nexus 5.
    Das ist ein einfach ein Traum-Smartphone: damals 400 euro, fullHd, QI, NFC, vanilla Android, top-CPU. Hab seit dem nix vergleichbares gesehen.

    Tausche es sobald ich ein aktuelles finde, dass folgende Eigenschaften hat: 5″-5,2″, lineage läuft drauf ohne gefrickel, maximal 400€, gute CPU (so ab SD820).

    Leider gibt ja Samsung und Huawai seine CPU-„Treiber“ nicht als opensource frei (so wie qualcomm). Hier hat linage dann kaum chancen.

  10. Kann das auch nur bestätigen, seit Jahren kauft man Geräte, die immer besser sind oder mehr haben, aber irgendwann ist die Sättigung erreicht, die Kurve für neues wird flacher.

    Ich habe aktuell noch ein Moto X2 und bin derzeit noch zufrieden… okay, der Akku hält wirklich nur noch einen Tag, anfangs bis drei Tage…. aber ich sehe gerade keinen wirklichen Grund für ein upgrade….?!

    Bessere Cam? nicht nötig, reicht mir
    Fingerscanner? Das Moto X2 entsperrt super per Gestik
    Höhere Auflösung? reicht völlig bei 5,2″
    Besserer Sound? ist so schon besser wie manch anderes
    Android 8 ? okay, meins läuft nur mit 6, aber auch hier, kein wirklich nötiger Grund für ein Upgrade… wegen Sicherheitslücken? ja klar, aber es laufen soo viele „ungesicherte“ Androids durch die Gegend…
    Besserer WLAN, Bluetooth, LTE Standard? Mir reicht die Geschwindigkeit aus

    Was ich gerne hätte, aber eh (noch) nicht gibt:
    RICHTIG lange Akkudauer 5-7 Tage
    Ein Display, welches NICHT in der Sonne spiegelt
    Updates, die regelmäßig kommen, auch nach 18 Monaten
    Ab Werk einfache Funktionen, um bspw. Bilder per Klick von PC auf Handy zu schieben ohne fünf Schritte durchführen zu müssen.

  11. @ Svenja:
    Ich kann dich gut verstehen. Ich muß jetzt auch schweren Herzens mein Lumia 640 ausmustern (Januar 2016 gekauft), da es in letzter Zeit doch öfter spinnt. Ob das jetzt an der Hardware liegt, oder an den Bugs (die trotz oder gerade wegen der häufigen UpDates immer mehr wurden), kann mir egal sein.
    Ich hab keine sonderlich hohen Anforderungen an ein Smartphone, aber es muß eben verlässlich funktionieren.

    Also hab ich jetzt seit gestern ein Android-Phone (Wiko uPulse Lite, €111 bei MM). Das Gerät an sich macht ein sehr guten Eindruck, läuft auch flüssig, aber mit Android werd ich wohl nie warm.
    Immerhin, DTTW + DDTS Funktion hatte es auch ab Werk, und eine App die Glance Screen simuliert hab ich auch schon drauf.

  12. @ocean Genau die gleiche Situation, auch noch mit dem grandiosen Nexus 5 unterwegs. Das war ein unglaublich guter Kauf – nur weiß ich leider auch noch nicht, welches das beerben könnte, wenn es mal den Geist aufgibt.

    Ein iPhone 6s mit Lineage – das wäre ein Traum 😛

  13. Ich habe älter als 24 Monate gevotet weil ich noch ein iPhone 6 im Gebrauch hatte. Das läuft immer noch super und hat heute ein Update bekommen. Das wird auch noch die nächsten zwei Jahre Updates bekommen.

    Mitlerweile ist ein iPhone X zu mir gekommen weil es zum 6er doch einiges mehr bietet. Meiner Meinung nach hat sich „für mich“ das Upgrade auf jeden Fall gelohnt. Es bietet zum iPhone 6 doch eine ganze Menge mehr. Da bin ich auch gerne bereit mir ein neues Smartphone zu kaufen bei so viel mehr an Technik, im Vergleich zum iPhone 6.

    Nach drei Jahren war es jetzt auch kein Thema mal wieder in ein neuen Smartphone zu investieren. Ab und zu braucht man auch mal was neues und aufs iPhone X hatte ich schon alleine wegen der Technik Bock drauf.

    Bevor hier wieder einer auf Klugschei..r macht, ich brauche und will kein super willenlos Android dass das auch alles kann und billiger ist!!! Und ich kenne mich unter anderem wegen dem Blog hier in der Smartphone Welt bestens aus! Also lasst es einfach!

  14. Die Frage wieviele der die älter als 24mon sind Custom Roms haben 😉
    Und abseits von denen die wissen was das ist – Angreifbarkeit und so!

    Android ist dank Custom Roms & Root das bessere System auch wenn Apple längere Updates macht… Aber wir werden in die Zeit kommen wo es alte brauchbare Apple Geräte gibt die keine Updates mehr bekommen und die dadurch Elektroschrott werden während es Android Geräte mit Custom Roms gibt die immer noch zu irgendwas verwendet werden können

  15. Hab früher mit Android und Windows Phone regelmäßig die Smartphones gewechselt. Man war halt nie wirklich zufrieden. Jetzt hab ich mir letztes Jahr im November ein iPhone 7 gegönnt und nutze es auch heute noch. Sehe gerade auch keinen Grund zu wechseln. Das iPhone 7 ist noch mehr als schnell genug und auch wenn das iPhone 8 alle Benchmark-Rekorde knackt, bietet es mir dann doch zu wenig. Das iPhone X sagt mir wegen der Monobraue einfach noch nicht zu.

    Mal sehen, ob ich nächstes Jahr upgrade oder noch ein Jahr mit dem iPhone 7 rumlaufe. Falls Face ID nächstes Jahr in Version 2 kommt und einen deutlich größeren Sichtwinkel hat, könnte ich mich damit sicherlich anfreunden. Ansonsten kann es gut sein, dass ich nächstes Jahr beim iPhone 7 bleibe oder maximal auf das iPhone 8 upgrade. Mal schauen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.