Australis-Optik landet im Firefox

Letztens angekündigt, nun da: die Australis-Optik landet in der Nightly des aktuellen Firefox. Hört sich unspektakulär an, ist aber die neuste Ausgabe der Benutzeroberfläche.  Testwütige können sich dann schon einmal auf das neue Erscheinungsbild einschießen, denn seit heute ist die neue Oberfläche im Nightly-Kanal von Firefox nutzbar. Wer wissen will, warum Mozilla diese Art des Designs gewählt hat, der kann sich im Mozilla Blog einlesen. Finde ich sehr gelungen.

intro-image-large

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

28 Kommentare

  1. Rainer Zufall says:

    Zum Thema Addon-Leiste:
    Wüsste gar nicht, wozu man die braucht. Ich für meinen Teil habe sämtliche Addons links (Noscript, User Agent Switcher) und rechts (Disconnect, HTTPS Everywhere) von der URL Leiste untergebracht, die Suchleiste habe ich dagegen aussortiert. Die restlichen Addons haben keinen Button.
    Insb. bei NoScript, auf das man beim Surfen ja ständig klicken muss, bietet es sich an, es dort zu platzeren, wo man es am schnellsten erreichen kann (oben links).

  2. wenn jetzt neben der optischen chrome-anpassung auch die halbe chrome-geschwindigkeit auf 1zu1 angehoben wird wäre es eine alternative

  3. @Rainer Zufall kannst du zb mit peacekeeper ja mal objektiv auf deinem system messen, merkt man aber auch real beim öffnen der seiten…und zwar mit allen geräten 🙂

  4. Das wo ich oft hinklicke, sprich die Tabs muss möglichst nah am Textfenster sein.
    Bereiche die ich weniger oft benötige (URL-Feld) können nach oben.
    Ich verstehe nicht warum die Tabs immer noch oben thronen.
    Hoffe mal das man dies umstellen kann, notfalls per add-on.

  5. @Mori: Danke für den Hinweis, das macht Hoffnung!

  6. Schritt 1: Userinteface dummifizueren und Chrome annähern.
    Schritt 2: Unterbau wie schon bei Opera auf Chome-Code umstellen.
    Macht der NSA und allen anderen Bürgerbelästigern die Arbeit massive einfacher, wenn es nur noch einen EInheitsbrowser für alle gibt.
    Ich habe Firefox bei mir auf Version 22 festgesetzt und werde den erstmal weiter nutzen und mich nebenbei mit anderen Browsern beschäftigen die nicht aussehen wie Google Chrome, der Spywarebrowser für Dumme.
    Firefox ist für mich mit Australis nach Jahren als Standardbrowser gestorben,

  7. Der Fuchs wird für mich auch immer unattraktiver. Bläht sich nach einiger Zeit und stürzt irgendwann ab. War mal ein wirklich guter Browser. Ich hoffe, das Update bringt wirklich etwas neues.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.