Ausgepackt: Teufel Motiv 2 Soundsystem

Während andere zu Weihnachten ihre Geschenke bekommen haben, musste ich noch ein wenig warten. Doch heute war mein DHL-Mann da. Wie so oft hatte ich die Befürchtung er würde mich für einen total überschuldeten Asi halten. Dauernd bin ich zuhause (Home Office) und er muss hier ein Paket nach dem anderen anschlören weil ich jeden Krempel via Internet bestelle, sofern es nicht lokal in einem vertretbaren Preisrahmen beim Dealer um die Ecke verfügbar ist. Kleine Vorgeschichte zur Neuanschaffung: ich hatte bislang irgendein 5.1-Soundsystem von Logitech.

Dies hatte allerdings nur einen Eingang – klar, kein Problem: macht man einen Verteiler für mehrere Quellen ran. Nicht schön aber funzt. War aber wie gesagt ein 5.1-System. Da ich aber in meinem Arbeitszimmer eh keinen Platz für die richtige Ausrichtung hatte, standen die halt doof rum und sahen zudem noch ugly aus. Sieht man noch anhand eines sehr alten Fotos. Des Weiteren hatten die auch keinen wirklich warmen Sound. Der iMac hat warmen Sound, aber die eingebauten Boxen kann man nicht wirklich aufreissen.

Naja, ich habe also relativ kurz entschlossen und spontan das Logitech-Gelumpe für nen Appel und n Ei einem Freund in die Hand gedrückt. Was soll das auch großartig im Keller rumstehen, lieber jemanden eine Freude machen. Nun ja, dann begann die Entscheidungsfindung. Was für ein Soundsystem soll ich mir kaufen? 5.1 brauche ich im Arbeitszimmer nicht. Sollte aber schon etwas aktives mit eigenem Sub sein.

Nun verhält es sich so, dass ich eine gewisse Affinität zu Soundsystemen von Teufel habe. 12 Jahre Garantie, aus deutschen Landen, acht Wochen Probe hören und zudem werkelt ein 5.1-System in meinem Wohnzimmer, mit dem ich mehr als zufrieden bin (Concept E300 digital). Des Weiteren sind die Jungs & Mädels auch wirklich kulant wenn man irgendwelche Probleme hat. So, genug der Schleichwerbung 😉 Ich suchte also ein System mit mehreren Eingängen (PC, Mac und LCD-TV müssen ran).

Fündig wurde ich dann letztendlich beim Motiv 2. Schnitt in den Berichten immer sehr gut ab sodass ich es mit diesem Sahnestück mal versuchen wollte. Nein, es ist nicht billig und auch nicht teuer. Nachdem ich jetzt einige Zeit davor sitze empfinde ich den Preis als angemessen, also ist es seinen Preis wert. Das Teufel Motiv 2 macht einfach nur einen wirklich dicken und warmen Sound.

Während ich diese Zeilen schreibe höre ich schön laut Musik (Mashup-Gedöns von DJ Schmolli (Facebook) und Hey Joe von Body Count). Nachbarn habe ich ja nicht. Ich kann das schlecht erklären. Ist einfach ein geiler Sound. Auf eben jenen lege ich auch wirklich Wert, da ich täglich gefühlte 100 Stunden vor den Kisten sitze und dabei Musik höre.

So, für die Leute, denen die Aussage: „laut, geiler Klang“ nicht reicht:

Subwoofer hat 250 mm Durchmesser, 200 Watt Sinusleistung (100 für den Bass und jeweils 50 für die Satelliten) bei 300 Watt Musikleistung. Der Sub hat drei Eingänge, 2x Klinke und 1x Chinch. Wer mag, der kann auch einen Kopfhörer anschließen. Mit dabei ist eine Fernbedienung für Input, Channel und die Lautstärke. Die Satelliten bringen auch Wandhalterungen und die Möglichkeit von optionalen Standfüßen mit. Ich selber habe die aber „so“ auf meinem Schreibtisch.

Falls jemand Fragen zu dem Gerät hat: immer her damit. Habe ich ja nun hier stehen und kann vielleicht eure Fragen beantworten.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

74 Kommentare

  1. bei teufel kann man wirklich nicht meckern. das passt eigentlich alles!

  2. Weil ich ein Trottel bin. Naja, hab den ja eh nie hier. Meistens zum Sport dabei – ausserdem hab ich doch n Küchenradio mit iPod-Dock 🙂

  3. 12 Jahre Garntie ist heftig!

  4. Hmm, ver-teufel-t geiles Teil – aber 300 Ocken sind auch kein Pappenstiel. Einmal mehr: Mein Neid schleicht dir nach. 😉

  5. Für Leute mit schmalem Geldbeutel kann ich folgendes 2.1-System von Logitech empfehlen, dass es auch immer wieder mal für ca. 30 € gibt, wenn man genug Geduld hat:
    http://www.logitech.com/index.cfm/speakers_audio/home_pc_speakers/devices/208&cl=de,de

  6. Naja Jörg: ich bin da eher neidisch auf Haus und handwerkliche Fertigkeiten betreffs Renovierung und Co 😉

  7. Ich habe diese Boxen auch schon seit längerem (allerdings in weiß, schwarz gabs leider erst nen monat später, wenn ich das damals gewußt hätte ;)).
    Ich kann das System nur empfehlen, wer es sich kauft, wird es nicht bereuen. Klingt alles super und der Preis ist absolut gerechtfertigt.

  8. 300 Ocken? Wä?! Ich meine, auf meine Ohren sollte auch kein Gekrächzte aus einem Laptop-Speaker gelassen werden, das gebe ich ja zu. Aber so gut können die doch gar nicht klingen, oder?
    Ich habe mich zu W mit einem 23,6 Zoll Monitor mit Full-HD, HDMI DVD und VGA-Eingang beschenkt. hat gerade 150€ gekostet. Übrigens: da sind auch Boxen drin, klingen aber etwa so gut wie die eines Notebooks.
    Ich bin zum Glück mit einer Anlage im Büro gesegnet, wo die Musik aus echten 3-Wege-Boxen ertönt. Bis mir einer das Gegenteil beweist, halte ich das für den besten Klang bei Musik.

  9. Und wieder mal hat sich das lesen gelohnt: Zwar weniger wegen den Teufel Boxen (ich würde für den Rechner keine 300€ für Boxen ausgeben und habe auch die von Kleinenbroicher verlinkten und bin damit zufrieden, aber jeder hat halt was anderes wofür er gerne sein Geld ausgiebt), aber wegen dem Link zu Dj Schmolli: Wirklich geil gemachter Mashup Kram!

  10. Echte 3-Wege-Boxen? Kann dein Ohr den Bass auch orten?

  11. Gibt’s noch weitere Mashup Tipps? Bin da jetzt echt angesteckt…

  12. @bierfreund: check meine YouTube Favoritenliste. Da sollte genug bei sein, Dj Schmolli, DJ Earworm, Morgoth usw usw…

  13. die mashup sachen sind wirklich interessant. danke für den hinweis!

    besonders cool finde ich dass das ein landsmann macht! Vienna ftw

  14. Ich stimme da Ren zu. Meine räumlichen Bedingungen und Anforderungen sind da aber andere. Kurz gesagt, mein Notebook ist (auch) die zentrale Steuereinheit für TV und MP3-Wiedergabe und ist via Display an eine Stereoanlage mit 3-Wege-Boxen angeschlossen. Die Ortbarkeit (oder Nichtortbarkeit) der Bässe spielt dabei eine eher untergeordnete Rolle.

  15. da wird gerade bei musik sind: hat jemand eine ahnung wie dieser titel heißt http://download248.mediafire.com/pzmoyzy1zmpg/jzmommymumm/pmmusic.mp3

  16. @Kleinenbroicher: stimmt, die kann ich auch empfehlen. Ist halt ein anderes Preissegment, aber in der Spanne 30-50 € (hab meine für 35 bekommen) sind es meiner Meinung nach die besten.

  17. @stardust: keine Ahnung. Lounge / Ambient oder Warteschleife? 😉

  18. Das logitech System habe ich bei mir auch noch stehen das ist das x530^^ man das kommt auch langsam in die Jahre, aber dauert noch bissel bis ich das für mein neues System zusammen habe…;)

    Teufel ist aber wirklich sehr geil, mein Vater hat drüben bei sich eins von Teufel stehen und das geht echt ab…

    gruß

  19. wenn man sich das so durchliest, bekomm ich auch Lust ein paar neue Boxen mir zuzulegen. Sound direkt aus nem Dell-Notebook is net so toll 😉

    Mich würden ja Lautsprecher interessieren, dessen Satelliten mit Funk verbunden sind… ein Kabel vom Rechner zum Bass oder Lautsprecherrouter würden mich nicht stören. Ich will halt nur die Boxen frei und nach Lust und Laune in meinem Zimmer verteilen.

    Hat jemand da einen ansprechenden Tipp?

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.