Ausgepackt & ausprobiert: MSI Movie Station 1000 HD

Durch meinen Arbeitgeber bekam ich die Möglichkeit, eine MSI Movie Station 1000 HD zu testen. Der kleine Kasten arbeitet ähnlich wie ein Western Digital TV Live HD Media Player. Man klemmt ihn via RGB oder HDMI an den Fernseher an und kann dort dann Medien wie Filme, Foto und Musik konsumieren. Wie bei der WD Live HD ist leider nur LAN vorhanden, WLAN ist optional als Stick erhältlich.

Medien müssen entweder via USB oder LAN eingespeist werden. Die MSI Movie Station 1000 HD unterstützt 1080p und spielt auch MKVs problemlos ab. Selbst als ISO abgelegte Filme werden direkt abgespielt. Die Menüs sind übersichtlich und auch für Laien verständlich.

Wer also keine PlayStation 3 oder einen Xtreamer hat, der sollte sich die MSI Movie Station 1000 HD ruhig einmal anschauen. Eine relativ günstige Lösung um HD-Inhalte problemlos im Wohnzimmer zu genießen. Vielleicht mal so als kleine Empfehlung für euch selber oder als Geschenk für das kommende Weihnachtsfest. Ich habe gesucht – konnte aber kein schlechtes Haar an dem Gerät lassen, mit Ausnahme des optionalen WLANs vielleicht.

Meinen komplette Beurteilung zur MSI Movie Station 1000 HD könnt ihr in meinem Arbeitsblog nachlesen. Momentan verlosen wir auch eine Box – falls sich jemand dafür interessieren sollte. Falls jemand Fragen hat: immer raus damit.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

43 Kommentare

  1. Kampfschmuser says:

    @nippelnuckler
    Wie schon andere dir versuchen zu erklären: 7,5MB/s und nicht 7,5MBit/s. Und 7,5MB/s sind problemlos konstant zwischen zwei Geräten im 100er Netz möglich und reichen für alles hier gebotene dicke aus. Weiterhin wird die Bandbreite auch nicht halbiert, Duplex wurde schon genannt, weiterhin geht die Datenmenge sowieso nur in eine Richtung (hin zum Player).
    Einen guten Hinweis brachte auch der User „pworm“. Die Rechenleistung vom gesamten System schafft meist gar nicht mehr. Beispiel: Thecus N299. Das Gerät hat einen Gigabitanschluß. Sogar zwei davon. Und schafft beim Schaufeln nur rund 4-6MB/s. Das System schwächelt und kann die Schnittstelle gar nicht so schnell bedienen. Aber Hauptsache zwei fette Gigabitanschlüsse. Damit lassen sich die Dummen gerne blenden.

    Na ja, nippel mal weiter an deinen Nuckeln und nuckel hier nicht so nen Nippes her.

  2. nippelnuckler says:

    jo, wenn die argumente ausgehen wird man beleidigend, aber man ist ja nichts andres gewohnt von dieser klientel 😉 ps: das hier ist kein forum, man muss also nicht back to topic, und abschwirren tuh ich sicher nicht

  3. Hey!

    erkennt der usb-host ntfs? kann er downmix von dolby bzw. dts zu ac3?

    Wenn ja, ists n Geschenk, wenn nicht, ists crap

  4. asus o!play mit eSata platte reicht mir vollkommen. war auch günstig (65€)
    mit msi geräten kann ich mich iwie nicht anfreunden.

  5. Mir reicht mein WD TV mini, Kostenpunkt ca. 25,00 Euro bei Amazon.

  6. @cokkii sounds nice – allerdings wird man dich wohl nicht für eine Review gewinnen können, oder?

  7. Nochmal Feuer in die Gigabit-Wunde: An die Features denkt keiner, den ein Gigabit-Anschluss mitbringt, oder?

    Performance hin oder her (solange es für HD-Bitraten reicht), aber z.B. Auto-MDIX ist schon gold wert (automatische Einstellung auf den Kabel-Typ, Patch oder Crossover ist dann egal).

  8. Ich bin nun 5 Wochen in Besitz der WD Live HD, welche mich vollkommen überzeugt – Kostenpunkt 100€.

    Mit der alternativen Firmware von b-rad kann ich sogar FTP Server auf der Box mounten. In Verbindung mit Wuala (wird via ftp eingebunden) ist das echt ne dufte Sache. 🙂

    Internen Speicher brauch ich nicht zwingend, dafür kann man ja per USB HUB den Speicher ordentlich aufpeppen und einfach eine externe HDD dauerhaft an der Box lassen.

    Spielereien mit den Moviesheets hab ich auch hinter mir, inwieweit ich diese immer pflegen werde, wird sich erst noch rausstellen ;]

    Die MSI Box läuft mir heute das erste mal über den Weg. Macht soweit auch einen guten Eindruck, kommt nur paar Wochen zu spät für mich.

  9. Irgendwie kommen gerade massig von diesen Media-Playern auf den Markt, oder? Hab jetzt noch von RaidSonic die Icy Box IB-MP305A-B gefunden. Hat jemand Erfahrung mit dem Teil?

  10. Echt ey, ich kann dieses glossy Zeugs nicht mehr sehen. Das Ding kann ja noch so gut sein, aber diese elende glossy überall.

  11. @ caschys Und dann ganze bitte nochmal auf/in deutsch, verstehe manchmal deine Kommentare nicht. Was ist mit sound nice, Review, häääää????

  12. Kampfschmuser says:

    cokkii:
    sound nice => hört sich gut an
    review => über das WD TV mini berichten (und hier veröffentlichen)

  13. Achso, jetzt verstehe ich. Nee, ist kein Problem, kann ich ja mal die Tage über fertig machen!

  14. Würde mich freuen. Einfach per Mail an mih und ich klöppel es ins Blog.

  15. über die MSI hab ich auch schon nachgedacht. cool dass du sie hier erwähnst.
    die WD Live HD hatte ich auch mal ins auge gefasst. aber da die wohl keine mp3 tags unterstützt hab ich sie wieder verworfen.

    kannst du mir sagen wie es da bei MSI aussieht? kann die alle mp3 tags auslesen?
    zeigt die zB covers ab usw?

  16. Ähnlich wie beim Xtreamer Pro habe ich auch hier das Problem das kein Gbit-Anschluss vorhanden ist. Ich hätte nämlich gerne ein NAS und einen Streamer in einem und nicht 2 teure Geräte.

  17. review vom seagate theater + auch erwünscht?

    btw: das wd mini teil hab ich auch, das is doch ne ganz andere zielgruppe? NUR sd-material, KEIN Netzwerk?

    gruß
    stefan

  18. @stefan: gerne, werden sich viele freuen!

  19. OK, nettes Gerät, aber besser finde ich richtig interaktives Fernsehen. Die Telekom macht gerad nen Award http://www.interactive-tv-award.com/ beidem es um das Fernsehen der Zukunft geht – bin mal gespannt welche Konzepte entwickelt werden …

  20. Ich werde heute oder morgen dann an der blogparade teilnehmen…

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.