Aus Firefox Lockbox wird Firefox Lockwise und einen neuen Look gibt es auch


Firefox Lockbox startete 2017 als Erweiterung für den Browser, kam Ende 2018 auf iOS und ist seit diesem März auch für Android verfügbar. Es handelt sich dabei um einen Passwortmanager, der nun einen neuen Namen erhält. Aus Lockbox wird Lockwise, Passwörter speichert die Software aber weiterhin. Der neue Look erstreckt sich über alle Versionen und viel mehr gibt es über die neue Version auch nicht zu berichten. Das Update erhaltet Ihr über den von Euch genutzten App Store, die Erweiterung findet Ihr auf dieser Seite.

Firefox Lockwise
Firefox Lockwise
Entwickler: Mozilla
Preis: Kostenlos
Firefox Lockwise
Firefox Lockwise
Entwickler: Mozilla
Preis: Kostenlos

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

6 Kommentare

  1. Herr Hauser says:

    Habe ich mal als Erweiterung in Firefox auf dem Desktop-PC installiert. Ist leider wohl nur in Englisch.

  2. Lockbox klang besser, letztendlich isses Wurst… 😉

  3. Wenn man jetzt noch einen passwortgenerator einbaut könnte ich mir das Addon gut als Ersatz für Bitwarden vorstellen.

  4. sunworker says:

    Eigentlich ist das ziemlich unintelligent seine Passwörter in einem Browser zu speichern. Es macht nur Sinn diese unabhängig vom genutzten Browser zu speichern, weil irgendwann will – oder muss – man den Browser wechseln und da sind die dort gespeicherten Passwörter nicht mehr nutzbar. Abgesehen davon kann es durchaus Gründe geben unterschiedliche Browser parallel zu nutzen.

    Passwortmanager gibt es wie Sand am Meer und da sind auch einige gute dabei. Diese kann man dann problemlos für alle Browser nutzen und auf den meisten Desktop Systemen, auch auf Smartphones.

    Das Firefox Lockwise funktioniert nur in Firefox. Insofern ist es im Grunde überflüssig.

  5. Ich verstehe den Sinn dieser App nicht.
    Für Passwörter aller Art nutze ich einen richtigen Passwortmanager.
    Der ist dann auch mit anderen Browsern und Apps kompatibel.
    In den Browser kommen dann auch nur die Passwörter, die man im Browser regelmäßig verwendet. Alles andere kommt schon aus Sicherheitsgründen nicht dort rein und wird Offline aufbewahrt.

  6. Herr Hauser says:

    Jetzt gibt es diese Erweiterung in Deutsch.

    Ein besserer Passwortmanager als derjenige der im Firefox (Desktop) Standard ist.

Schreibe einen Kommentar zu Stefan Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.