Anzeige

Aus aus aus

Deutschland weint…tief in einem schmerzt es – so gross war die Hoffnung…

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Dilletantisch gespielt haben unsere Meedchen. Und dem Schiri auch nicht genug bezahlt. Das 0:2 war in Ordnung, aber nicht, dass es erst in den letzten zwei Minuten kam :schmoll

  2. Ich hab wegen dem Eigenverstndnis der Deutschen auf unsere Mannschaft gehofft – damit Deutschland vielleicht mal aus seiner Lethargie erwacht…*schnief*

  3. Kopf hoch! Unsere Mannschaft ist der Burner! Jetzt wird erst recht weiter gefeiert!

    *vor einer Stunde hab ich noch geheult wie ein Schlosshund*

  4. es tut trotzdem weh.

  5. Stolz bedeutet Selbstwertgefhl und hat 2 Komponenten:

    1. individuelles Selbstwertgefhl =
    auf eigener Leistung beruhend

    2. kollektives Selbstwertgefhl =
    auf gemeinsamer Leistung beruhend

    den Kollektivstolz kann man spren,
    wenn die Familie gelobt oder beleidigt wird
    wenn die Firma, der Verein,
    wenn das Vaterland gelobt oder beleidigt wird.

    So gibt es also auch den „Nationalstolz“

    und er wre vollkommen unbedenklich,
    htte man ihn nicht so oft missbraucht.

    Der Missbrauch rechtfertigt die Ablehnung nicht,
    aber der unkritische Umgang mit dem nationalen Gefhl
    verschafft dem Nationalismus leichtes Spiel,
    den Nationalstolz erneut zu missbrauchen.

    STOLZ wird immer erst dann verkehrt,
    wenn er von Ehre losgelst unkritisch wird gegen sich selbst, denn Ehre kann ohne Ehrlichkeit nicht sein.

    (http://www.nazis.de/inidia/nationalstolz.htm)

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.