Aufgepasst: WhatsApp speichert Anrufe

(Bitte beachtet dieses Update!) Seit einiger Zeit ist das Telefonieren mittels WhatsApp möglich. Blogger Jens Herforth behauptet: WhatsApp speichert eure Telefonate. Nun kenne ich Jens und weiss, dass er so etwas nicht zum Spaß bloggt. Er sagt aus, dass er mit Version 2.12.45 nachvollziehen konnte, dass WhatsApp Telefonate speichert, getrennt in Aufnahmen von euch und die des Teilnehmers.

whatsapp

Ein Unding in Sachen Datenschutz, nicht wahr? Laut Jens befinden sich die Dateien in einem .wav.gz-Archiv unter „interner Speicher/WhatsApp/Media/WhatsApp Calls“.

Ich habe das Ganze bei mir nachvollziehen wollen und konnte mein Android-Smartphone mit installiertem WhatsApp auch dazu überreden, mir Telefonate aufgezeichnet in den Speicher zu legen.

Flugs die Daten vom Smartphone kopiert und entpackt, schon konnte ich das Telefonat noch einmal anhören. Das automatische Aufnehmen war mit Version 2.12.45 von WhatsApp möglich, nicht aber mit der aktuellen Betaversion 2.12.61.

Was man euch nur raten kann? Solltet ihr die Telefonie nutzen, überprüft, ob sich Telefonate auf dem Smartphone befinden – schnell gelöscht ist der Spaß ja. Dann könnte man auf eine aktuelle Betaversion switchen, die keine Telefonate aufnimmt. Dumm nur dass man nicht weiss, was ein Gegenüber macht. Von daher sollte man vielleicht gar keine Telefonate über WhatsApp führen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

80 Kommentare

  1. @krobe
    Naja, ein wenig geht es darum, dass IT-Konzerne geltendes Datenschutzrecht unterwandern. Nun kann uns das bei Gesprächen in der Freizeit egal sein aber trotzdem sollte man Restriktionen durchführen, damit Gesetze ernst genommen werden. Wird ein solches Vorgehen nicht aufgehalten oder massiv gerügt, scannt die nächste App deine gewählten Nummern und nutzt diese zu Marketingzwecken- siehe Hello.

  2. @Behaviorist

    Die Datenschutz Freaks sind nicht in der Mehrheit. Die sind nur entsprechend Penetrant.

    Sturm im Wasserglas.

    Und deine Erfahrungen kann man eben nicht übertragen. Bei vielen ist ein Wechsel 100% sicher weil man eben gar keinen mehr zum Reden hat,

    Ehrlich würde ich einen Link bekommen. Ich bin nun bei x Wechsel dahin. Wäre der Kontakt für mich eben gestorben. Nicht komplett weil es gibt ja auch anderes als Chats. Aber ich würde nicht wechseln.

    Vor allem der eine kommt mit Treema der andere mit Telegram oder was auch immer.

    Was viele nicht begreifen ein Wechsel bedeutet für viele eben eine leere alternative.

  3. Es geht nicht darum, ob der Gesprächsinhalt jetzt gerade uninteressant oder vertraulich ist. Es geht darum, dass Whatsapp das ungefragt und heimlich macht, weder den Anrufer noch den Angerufenen darauf hinweist und keine Option zum Abschalten anbietet.

    Außerdem ist die App damit in Deutschland illegal und verstößt gegen § 201 „Verletzung der Vertraulichkeit des Wortes“ : Absatz 2(5):: “..(5) Die Tonträger und Abhörgeräte, die der Täter oder Teilnehmer verwendet hat, können eingezogen werden. § 74a ist anzuwenden.”

  4. Beim iPhone wird nichts gespeichert. Sicherheit und Datenschutz nimmt Apple sehr ernst!

  5. @ChriZ: Zu viele US-Filme geguckt? Das ist in Deutschland nicht so.

  6. Mich würde ja mal interessieren wieviel Speicherplatz so eine Aufzeichnung einnimmt

  7. Kann es sein, das die angegebene Version eine BETA war, die der normalo gar nicht genutzt hat? Ich meine das war auch die Version, in der das Optionale Google Drive Backup drin war, auch das wurde in den Folgeversionen entfernt. Die Version gab es komischerweise auch nicht auf den Whatsapp Servern, sondern nur im Netz! Also alles halb so wild.

    http://stadt-bremerhaven.de/whatsapp-android-beta-google/

  8. Ich habe mein WhatsApp Account neulich gelöscht, damit ich von solchen Nachrichten nicht mehr direkt betroffen bin

  9. Käse. Es geht in erster Linie darum nicht alle Dienste aus einer Hand zu nutzen. Ein Monopol, egal welches, bedeutet immer gefährlich viel Einfluss!

  10. @lentille
    „Es geht darum, dass Whatsapp das ungefragt und heimlich macht, weder den Anrufer noch den Angerufenen darauf hinweist“

    Das stimmt doch überhaupt nicht. Es ist doch deutlich sichtbar im Chat-Thread und – allerspätestens – beim 2. Mal weiß der Anwender, daß das Telefongespräch noch existiert und genau so auf der Gegenseite existieren wird.

  11. Herr Hauser says:

    Bei mir liegt in dem im Artikel genannten besagten Ordner nur eine „NOMEDIA-Datei“ mit 0 kb und ich hatte schon mal mit WhatsApp Call telefoniert.

  12. @l1werner:
    „Insofern ist da von einem impliziten Einverständnis auszugehen.“

    Sonst keine Probleme? All die Kiddies, die es nutzen, wissen natürlich auch, worauf sie sich hier einlassen (sollte das so reproduzierbar bleiben).

    Es ist schon seltsam, welches Verständnis der Rechtslage in Deutschland manche hier so an den Tag legen…

  13. Wird nur bei Terroristen Kinderfickern und Raubkopierern gespeichert.

  14. „Sonst keine Probleme? All die Kiddies, die es nutzen, wissen natürlich auch, worauf sie sich hier einlassen (sollte das so reproduzierbar bleiben).“

    Glaubst Du im Ernst, daß Kinder verknastet werden, weil sie WhatsApp nutzen?

  15. Kinder werden noch nicht mal bei Mord verknastet. Aber Erwachsene.
    In Deutschland ist das Aufzeichnen von Gesprächen ohne die Einwilligung des Angerufenen verboten. Laut Strafgesetzbuch „wird bestraft, wer unbefugt das nichtöffentlich gesprochene Wort eines anderen auf einen Tonträger aufnimmt“, heißt es in Paragraph 201 (StGB) zur Verletzung der Vertraulichkeit des Wortes.

  16. @lentille
    Mit der Nutzung von WhatsApp – eigentlich schon mit der Nutzung eines Smatphones – ist das hinfällig. Du bist da so was von gestern. Und natürlich merkst Du das nicht.

  17. kleingaertner says:

    @ l1werner habe Dich gemeldet

  18. @kleingaertner
    „@ l1werner habe Dich gemeldet“

    wie schön – wie deutsch

  19. bei mir ist in meinem Ordner /calls nur eine Datei .nomedia 😀

  20. Das macht WhatsApp auch bei Sprachnotizen… o_O

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.