Auf dem Weg zu FRITZ!OS 7.20: AVM versorgt FRITZ!Box 7490 und 7590 mit neuer Laborversion

Die Version 7.20 von FRITZ!OS kommt in großen Schritten auf uns zu – offenbar steht bald eine Release-Version für ein paar Boxen von AVM an, auch wenn AVM selsbt mitteilt „dass gut Ding Weile haben will“. Aktuell verteilt AVM für die FRITZ!Box 7490 und die 7590 eine neue Laborversion. Nutzer, die bereits eine Laborversion auf ihrem Router nutzen, sollten das Update bereits angeboten bekommen, Neueinsteiger müssen dies herunterladen und einspielen. Das Changelog des Zweiges 7.19 von FRITZ!OS bekommen Nutzer mit installierten Labor bereits in der Oberfläche der Box angezeigt. Die 7590 bekommt FRITZ!OS 07.19-79328 und die 7490 ist nun bei 07.19-79325. Das Changelog wird kürzer und beschränkt sich auf Fehlerbehebungen für das Release auf FRITZ!OS 7.20. Gerade die VPN-Fehlerbehebung und das Zuweisen von IPs im Gastnetzwerk dürften da wichtig zu lesen sein.

Internet:
• Verbesserung Optimierung der Fehlerbehandlung (Retransmit) bei fehlerhaften DNS-Antworten bei DNS over TLS (DoT)
• Behoben Symbol „Gesperrt“ der Kindersicherung wurde bei bestimmten Einstellungen beim Profil „Gast“ fehlerhaft angezeigt
• Behoben Nach Reboot wurden alle Priorisierungsregeln zu einer Netzwerkanwendung außer der ersten Priorisierungsregel gelöscht
• Behoben Kein Internetzugriff bei Nutzung einer VPN-Verbindung mit einem Smartphone möglich
• Behoben Gerät am WLAN-Gastzugang des Repeaters wurde unter Umständen keine IP-Adresse über DHCP zugewiesen

WLAN:
• Verbesserung Stabilität angehoben
• Behoben Verbindungsprobleme von WLAN-Geräten mit QCA-Chipsets bei Kanalbandbreite von 160 MHz (VHT160)
• Behoben Probleme bei der Aktivierung des WLAN-Gastzugangs
• Behoben Einrichtung zur Nutzung eines vorhandenen Internetzugangs über WLAN funktionerte nicht

Telefonie:
• Verbesserung Detailkorrekturen für die neue Funktion Vermitteln mit IP-Telefonen
• Verbesserung Diverse Detailkorrekturen für Telefonieanbieterprofile für Deutschland, Österreich, Schweiz, Italien und Niederlande sowie weitere Anbieterprofile hinzugefügt
• Änderung CardDAV-Anbieter ‚MagentaCloud‘ in ‚Telekom Mail‘ umbenannt
• Behoben Falscher Defaulteinstellung für die Wartemusik nach Laden der Werkseinstellungen

USB:
• Behoben In manchen Konstellationen konnte keine Verbindung zum Online-Speicher hergestellt werden

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. Ich lese dauernd was von Labor Versionen. Wann kommt denn das offizielle Update? Ich hab die 7530. Aber da lese ich auch dauernd nur was von Labor.

  2. westernworld says:

    ob es wohl schon einen wettpool gibt was zuerst fertig wird der berliner flughafen oder fritzOS 7.20?

    • Thorsten G. says:

      Ich kenne auch keine Beta über die so viel berichtet wird wie über die von AVM. Teilweise (nicht hier, auf anderen Seiten) mit übelsten Clickbait-Überschriften. Um das, obwohl die Laborversion für die meisten Boxen nicht mal verfügbar ist.

    • Ob BER oder 7.20 früher fertig werden, vermag ich nicht zu sagen. Ich tippe aber – aufgrund der Vergangenheit – auf AVM. Aber in einem Punkt bin ich mir sicher – die AVM-Sache wird preiswerter wie BER 🙂

  3. „Verbesserung Detailkorrekturen für die neue Funktion Vermitteln mit IP-Telefonen“

    Das lässt hoffen, daß AVM interne IP-Telefone jetzt nicht mehr so stiefmütterlich behandelt…

    Da waren ja bisher einige Dinge nicht nutzbar – z.B. die Klingelsperre.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.