aTube Catcher: Medien aus dem Netz laden und konvertieren

Die Zeit geht ins Land und manche Programmierer lassen ihren Tools noch Neuerungen angedeihen. So zum Beispiel aTube Catcher. Habe ich mir das erste Mal 2007 angesehen. Damals konnte aTube Catcher Filme von YouTube & Co herunter laden und konvertieren. Nicht mehr.

Mittlerweile ist die kostenlose Software zu einer fast eierlegenden Wollmilchsau geworden. Nicht nur Filme können von den verschiedenen Portalen geladen werden (nicht nur die gängigen, auch XXX), es können auch Strreams aufgenommen werden, allerlei Dateien konvertiert werden und auch DVDs mit den Medien gebrannt werden.

Für die ganz Faulen sind auch Suchmaschinen hinzugekommen. So lasen sich nicht nur MP3s suchen, auch YouTube lässt sich direkt durchsuchen. Für nackte Haut ist auch gesorgt, andere Videoportale werden auch durchsucht.

Joa. Sollte für jeden etwas dabei sein. Für den, der Musik aus YouTube Videos haben möchte, für den, der gleich die ganzen YouTube Videos sammelt – oder eben für den, der sich am PC ganz gerne mal nackte Tatsachen anschaut und diese Filmchen gleich archivieren will.

Info: Beim installieren aufpassen, dass ihr keine Toolbars installiert.

Alternativen? Klar, für Videos aller möglichen Portale auf jeden Fall dieses Bookmarklet, Unplug, Freemake Video Downloader oder oder oder.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

12 Kommentare

  1. boobs?
    Fast so erotisch wie das Unboxing 😉

    Kann das Tool jetzt Youtube laden oder nicht mehr? (edit: ah, jetzt weiß ich was mit „nicht mehr“ gemeint ist, ich Idiot…)

    Ziehe mir aber meist eh immer manuell die FLV aus dem Cache und konvertiere es. So oft wie ich das tue lohnt sich so ein Tool für mich kaum.

  2. Klingt gut. Nur halt nicht für Mac 🙁

  3. Ich finde das immer so geil wie du in deinem Blog auch solche Themen abhandelst. Ganz so wie es eben ist. Ich hoffe, dass deine Chefs oder Chefinnen das genauso locker sehen wie du. Wenn ich aber mal mitbekomme, dass selbst junge Frauen, die das Internet exzessiv nutzen, in WoW raiden und auch ansonsten mit dem Rechner sehr kompetent umgehen, wenn ich mitbekomme, dass die überhaupt keine Vorstellung haben, was im Netz abgeht, wenn man nicht nur boobs eingibt, dann mag ich mir nicht ausmalen, wenn eine weniger internet-affine(r) Vorgesetzte(r) mit konservativem Verständnis sowas mitbekommt. Aber nicht falsch verstehen: ich find das vollkommen normal und okay wie du da so selbstverständlich drüber schreibst.

  4. Wie viele Youtube-Downloader hab ich installiert?

    Ach ja – mit diesem sinds 5 😀 – aber cooles Teil – hat Features die andere nicht haben…

  5. Ich wünschte auch es gäbe diese Software für OSX!

  6. Den meisten die mit Firefox unterwegs sind dürfte der downloadhelper allemal ausreichen, ansonsten empfehle ich dvdvideosoft. Jedes Tool sieht gegen dvdvideosoft nicht nur blass sonder uralt aus.

  7. Also aktuelle MySpace-Songs kann das ding leider bei mir nicht laden. Hat jemand ne Idee wie es funktioniert aktuelle MySpace-Songs außer Stereo-Mix herunterzuladen?

  8. Für alle die sowas für MacOS suchen (gibt auch eine Windows und Linux Version):

    http://clipgrab.de/

  9. scheiss auf die gehirnlosen mac user hier…………….

  10. Gehirnlos bist du. Schwachkopf. Zumindest kannste als schlechtes Beispiel voran gehen. Troll.

  11. hier wird dvdvideosoft erwähnt, irgendwie meckert da mein Virenscanner immer mal?
    Ist das Tool zu empfehlen oder nicht?