Anzeige

AT&T verkauft Crunchyroll an Sonys Funimation

Ich selbst schaue sehr gerne Anime. Zu meinen Favoriten gehören recht unterschiedliche Serien wie „Assassination Classroom“, „Space Dandy“ oder auch „Soul Eater“. Jeder Anime-Fan kann wohl mit dem Namen Crunchyroll etwas anfangen. Es handelt sich wohl um die bekannteste Anime-Plattform, über die ihr Filme und Serien streamen könnt. Nun will der Mutterkonzern AT&T Crunchyroll an Funimation abstoßen. Letztere gehören zu Sony.

Crunchyroll bietet nicht nur Streaming-Inhalte an, sondern ist auch in die Bereiche Manga, Merchanchdise und Mobile Games involviert. Vereint  sollen sich die Stärken von Crunchyroll und Funimation kombinieren, um noch mehr Anime-Fans zu erreichen. 1,175 Milliarden US-Dollar sollen dafür über den Tisch wandern. Nun müssen allerdings noch die üblichen Behörden den Deal genehmigen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Gucke zwar zur Zeit fast alles im Stream bei Animes da es mir viel zu aufgesplittert ist bei den Anbietern, aber wenn jetzt doch langsam der Zusammenschluss kommt, dann schließe ich doch mal ein Abo ab

    • Kannst du mir sagen, ob wer Elfen Lied, Gantz, Golden Boy und Lupin streamt? Finde absolut gar nichts und suche alle paar Monate mal danach. Es gibt einfach keine legale Quelle für die alten Animes und die neuen interessieren mich in der Regel nicht.

  2. Zu Crunchyroll gehört ja auch die Streamingplattform anime-on-demand.

    Na mal schauen was am Ende übrig bleibt. Hoffentlich wird es etwas den Druck auf Wakanim erhöhen, da die ja sich gerne Lizenzen sichern und dann aber keinen Simulcast für deutsche Animefans einrichten.

    • Das liegt eher an Funimation als direkt an Wakanim. Die dürfen nur hinterher hecheln was Mama verzapft hat.

      Es stimmt zwar das sie diese Season ein paar Animes aufgrund Personalmangel zurückhalten mussten, aber die fehlenden trudeln ja bereits nach und nach ein. Da mache ich mir keine Sorgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.