ASUS VivoTab Note 8 ab sofort ab 299 Euro erhältlich

Das ASUS VivoTab Note 8 kann ab sofort im Handel erworben werden. Hierbei handelt es sich um ein 8 Zoll Tablet, das mit einem Wacom Digitizer Stylus (1.000 Druckempfindlichkeitsstufen) ausgestattet ist. Als Betriebssystem kommt Windows 8.1 (32 Bit) zum Einsatz, Office 2013 Home & Student ist vorinstalliert. Der Akku soll eine Laufzeit von 8 Stunden ermöglichen Trotz MicroSd-Steckplatz wird das Tablet in zwei Speichergrößen angeboten. Die Version mit 32 GB kostet 299 Euro, die 64 GB Variante ist für 349 Euro erhältlich.

ASUS_VivoTab_Note_8

Die technischen Spezifikationen des ASUS VivoTab Note 8:

  • Display: 20,3cm (8″) – IPS mit LED Backlight – 178 Grad – 350nits (1280×800)
  • Betriebssystem: Windows 8.1 32 Bit
  • Prozessor: CPU: Intel Atom QuadCore Z3740 (1,33GHz & bis zu 1,86GHz Burst Frequency), GPU: Intel HD Grafik
  • Speicher: 32GB / 64GB EMMC, 2048MB LPDDR3 1067MHz
  • Audio: SonicMaster Lautsprecher
  • Kamera: HD (Front) + 5MP (Rückkamera)
  • Schnittstellen: Bluetooth 4.0, Micro-USB, Kopfhörer-Mikrofon-Kombianschluss, MicroSD Steckplatz
  • Sensoren: Ambient Light Sensor, Gyroskop, G-Sensor, E-Kompass)
  • Internet: WLAN 802.11 a/b/g/n
  • Akku: 1 Zelle 4090mAh LiPo – 15,5 Watt
  • Abmessung: 220.9 x 133.8 x 10,95 mm
  • Gewicht: 380 g

Gerade durch den Stylus scheint mir das Gerät sehr interessant. Während Tippen auf einem so kleinen Display (ohne Zusatztastatur) oft ein schwieriges Unterfangen ist, ist die Handschrifterkennung unter Windows 8 recht zufriedenstellend. So zumindest meine Erfahrung mit dem Sony Vaio Duo 11.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

23 Kommentare

  1. Das Gerät ist bei Cyberport z.B. schon seit dem 21.1. auf Lager. Die News kommt also etwas spät. Zu dem Gerät gibt es z.B. bei tabtech.de schon ein Review.

    Trotzdem wird wahrscheinlich nicht jeder über die Verfügbarkeit bescheid gewusst haben, daher möchte ich diese Newsmeldung mit diesem Kommentar auch nicht kritisieren :).

  2. Achja, mal wieder ein günstiges Win8-Tablet.
    Obwohl der Stylus schon interessant ist…

    Ich würde mir wünschen, das in dieser Größe mal was mit einer etwas potenteren CPU kommt (i3U, i5U), 4 GB RAM, 128GB SSD und Dockingport, so dass ich es als Hauptgerät nutzen kann. Ich hab keine Lust zum Notebook und Smartphone auch noch ein Tablet anzuschaffen.

  3. Absolut saubere Arbeit, die Intel und Microsoft hier geleistet haben (Bezogen auf die Generation der Windows 8.1 8″ Tablets).

    Die Office Lizenz kann statt auf dem Tablet auch an einem anderen PC verwendet werden.

  4. @Sascha W: Die Clovertrail Atom CPUs sind schon recht flott. i3U oder i5U würde nur wieder bescheidene Akkulaufzeiten und das Verbauen eines Lüfters bedeuten. Für das bald im Handel erhältliche Lenovo ThinkPad 8 soll es eine Dockingstation geben.

    Mehr RAM kommt erst später, da im Moment noch alle Atom Tablets 32Bit Windows 8.1 nutzen.

  5. Habe das Gerät seit einiger Zeit. Vor allem aus Interesse, wie sich Win 8 auf dem Tablet macht. Der Stylus war auch ein Verkaufsargument. Insgesamt muss ich sagen, dass ich durchaus sehr angetan bin von dem Gerät. Stylus funktioniert prächtig, wenn es auch Probleme am Rand gibt. Der Formfaktor ist sehr angenehm, nicht zu groß, nicht zu klein. Der Baytrail Atom ist meines Erachtens sehr performant, kann diesbezüglich überhaupt nix schlechtes sagen. Ziemlich cool, in so einem kleinen Gerät ein vollwertiges Windows dabei zu haben. Auch die Gesten der Modern UI gehen einem schnell in Fleisch und Blut über. Surfen ist meines Erachtens mit Android oder IOS Tablets nicht zu vergleichen, das funktioniert ohne Kompatibilitätsprobleme und sehr sehr schnell und flüssig. Schade ist, dass kein anderer Browser so gut auf dem Tablet funktioniert wie der IE. Die typische Kritik, dass Win 8 Apps einfach nicht so gut sind wie Android oder IOS Konsorten muss ich leider unterschreiben. Da muss noch viel passieren. Ich weine doch recht häufig meinen liebgewonnenen Apps auf Android nach. Ich muss leider auch noch häufig auf den Desktop-Modus, der für Touch einfach nicht ausgelegt ist. Verarbeitungsmäßig ist das Asus VivoTab Note 8 allerdings gewöhnungbedürftig. Die Hardwaretasten sind schwergängig und fast ohne Druckpunkt. Man gewöhnt sich zwar dran, aber man ärgert sich auch weiterhin drüber. Insgesamt gebe ich es dennoch nicht wieder her. Ziemlich großes Potential meines Erachtens.

  6. @Incentive
    „Surfen ist meines Erachtens mit Android oder IOS Tablets nicht zu vergleichen, das funktioniert ohne Kompatibilitätsprobleme und sehr sehr schnell und flüssig.“
    Das kann ich bestätigen. Und für SkyGo, Watchever und Konsorten kann man einfach auf den Desktop-Modus umschalten. Läuft 1A.

    Vielleich noch ein Geheimtipp:
    http://www.iegallery.com/de-de/trackingprotectionlists
    Im IE die „German EasyList“ hinzufügen.

    „Die typische Kritik, dass Win 8 Apps einfach nicht so gut sind wie Android oder IOS Konsorten muss ich leider unterschreiben.“
    Ich leider auch

  7. Ich kann das Dell Venue 8 Pro empfehlen. Ebenfalls ein klasse Teil und ab 250 zu haben. Ich hatte es mit einem Gutschein bei NBB für 200€ bekommen. Weiß aber nicht ob der Gutschein noch gilt.

  8. hat jemand ne erfahrung mit win8 tablets gemacht und mal DOSBox installiert und alte dosspiele damit gespielt, welche rein mit der maus gesteuert werden? funktioniert da der touch? oder muss da eine bluetooth maus verbunden werden? optimal wäre natürlich ohne externe geräte

  9. @bö….
    DOSBox leider noch nicht probiert, aber sonstige Spiele laufen mal gut mit Touch und mal nicht. Gerade Adventurespiele hatte ich vorher für optimal gehalten. Getestet habe ich nur ein paar wenige. Longest Journey z.B. läuft hervorragend, Whispered World hingegen nicht. Mit externer Maus via OTG Kabel funktioniert hingegen alles. Planescape Torment funktioniert auch, wenn auch mit kleinen Bildfehlern mit dem Stylus.

  10. Ich hab mir das Teil auch neulich bei Cyberport für 279€ geholt… macht im ersten Eindruck wirklich ne gute Figur.

    Was mich jedoch auch stört, dass der Wacom Digitzer scheinbar einen nervigen Bug hat. Nähert man sich mit dem Stift dem Display sieht man ja den „Cursor“ (in Form eines Punktes)… dieser sitzt jedoch gute 3-4mm links neben der Stiftspitze.

    Falls da jemand etwas genaueres weiß, wäre ich um Hilfe sehr erfreut… nach-kalibrieren kann man den Stift/Digitizer scheinbar nicht.

    Man kann von ausgehen, dass das sicher per Update gefixt werden kann. Jedoch so wie es momentan ist, ist der Stift/Digitizer (wirklich!) unbrauchbar — und wenn man den eh nicht braucht, sollte man eher zum günstigeren Dell Venue 8 greifen.

  11. Was IMHO hier fehlt ist die Option einer SIM-Karte. Ein Win8 Tablet mit 8 Zoll, Digitizer UND SIM-Karte, wäre sofort meins.

  12. Fast jedes Handy hat eine Hotspot Funktion.

  13. @Olli Ja Hotspot von Handy nur bei Gelegenheitnutzung praktisch. Aber für Dauernutzung ist soetwas unhandlich und für Smartphone zu schnell abgenutzt.

  14. Ich habe seit 3 Wochen das Toshiba Encore (64GB/349€) das von der Hardware nahezu identisch ist (wie alle Win8.1 8-Zöller).
    Hatte mich für das Toshiba entschieden wegen des HDMI-Ausgangs. Offenbar gibt es bei den Win8.1 8-Zoll tablets nur die Wahl zwischen Digitizer ODER HDMI-Ausgang, beides in einem Gerät ist nicht zu haben. Was aber absolut ärgerlich ist, ist, das alle 8-Zöller über den einzigsten micro-USB aufgeladen werden müssen.
    Ich hoffe, das die 8-Zoll Win8.1-tablets der nächsten Generation wahlweise einen zweiten USB oder eine separate Ladebuchse haben werden.

    Ansonsten bin ich mit dem Teil absolut zufrieden. Es hat mein defektes Samsung Netbook ersetzt, und ist diesem in der Leistung in jeder Hinsicht überlegen.
    Ich hätte mir allerdings niemals ein tablet ohne Win-OS gekauft.

  15. Geht mir wie Bob. Ich schaue schon lange nach Tablet und bin letztendlich zu dem Schluss gekommen, dass es Windows sein muss. Das 8 Zoll Format erscheint mir auch ideal. Ich muss mich gerade schwer zurück halten, nicht das Asus oder das Dell zu kaufen.

    Auf dem Papier gefällt mir allerdings das Lenovo thinkpad 8 am besten. Also werde ich abwarten, bis die ersten Tests dazu verfügbar sind und dann entscheiden.
    Mich stört etwas, dass es die Tablets bisher nur mit 32bit und 2Gb Ram gibt. Deshalb überlege ich, mir den Aufpreis zum Lenovo zu sparen, denn die nächste Generation kommt schneller als man denkt. So lange tut sicherlich auch eins der anderen Geräte.

  16. Also ich habe meins heut wieder zurückgegeben… ich glaube bis Asus sich mal bequemt den Digitizer zu fixen, kann es noch ein wenig dauern — und mir zu lange, denn genau für dieses Feature habe ich ja das Gerät. Sonst kann man auch zum Dell Venue 8 greifen. Asus: Fail! 🙁

  17. @ olidie:

    Testberichte von allen bisher erhältlichen Win 8.1/8-Zoll tablets findest du bei “TabTech“.

    Ich kann dir aber schon mal sagen, das sich alle tablets nahezu nichts nehmen, da die verbaute Hardware meist/weitgehend identisch ist (CPU/RAM usw.).
    Du mußt dich eben für HDMI-Ausgang oder Digitizer entscheiden (bei mir eben HDMI, außerdem war das Toshiba von Anfang an in der 64GB-Variante verfügbar. Von 32GB rate ich generell ab, da dir mit installiertem Win8.1/vorinstallierte Apps und recovery-Partition bei den 32GB-Varianten nur ca. 10GB Speicherplatz verbleiben).

    • Danke @Bob. Ich habe schon recht viel über die gängigen Tablets gelesen. Ich finde aber, dass das Lenovo sich etwas abhebt. Der Monitor ist 8,3“ Zoll groß, die Auflösung ist wesentich höher und der Prozessor eine Tick stärker (bis zu 2.39 GHz). Dafür kostet aber auch mehr, fast doppelt soviel wie das Dell. Ich möchte nun mal abwarten, wie die Tests ausfallen. So schön sich FullHd auf einem Tablet anhören, bleibt aber Skepsis, ob diese Auflösung auf 8,3“ überhaupt Sinn macht.

    • Sorry für die vielen Tippfehler. Es ist noch zu früh für mich und in meinem Opera wird keine Bearbeitungsoption für den Post angeboten.

  18. @olidie: überleg dir das gut mit dem Windows-Tablet; ich habe ein iPad und ein Venue 8 Pro und es ist leider kein Vergleich. Ich behaupte mal, dass Windows als System sehr viel Potential hat, aber es kommt in der Praxis noch nicht so daher, wie man es sich theoretisch vorstellt. Am Ende lebt ein System dann von den Apps und da sieht es leider düster aus. Ich werde aber weiter beobachten, mittelfristig kann da noch Gutes kommen.

    • @MySam: ich bin gar nicht so sehr auf Apps orientiert.Auf meinem Desktop arbeite ich auch mit Win 8.1 und nutze nicht eine einzige App, sondern ganz normale Programme. Das Tablet wäre quasi ein Netbook-Ersatz.

  19. Gibt es sowas auch in etwas größer für den gleichen Preis? Das Surface 2 pro ist mir nämlich zu teuer – ich muss aber per Hand vernünftig darauf schreiben können und per WiDi eine Verbindung zum Beamer herstellen können…

  20. @böubbe..
    habe bisher weder Dosbox noch 16 Bit Programme über Win 8.1 zum laufen gebracht.
    Dosbox startet bei mir erst garnicht (Fenster erscheint ca. 1/2 sec.).
    Bitte um Hilfe, bin ein Retrofan.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.