Asus ROG Phone 6: Leak zeigt neue Bilder

Das nächste ROG-Phone von Asus steht schon in der Warteschlange und soll aller Voraussicht nach am 5. Juli dieses Jahres veröffentlicht werden. Wieder einmal packt das Unternehmen die potenteste Hardware auf dem Markt in ein großes Smartphone und will damit vor allem der Kundensparte „Gamer“ gerecht werden. Mobil-Fotografen kamen mit den bisherigen Modellen des ROG Phone (hier mein Test vom ROG Phone 5) hingegen nicht auf ihre Kosten. 91mobiles hat in Zusammenarbeit mit Evan Blass offizielle Bilder vom neuen ROG Phone 6 veröffentlicht und spricht noch einmal über die zu erwartenden Hardware-Highlights.

Zu den Specs zählt unter anderem das AMOLED-Display mit 6,78 Zoll (17,22 cm) Größe, das mit einer maximalen Bildwiederholfrequenz von 165 Hz aufwarten soll. Kaum anzunehmen, dass Nutzer hier wirklich einen großen Unterschied zu 90/120 Hz feststellen werden. Als SoC kommt der Snapdragon 8.1 von Qualcomm zum Einsatz, als Arbeitsspeicher bis zu 18 GB LPDDR5 RAM. Beim Vorgänger waren hier noch maximal 16 GB drin. Der Akku fasst 5.850 mAh und soll mit bis zu 65 Watt per Kabel geladen werden können. Auf kabelloses Laden wird man auch beim ROG Phone 6 wieder verzichten müssen – hier steckt der Hersteller einfach ausreichend andere Hardware an jeweilige Stellen.

Gekühlt wird mit dem neuen AeroActive Cooler 6, der noch futuristischer als sein Vorgänger ausfällt. Auf der Rückseite des ROG Phone 6 ist das kleine Zusatzdisplay zu erkennen, zu dessen genaueren Funktionen aber noch nicht wirklich viel bekannt ist. Auf den Bildern ebenfalls zu erkennen ist ein recht wuchtiges Case mit Aussparungen für die Touch-Schulter-Tasten des Smartphones. Die Hauptkamera soll mit 64 MP auflösen und einen 5-fach optischen Zoom bieten. Preise werden bislang noch keine genannt, man darf aber vermutlich auch hier wieder von einem kostenintensiven Gerät ausgehen. Ab dem 5. Juli wissen wir dann hoffentlich mehr.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog / Mastodon

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Ausgehend davon, dass die Render korrekt sind, kann das Teil keinen fünffachen Zoom haben. Dort ist kein Periskop zu sehen und die Anordnung wirkt auch nicht, als sei überhaupt Platz für da. Ohne ein Periskop ist es so ziemlich unmöglich einen echten 5-Fach Zoom zu realisieren. ~3-fach ist so ziemlich das Maximum. Und das auch nur mit winzigen Sensoren. Also wird es auch schwierig da mit einem 48-64MP Sensor und Crop zu tricksen.

  2. mettbroetchen says:

    Hab mir eben noch durchgelesen, wie Leser das Design des HTC Desire 22 pro zerpflückt haben und dann das hier gesehen. So schlimm finde ich das HTC gar nicht mehr.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.