ASUS ROG Phone 3: Neues Gaming-Smartphone offiziell vorgestellt

Gestern noch geisterten Bilder und Videos der Produktionsstraße von ASUS neuem Gaming-Smartphones durch das Netz. Nun macht Asus das ROG Phone 3 offiziell.

Die ROG- (Republic of Gamers) Reihe ist, wie der komplette Name schon verlauten lässt, auf die Gaming-Szene als Zielgruppe zugeschnitten. Entsprechend protzig ist man auch wieder beim Display unterwegs: Eine Bildwiederholrate von 144 Hz bietet man da an sowie eine Reaktionszeit von 1 ms bei 25 ms Berührungslatenz. Beim Display setzt man auf ein 6,59 Zoll (ca. 17 cm) großes AMOLED-Panel mit 10-Bit und HDR10+.

Auch die sonstigen technischen Details fallen nicht zu knapp aus: In puncto Arbeitsspeicher gibt es in der Maximalausstattung bis zu 16 GB in Form von LPDDR5-RAM. Beim Speicher setzt man auf UFS 3.1 mit bis zu 512 GB Kapazität. Dem Gesamtpaket steht Qualcomms Snapdragon 865 Plus als SoC zur Seite – mit bis zu 3,1 GHz Taktrate. Daher setzt man hier auch auf 5G als Mobilfunkstandard, für Wi-Fi setzt man auf nicht näher spezifiziertes „Multi-Antennen-WiFi“.

Bei so viel leistungshungriger Technik darf auch ein Kühlsystem nicht fehlen. Hier hat man gegenüber dem Vorgängermodell den Kühlkörper vergrößert. Im Lieferumfang enthalten ist außerdem ein Clip-on-Lüfter, welcher durch Luftstrom die Gerätetemperaturen niedrig halten soll.

Ausdauernde Spielesessions möchte man mit einem Akku von 6.000 mAh Kapazität bieten. Aufgeladen wird über den verbauten USB-C-Anschluss, welcher zusätzlich für gleichzeitiges Spielen seitlich seinen Platz findet. An der Geräteseite gibt es außerdem verbesserte Ultraschall-Touch-Steuerung im Rahmen des Smartphones. Hier bildet man zweigeteilte Tasten wie auf einer Spielekonsole nach und unterstützt nun außerdem eine Wischgeste. Weitere Steuerungsmöglichkeiten gibt es auch durch einen neuen Bewegungssensor, welcher beim Schütteln des Geräts auslöst.

Auch jede Menge Zubehör gibt es zum ROG Phone 3: Da gibt es das ROG Kunai 3, ein konsolenähnliches Gamepad. Zur Montage an ausgewählte Konsolen-Controller hat man den neuen ROG Clip parat. Das wohl interessanteste Zubehörteil: Das TwinView Dock 3 bietet einen 144-Hz-Dualscreen. Und mit dem Mobile Desktop Dock lässt sich das Smartphone auch am Monitor mittels Maus und Tastatur bedienen.

Drei verschiedene Ausstattungsvarianten gibt es – ab 799 Euro Einstiegspreis, hier hat man neben dem hauseigenen ASUS eShop diverse Partner parat, die das Gerät im Sortiment haben. Auch die Verfügbarkeit variiert je nach gewählter Ausstattung:

ROG Phone 3 – Strix Edition (8GB/256GB): 799 Euro
Verfügbarkeit: ab sofort (ASUS eShop, Alternate)

ROG Phone 3 (12GB/512GB): 999 Euro
Verfügbarkeit: in Kürze (ASUS eShop, Alternate, mit Mobilfunktarif bei 1&1)

ROG Phone 3 (16 GB/512 GB): 1099 Euro
Verfügbarkeit: in Kürze (ASUS eShop oder mit Mobilfunktarif bei mobilcom-debitel)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Felix Frank

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Student auf Lehramt. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.