Asus Eee Pad Transformer Unboxing

Eigentlich finde ich Auspackorama-Videos nicht so geil, doch einige von euch wollten unbedingt eins haben – keine Ahnung, was die Leute daran finden. Einen Vorteil hat es für mich als Blogger: ich kann auspacken, quatschen und muss nicht soviel schreiben 🙂 Gestern kam also mein Asus Eee Pad Transformer, dass ich dann auch ausgepackt habe. Ich habe mir die Kamerakritik zu Herzen genommen, die ich beim HP TouchPad bekam. Ich habe mal die Kamera anders positioniert und versucht, das Gerät nicht immer ausserhalb des sichtbaren Bereiches zu halten.

Tja, warum Android, wenn man doch ein iPad hat? Ganz ehrlich: das Eee Pad kostet momentan 399 Euro und ist für meine Tests ideal – bin ja schließlich Blogger und möchte weiterhin über Android und Co bloggen – und damit meine ich nicht nur Smartphones, sondern auch die Tablets – eben Dinge, die mir Spaß machen. Falls jemand Fragen zum Transformer hat, immer her damit, ich versuche dann, diese zu beantworten.

Hier noch einmal die technischen Daten:

Die Ausstattung

Display
• 25,7 cm (10,1“) IPS Panel (178°/178°) mit kratzfestem GorillaGlas
Auflösung 
• WXGA (1280 x 800)Touch • Multi Touch Display (Kapazitiv)
Betriebssystem 
• Android 3.1
Prozessor 
• NVIDIA® Tegra™ 2 Dual Core Prozessor  (1 GHz)
Arbeitsspeicher 
• 1GB (667MHz) LPDDR2
Grafik 
• NVIDIA® GeForce™ GPU (integriert)
Festplatte 
• 16 oder 32 GB eMMC + Webstorage (unbegrenzt, für 1 Jahr kostenlos)
Audio 
• HD Audio CODEC, integrierte Lautsprecher, integriertes Mikrofon
WLAN
• WiFi 802.11bgn
Bluetooth 
• BT 2.1 + EDR
Schnittstellen 
• 1 x 40 pin (Anschluss zum Aufladen und für die optionale Docking-Tastatur) • 1 x Mini HDMI• 1 x Köpfhörer/Mikrophon in
Card Reader 
• Micro SD (SDHC)
Webcam 
• Vorderseite 1,2 Megapixel / Rückseite 5 Megapixel
Akku/Netzteil 
• 2 Zellen Lithium Polymer Akku (3300 mAh) / 18 W• Bis zu 8 Stunden Akkulaufzeit (mit optionaler Docking-Tastatur bis zu 16 Stunden)
GPS 
• ja
Sensor 
• G-Sensor, Light Sensor, E-Compass, Gyroscope
Abmessungen 
• 221 x 177 x 13 mmGewicht • 680 g

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

69 Kommentare

  1. 1. Frage: Warum hast Du Dir das gerät ohne 3G geholt? Ist es so nicht einfach nur ein „teures“ Spielzeug für zuhause? (soll nicht bös gemeint sein, interessiert mich einfach)

  2. Chrisitan says:

    Sobald mein Samsung NC10 verkauft ist, wird das Transformer bestellt 🙂

    @Cashy: Freue mich schon auf dein Video mit den Apps etc.

  3. Chrisitan says:

    @Till: Gibt derzeit keins mit 3G

    Und wie Cashy es ja im Video erwaehnte, kann man es per Tascherouter trotzdem unterwegs im Netz betreiben.

  4. Mal ne allgemeine Frage:
    Was machst du eigentlich mit den ganzen Geräten die du hier testest?
    Du hast gesagt du hättest dir das Gerät gekauft (wie kann sich ein normaler Mensch das eigentlich alles leisten?) also ist zumindest das ja kein Leih-/Testgerät, also wo lässt du das alles?
    Dein ganzer Keller muss ja voll sein mit Technik…..

  5. Das Transformer ist schon ein sehr schönes Spielzeug für das wenige Geld. Ich habe mir gestern einen Huawei E5 UMTS Router bestellt um auch unterwegs mal Online sein zu können.

    In Italien wird nächsten Monat die 3G Version rauskommen. Bis es dann irgendwann mal in Deutschland rauskommmt kann ja noch lange dauern :/

    In der Regel hock ich aber eh per WLAN im Wohnzimmer auf der Couch.

  6. Das meiste hat er nur zum testen und gibt es wieder zurück.
    Ansonsten: was glaubst du wieviele Hits dieses Block hat?
    Dem Caschy geht es bestimmt nicht schlecht… 😉

  7. @caschy

    Du hast vor einiger Zeit auch das Acer Iconia 500 A vorgestellt. In diversen Tests wird das Acer-vs des Transformer Displays als mangelhaft bezeichnet. Beides sind IPS-Panels und versprechen große Blickwinkel. Insbesondere soll das Iconia Display stark spiegeln und die Helligkeit nicht berauschend sein!Ich verstehe den ersten Kritikpunkt der Tester ohnehin nicht,da alle Displays gängiger Tablets spielgen. Welchen Eindruck hast Du hinsichtlich der Panelvergleiche beider? Das Transformer hat für meinen Geschmack zu wenig Anschlüsse bzw. sie sind nur mit der Dockingstation nachrüstbar was aber noch mal mit über 100 Euro zu Buche schlägt! Das ist auch nicht so das gelbe vom Ei.

    Gruß,raffnix

  8. Ich habe mein Transformer jetzt 20 Tage und bin begeistert davon. Ob es an ein IPAD rankommt kann ich nicht sagen, fehlt mir der Vergleich, da ich aber androidgeil bin und Äpfel bei mir nur im Obstkorb rumliegen, gabs hier auch keine Alternative. Asus ist relativ schnell mit Updates dabei (jedenfalls beim 3.1er wars so, bin auf das Update zu 3.2 gespannt). Und wie Du schon geschrieben hast, es ist auch was für den schmalen Geldbeutel aber dafür bekommt man auch ein solides und ordentlliches Gerät.

    Ich mag es! 🙂

  9. Chrisitan says:

    @Raffnix:

    Ich finde gerade die „Docking“ Variante genial! Das Dock als Separate Tastatur welche die Akkulaufzeit nochmal auf 15-16 Stunden erhoeht ist ne klassie Idee.
    Ausserdem machst du damit das Pad zu einem kleinen Netbook mit dem man, gerade wenn man laenger Mails schreiben will oder aehnliches, doch besser zurecht kommt.

    Der Preis von 150 Euro ist allerdings tatsaechlich hoch. Aber wenn ich richtig informiert bin, kannst du diese Tastatur auch bei spaeteren Nachfolgern verwenden. Also du musst nur das Pad upgraden.

  10. „Schminkspiegel“ 😀

    Frage:
    1. Lohnt sich der Kauf und dann richtung Frühjahr „upgrade“ oder
    doch noch warten
    2. Als ein Tablet/Netbook „device“ kann es da meinen 15″ Notebook (der langsam die Biege macht) ersetzen? und wie ist das mit der Bildschirmgröße?

  11. also ich bin froh über testberichte und maule nicht neidisch rum, wie viele hits dieser „block“ hat oder wo er die ganzen geräte rumliegen hat. 🙂

    weiter so

  12. @Olli: nö, schlecht geht es mir wirklich nicht. Einfache Regel: alten Kram verkaufen, dann neuen kaufen. Wenig Verlust, häufig neue Hardware. Dann hat das Nichtrauchen schon 150 Euro im Monat mehr gebracht. Ach ja – und Arbeit bringt auch mehr. Wesentlich mehr als Google Adsense hier – denn ich kann noch so viele Hits haben – das hier mitlesende Klientel hat einen Adblocker 🙂 Ist ein Unterschied ob du ein reines HW-Blog hast und in wirklich jedem Beitrag auf Amazon, blablabla linken kannst – oder wie ich eben viel mit Netzwerken und Freeware 🙂

  13. Du magst es, ich will es auch haben 🙁 Sieht toll aus und der Preis stimmt auch, mal sehen was von der Kohle nach Wacken noch über ist.

  14. Ich bin eigentlich Android Fan, hatte diverse Android Smartphones (Desire, Nexus One, Samsung Galaxy S, Desire HD, aktuell Samsung Galaxy S II; alte jeweils wieder verkauft bzw. z.T. auch getauscht). Obwohl mich einige Einschränkungen bei Apple stören und ich Apple bis dahin auch nicht mochte, habe ich mir vor einiger Zeit ein iPad 2 geholt – vernünftige Android Tablets gabs ja nicht.
    Die wichtigste App auf dem Tablet ist bei mir der Newsreader. Auf dem iPad nutze ich Reeder und Mr. Reader. Ich bin Pendler und auf meiner Zugstrecke ist die 3G Verbindung leider relativ instabil, ich synce daher vorher und lese im Zug dann offline (sind meist so um die 500 Feeds).
    Da ich wie gesagt eigentlich Android Fan bin, habe ich seit letztem Freitag auch ein Asus Transformer.
    Ich bin jetzt dringend auf der Suche nach einem Newsreader mit offline Funktion. Alles was ich bisher getestet habe, kommt nicht annähernd an Reeder und Mr. Reader heran, weshalb das Transformer deshalb nach einem kurzen Test wie ein Stein in der Ecke liegt und ich weiterhin das iPad nutze. Wenn ich nicht bald einen akzeptablen Newsreader finde, wird das Transformer wohl wieder zurück gehen.
    Ich bin auf jeden Fall schon gespannt, wie sich die Meinung von caschy noch entwickeln wird, er hat ja auch noch ein iPad 2.

  15. Hi caschy,

    mit welcher SW haste denn die Eingangsanimation für Dein Video erstellt?

  16. Das Auspacken erinnert doch stark ans iPad 😀

  17. @Olli:

    Ja darum ging es mir, ob er das dann im Rahmen von „14 Tage Rückgaberecht“ zurück geht oder vielleicht bei ebay oder sonst wo, was dann ja auch die Möglichkeit bietet so ein Gerät das nur kurz benutzt wurde eventuell günstiger zu kriegen (gerade das Transformer ^^) als im Laden.
    Das dies eines der meist gelesenen Blogs in Deutschland ist weiß ich, und Caschy macht sich ja für uns auch die Arbeit und versucht auch viel zu testen, was aber natürlich auch was kostet.

    @gregor: Ich „maule nicht neidisch rum“ sondern frage einfach, auch wenn du das nicht verstehst.

  18. Hat jemand von Euch Erfahrung, ob es ohne weiteres möglich ist das Brett über’s iPhone per tethering ins Netz zu bringen? (Und „ja“ ich hab nen Apfel und will nen Droiden! Beides geile Geräte!)

    P.s. Nimm’s mir nicht übel caschy aber Du hörst Dich leicht versoffen an. ;P

  19. @Baschy: garantiert alkfrei 🙂 Dann solltest du mich Samstag Abend hören 😉

  20. beckentosch says:

    Ich bin mir einfach mal so unsicher welches Tablet ich mir zulegen soll. Vlt hilft mir ja der Beitrag

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.